Astro-GipfelChristine Schoppa: Ihre Jahresprognose 2017

Christine Schoppas Jahresprognose
Foto: Astrowoche

Familien kommen zusammen, Erfolge lassen grüßen und Aufgeschlossenheit herrscht vor. Das Sonnenjahr 2017 könnte viel Gutes mit sich bringen.

 

Jung findet zu Alt. Großfamilien entstehen.

Das Jahr 2016 war ein Mars-Jahr und selten kochten die Emotionen so hoch wie in diesem Jahr. Jeder Einzelne hatte im privaten und auch im Job sehr zu kämpfen, die Anforderungen wurden nicht weniger. Dürfen wir denn nun aufatmen, wenn im März 2017 das Sonnenjahr beginnt? Ja und Nein.

Ja deshalb, weil die Sonne einfach über mehr positive Schwingungen verfügt, uns die Lebensfreude zurückbringt und alles in einem schöneren Licht sehen lässt. Nein deshalb, weil bestimmte Situationen, vor allem im Weltgeschehen, die im Argen liegen, sich nicht von heute auf morgen wegzaubern lassen, auch nicht mit den besten Sternen. Welche Botschaft hat denn nun der Kosmos? Die ersten drei Monate sehe ich etwas kritisch, da sich Mars mit Uranus und Jupiter in Konjunktion und einer Opposition trifft und im März dann Jupiter mit Uranus in Opposition steht.

Das sehe ich als sehr problematisch, da hier Übermut mit Leichtsinn und unüberlegtem Handeln einhergeht. In der Wirtschaft kann das starke finanzielle Einbußen zur Folge haben. Aber nicht nur diese eine Komponente hat dieser Aspekt zu bieten, ich sehe ihn auch als Übeltäter im Bereich Wetter- und Umweltkatastrophen, hier ist alles möglich, von starken Stürmen bis hin zu Erdbeben. Hinzu kommt dann Ende März noch das Quadrat von Jupiter und Pluto, was das ganze noch verstärkt. Jupiter zeigt sich also in den ersten drei Monaten diesmal nicht von seiner Glücksseite.

Wenn dann das Sonnenjahr am 21. März zum Frühjahrsanfang beginnt, zeigen sich langsam die ersten positiven Einflüsse. Im Mai verbinden sich Saturn und Uranus im Trigon. Dieser Aspekt hat vor allem im zwischenmenschlichen Bereich positive Auswirkungen. Die Toleranz wird ein großes Thema, man zeigt sich aufgeschlossener fremden Ansichten gegenüber, ohne dabei seine eigenen Werte und Ansichten zu verlieren. Auch Jung und Alt rücken näher zusammen. Immer mehr junge Familien wohnen mit den Großeltern zusammen, finden zu einer Gemeinschaft zusammen und jeder profitiert davon.

Im August trifft sich dann Jupiter mit Saturn im Sextil, der auch hier eine positive Funktion einnimmt. Erfolg, der jetzt geschaffen wird, ist langfristig. Fleiß und Mühen werden jetzt belohnt und im Sonnenjahr kann man seine Talente und Fähigkeiten besser zum Ausdruck bringen und erfolgreich einsetzen. Alles, was man jetzt anfängt, vor allem in den Monaten Juli, August und September trägt über einen langen Weg auch Früchte. Das alles hat auch zur Folge, dass man über mehr finanzielle Mittel verfügt, und viele einen Weg raus aus der Schuldenfalle finden.

Ende des Jahres im Dezember trifft sich Jupiter mit Neptun in einem positiven Trigon und schließt das Jahr 2017 mit einer Portion Hoffnung, Mitgefühl und Idealismus ab. Viele Dinge wandeln sich und werden durch eine andere Sichtweise besser. Ich wünsche Ihnen ein Sonnenjahr voller Freude und Gesundheit.

 

 


 

 


 

Kategorien:
Tarot für Einsteiger Set
 
Preis: EUR 19,99 Prime-Versand
Basiswissen Weiße Magie
 
Preis: EUR 7,99 Prime-Versand
Ein neues Ich: Persönlichkeit wandeln
 
Preis: EUR 15,70 Prime-Versand
Copyright 2017 astrowoche.de. All rights reserved.