Allgeiers Astro-WissenDas ist Ihre wahre Berufung

Das ist Ihre wahre Berufung
Foto: iStock

In dieser Woche erklärt uns unser Chefastrologe Michael Allgeier die Bedeutung des 10. Hauses und den Zusammenhang zu Ihrer wahren Berufung.

Das 10. Haus gibt uns nicht nur Auskunft über unsere beruflichen Neigungen, es hat noch viel mehr mit unseren höchsten und schönsten Lebenszielen zu tun. In ihm und seinem Herrscher verbirgt sich letztlich der Beruf im Sinne der Berufung, die in unserer Zeit immer mehr Menschen suchen. Untrennbar mit dem 10. Haus steht das gegenüberliegende 4. Haus in Verbindung, das mit unserer Herkunftsfamilie zu tun hat und die Welt symbolisiert, aus der wir kommen. Der Weg geht ins 10. Haus, das uns lehrt Verantwortung zu übernehmen, in führender beruflicher Position, in der Selbstständigkeit und nicht zuletzt in der Elternrolle. Konkret können wir über das 10. Haus sagen:

1) Entsprechendes Tierkreiszeichen des 10. Hauses ist der Steinbock. Der Zeichenherrscher des Steinbocks ist Saturn, die Natur des Steinbocks ist weiblich, seelisch und triebbetont. Sein Element Erde bedeutet: Auseinandersetzung mit dem Materiellen, Streben nach realer Verwirklichung. Der Steinbock ist ferner ein kardinales Zeichen, d. h. es handelt sich hier um eine vorwärts drängende, Eigeninitiative ergreifende, herrschende Energie mit Wunsch nach Führung.

2) Saturn steht im Steinbock in seinem eigenen Herrschaftsbereich. Saturn steht für Konzentration, Ausdauer, Vorstellungskraft, langfristige Ziele. Er ist an die materielle Welt gebunden und verkörpert reales Machtstreben.

3) Hauptthema des 10. Hauses ist die soziale Stellung, das Ansehen. Es hat mit Macht, mit Ruhm, Ehre, Anerkennung, gutem Ruf, sozialem Aufstieg oder umgekehrt mit Ohnmacht, Rufschädigung, Mangel an Anerkennung, sozialem Abstieg und Sturz von erreichter Höhe zu tun.

4) Der Beruf als Berufung ist ein weiteres wichtiges Thema des 10. Hauses. Es tauchen vorteilhafte bzw. nachteilige oder gar schädliche berufliche Verhältnisse auf. Das 10. Haus verrät spezielle berufliche Fähigkeiten und Begabungen, ob eine große Karriere bevorsteht durch eigene Leistung und Anstrengung oder ob eine Tendenz zu Erfolglosigkeit besteht.

5) Das 10. Haus gibt ferner Auskunft über die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen – in der Rolle des Erziehungsberechtigten oder im Beruf. Die Eignung als Freiberufler kann ebenfalls durch diesen Bereich ersehen werden.

6) Das 10. Haus hat schließlich auch mit dem eigenen Vater als Autorität, als Erziehungsberechtigter, als Vorbild zu tun. Seine Erziehung kann entscheidenden Einfluss auf die Berufs- und Lebensziel seines Kindes haben. Wie der Vater empfunden wurde bzw. wird, hängt von der persönlichen Beziehung zu ihm ab, ob harmonisch oder disharmonisch. Das positive „Vatererlebnis“ kann zu kraftvollen, sozialen und beruflichen Taten anspornen, das negative bremsen, verunsichern, Kraft rauben, Ziele aus den Augen verlieren lassen.

7) Das 10. Haus hat aber auch allgemein mit Autoritäten und Vorgesetzten zu tun und dem Verhältnis, das wir zu diesen haben. Aus dem 10. Haus können wir letztlich ersehen, ob wir Autoritäten überhaupt anerkennen oder grundsätzlich ablehnen. Indirekt spielt hier wieder das Verhältnis zum Vater mit hinein, der ja als erste und wichtigste Autorität erlebt wurde.

 

 


 

 


 

 

Kategorien:
Weisheitskarten der Seele
 
Preis: EUR 15,97
Ein Engel für jeden Tag
 
Preis: EUR 4,54 Prime-Versand
DETOXPRO Darmreinigung
UVP: EUR 24,49
Preis: EUR 16,49 Prime-Versand
Sie sparen: 8,00 EUR (33%)
Copyright 2017 astrowoche.de. All rights reserved.