Frage der Woche - Darf ich an Magie glauben?

frage der woche magie glauben

Foto: iStock

 

Jupiter und Merkus schärfen den Verstand, aber heißt das dass man auch an Magie glauben sollte?

Jede Woche beantworten wir eine Frage der Woche aus astrologischer Sicht. Wird die Energie von Jupiter Ihnen den Zugang zur echten Magie eröffnen?

Eine gute Frage, schließlich leben wir in einer Zeit, in der wir zum Mond fliegen, Menschen klonen oder die DNS entschlüsseln können. Aber ist das wirklich alles? Sind nicht irgendwann auch die Möglichkeiten der Wissenschaft begrenzt?

Ja.

Warum auch nicht? Die Wissenschaft hat zwar schon so manches übersinnliche Phänomen als natürliche Wettererscheinung, als Humbug oder sogar als Betrug entlarvt. Doch alles können die Wissenschaftler auch nicht erklären, da mögen noch so viele Messungen und Proben genommen werden. „Das war Magie“, schwärmt zum Beispiel so manch verzückter Konzertbesucher. Warum schafft es der eine Künstler, dass seine Zuhörer Gänsehaut bekommen, während andere, technisch genauso versierte Interpreten, allenfalls höflichen Applaus ernten?

Das ist natürlich nur eine recht harmlose Form der Magie. Wie weit man bei der Erforschung magischer Möglichkeiten gehen mag, bleibt jedem selbst überlassen. In dieser Woche finden Sie aus astrologischer Sicht jedenfalls günstige Voraussetzungen. Planet Jupiter spielt in der Magie durchaus eine Rolle – wenn es darum geht, über den Tellerrand hinauszublicken und den Horizont zu erweitern. Um mit Shakespeares Hamlet zu sprechen: „Es gibt mehr Ding im Himmel und auf Erden, als eure Schulweisheit sich träumt“.

Besser könnte man den aktuellen Aspekt kaum beschreiben, denn Jupiter verbindet sich mit Merkur, der für den durchaus kritischen Verstand steht. So können Sie magische Welten erforschen, ohne Gefahr zu laufen, sich davon einsaugen zu lassen oder gar darin unterzugehen. Eine gesunde Portion Vorsicht hat bei aller Aufgeschlossenheit schließlich noch nie geschadet.

Es bietet sich in diesen Tagen aber noch eine weitere Konstel­lation dafür an: Saturn, der weise Hüter der Schwelle, steht derzeit im Zeichen des Schützen , dessen kosmischer Herrscher wiederum Jupiter ist. Hier schließt sich also der magische Kreis. Besonders begünstigt von den aktuellen Konstellationen sind die Luftzeichen, also Zwillinge , Waage und Wassermann .

Die Zwillinge, deren Zeichen von Planet Merkur beherrscht wird, können der Magie ohnehin einiges abgewinnen. Auch die Feuerzeichen wie Widder , Löwe und Schütze können sich dafür begeistern. Sogar die Erdzeichen, Stier , Jungfrau und Steinbock , geben derzeit ihre natürliche Skepsis auf, um sich offen mit dem Thema auseinanderzusetzen. Die Wasserzeichen, Krebs , Skorpion und Fische , muss man nicht erst überzeugen, sie spüren von Haus aus, wenn Magie im Spiel ist.

NEIN.

Wo kämen wir denn dahin? Ins finsterste Mittelalter? Ganz so ernsthaft ist dieses Nein natürlich nicht gemeint. Der Glaube an die Magie ist im Menschen tief verwurzelt. Viele religiöse Riten zum Beispiel lassen sich im Ursprung auf die Magie zurückführen. Der Psychiater C.G. Jung wiederum, Begründer der analytischen Psychologie, sieht seine psychologische Richtung eng mit der Magie verwurzelt. Für ihn ist magisch einfach nur ein anderes Wort für psychisch. Man muss also nicht gleich einen schwarzen Raben auf der Schulter sitzen haben, um an Magie zu glauben oder zumindest dafür offen zu sein.

Trotzdem, selbst im aufgeklärten 21. Jahrhundert gibt es noch immer Länder, in denen die Macht der Magie so stark ist, dass es gefährlich werden kann – in Südostasien zum Beispiel, in Lateinamerika oder auf dem afrikanischen Kontinent. Geschieht dort ein Unglück oder Leid, für das man nicht gleich eine plausible Erklärung findet, ist gleich von Zauberei oder Hexerei die Rede. Wehe dem, der der Hexerei angeklagt ist, das kann im schlimmsten Falle tödlich enden.

Auch in islamisch geprägten Ländern ist der Glaube an die Magie und an magische Praktiken allgegenwärtig, gefürchtet ist vor allem der böse Blick, ähnlich einem Fluch. Von kleinen Pannen über gesundheitliche Probleme bis hin zu echten Schicksalsschlägen: All das bekommt vermeintlich einen Sinn, wenn man Opfer des bösen Blicks wurde. Genau das ist auch das Problem mit dem Glauben an die Magie: Wer sich davon beherrschen lässt, gibt die Verantwortung für das eigene Schicksal an irgendwelche dunklen Mächte ab. Man sucht erst gar nicht mehr nach einem Ausweg, stattdessen steigert man sich immer mehr in negatives Denken hinein, womöglich entwickeln sich sogar Angstkrankheiten oder gar Depressionen.

Deshalb ist die Frage, ob man an Magie glauben darf, durchaus berechtigt. Im Gegenzug sind schon viele Skeptiker und Leugner in Situationen geraten, die sie wissenschaftlich nicht mehr begründen oder erklären konnten. Die Kraft der Magie ist und bleibt eben etwas Geheimnisvolles, deshalb sollte jeder Mensch für sich selbst entscheiden, wie er damit umgeht.

Detox Kur Entgiftung
UVP: EUR 18,30
Preis: EUR 15,99 Prime-Versand
Sie sparen: 2,31 EUR (13%)
Weisheitskarten der Seele
 
Preis: EUR 14,52 Prime-Versand
Morgen- und Abendmeditation
 
Preis: EUR 16,06 Prime-Versand
Copyright 2017 astrowoche.de. All rights reserved.