Frage der Woche: Findet mich das Liebes-Glück?

frage der woche liebes glueck

Foto: iStock
Inhalt
  1. Venus und Mars im Stier sorgen für Frühlingsgefühle
  2. Wie findet mich das Liebes-Glück?
  3. Welche Sternzeichen findet das Liebes-Glück eher als andere?

Venus und Mars im Stier sorgen für Frühlingsgefühle

Jede Woche beantwortet unser Chef-Astrologe Erich Bauer eine Frage aus astrologischer Sicht. Dieses Mal: Der Frühling kommt! Findet mich jetzt das Liebes-Glück?

"Der Frühling ist automatisch mit Liebe verbunden. Bei jedem weckt dieses Wort sehnsuchtsvolle Gefühle. Aus dem Nichts tauchen schemenhafte Bilder auf, die meistens zwei Menschen in inniger Umarmung zeigen, die sich womöglich auch noch küssen.

Die Astrologie sagt, diese Stimmung, dieses Sehnen, liegt sozusagen in der menschlichen Natur und wird dadurch geweckt, dass in der Zeit des Frühlings insbesondere zwei Sterne ihre Energie auf die Erde herunterschicken, nämlich Venus und Mars. In dieser Woche be­findet sich der eine, nämlich Mars im Tierkreis­zeichen Widder, und der andere, die Venus, im Tierkreiszeichen Stier. Mehr kosmischen Beistand, um Liebe zu kosten, gibt es nicht.

Jetzt fällt also Liebe vom Himmel, so wie am Tag Sonnenschein oder wie nachts das silberne Licht des Mondes. Aber profitiert jeder Mensch, also auch jedes Sternzeichen, in gleicher Weise von der Fülle und dem Glück dieser beiden Liebesplaneten? Kann jetzt jeder damit rechnen, in den Armen eines anderen zu landen, sich dabei selig in die Augen zu schauen und den innigen Wunsch zu verspüren, sich zu küssen? Wird in Beziehungen, selbst in solchen, in denen schon längst Routine herrscht, plötzlich wieder das Verlangen entstehen, sich zu lieben? Und, das vor allem: werden die Menschen, die schon lange allein sind, sich aber nach einer Partnerschaft sehnen, endlich einen Menschen finden, der das Leben mit ihnen teilt?"

Wie findet mich das Liebes-Glück?

"Ganz so einfach ist es nicht. Der uralte Satz: 'Die Sterne machen immer nur geneigt, aber zwingen zu nichts', bedeutet ja nicht nur, dass man Schlechtes, das vom Himmel kommt, von sich abwenden kann. Es bedeutet genauso, dass man Gutes und Wünschenswertes verstärken, also vom Himmel herunterziehen kann.

Man muss wissen, wie man das Glück der Sterne verstärken und es sich zu eigen machen kann. Es ist ein einfacher, magischer Trick. Man muss nämlich eine Verbindung zu dem jeweiligen Sternzeichen herstellen.

Ich zum Beispiel habe meinen Frühlingsplatz im Englischen Garten in München. Es ist ein verwilderter Apfelbaum. Jeden Morgen, wenn ich dort vorbeilaufe, halte ich kurz inne, streichle über die Rinde und bin dann 'im Land des Frühlings'. Ich weiß von einer Frau, die sich auf ihren Balkon setzt, umringt von ihren Pflanzen, und sich so ins Frühlings-Land beamt. Sie können sich auch einen Blumenstrauß pflücken oder kaufen und die ganze Woche über in Ihr Zimmer stellen und dort täglich Frühlings- und damit Liebes-kraft 'tanken'.

Dann bekommen Sie seine ungeheure Lebensfreude, und obendrein schenkt Ihnen Venus Liebe, Mars Gesundheit und Merkur macht Sie fröhlich."

Welche Sternzeichen findet das Liebes-Glück eher als andere?

"Tut sich jedes Sternzeichen gleich leicht? Oder müssen sich manche Sternzeichen mehr anstrengen als andere?

Ja, es existieren Unterschiede, aber nur deswegen, weil die Natur der einzelnen Sternzeichen verschieden ist.

Widder und Zwillinge z. B. gönnen sich oft selbst die Zeit nicht, die Sie brauchen, um Kontakt zum Frühling zu bekommen. Der Krebs wiederum muss aufpassen, dass er das Glück, das er bekommt, nicht gleich wieder verschenkt und dann leer ausgeht. Löwen sind zuweilen so stolz, dass sie sich weigern, sich etwas schenken zu lassen. Jungfrauen, Skorpione und Steinböcke wiederum könnten anfangen, an der ganzen Geschichte zu zweifeln und auf diese Weise die Brücke hinüber zum Glück abbrechen. Waagen, Schützen und Wassermänner sind manchmal so 'gschmäcklerisch', also wählerisch, dass sie die kleinen Dinge gar nicht bemerken. Dem Fisch und dem Stier hingegen fällt es leicht. Sie werden das Frühlingsglück voll genießen können. Die Energie von Mars und Venus fällt direkt in sein Herz. Und dann dauert es nicht mehr lang, bis auch ein Mensch dort einzieht."

Kategorien:
Copyright 2017 astrowoche.de. All rights reserved.