Frage der Woche: Geht die Freundschaft verloren?

frage der woche freundschaft verloren

Foto: iStock

 

Die Sonne im Zeichen Wassermann hilft uns dabei zu sehen, wer unsere wahren Freunde sind.

Jede Woche beantworten wir eine Frage der Woche aus astrologischer Sicht. Wird die Sonne im Zeichen des Wassermanns sagen, ob unsere Freundschaften verloren gehen?

Facebook und Co. machen es zwar leicht, neue Menschen kennenzulernen. Doch das hat mit wahrer Freundschaft nur wenig zu tun. Die Sonne im Zeichen Wassermann wirft ein erhellendes Licht auf das Thema echte und falsche Freunde:

JA.

Zumindest ist die Gefahr nicht ganz von der Hand zu weisen. Viele Menschen haben zwar einen großen Bekanntenkreis, aber nur wenige oder gar keine echten Freunde mehr. Dafür gibt es gute Gründe – zum Beispiel die Tatsache, dass die Menschen mobiler geworden sind, ja, dass sie mobiler werden mussten. Früher hat man den elterlichen Betrieb bzw. Hof übernommen oder es arbeiteten mehrere Generationen hintereinander für die gleiche Firma am Ort. Wer sich heutzutage am Arbeitsmarkt behaupten will, muss auch bereit sein, in eine andere Stadt oder sogar in ein anderes Bundesland zu ziehen.

Leider verlaufen sich dadurch viele Freundschaften, selbst wenn man das gar nicht will. Und die Zeiten, in denen die Frau ganz selbstverständlich „nur“ Hausfrau und Mutter war, sind auch vorbei, oft geht es gar nicht anders, als dass beide einen Job haben, um finanziell über die Runden zu kommen.

Das wiederum bedeutet Stress, schließlich kann man sich erst nach Feierabend um Familie und Haushalt kümmern. Da braucht es schon eine gute Organisation, damit ein wenig Zeit für die Pflege von Freundschaften herausspringt. Dazu kommen dann noch die Verlockungen der modernen Technik: Statt das Telefon in die Hand zu nehmen oder gleich persönlich vorbeizukommen, ist es schick geworden, sich übers Handy auszutauschen.

Fleißig werden Kurznachrichten verschickt, doch mit einem ernsthaften Gespräch hat das nur wenig zu tun. Man tippt in der Mittagspause und im Stau, den Kopf hat man ganz woanders – wir mögen es dieser Tage eben gern unkompliziert und unverbindlich. Doch zu einer Freundschaft gehört mehr. Da reicht man geduldig Taschentücher, wenn die kummergeplagte Freundin stundenlang nur schluchzen kann. Und man hat Verständnis, wenn der Freund seinen Job verloren hat und deshalb eine Zeit lang mal nicht so gut drauf ist.

Man ist da füreinander, man steht ein füreinander, selbst wenn es anstrengend wird. Was nützen hundert Freunde auf Facebook, denen man im Grunde egal ist? Ein echter Freund kennt einen in- und auswendig. Trotzdem muss man sich vor ihm nicht verstellen, denn er mag einen so, wie man ist. Deshalb sind echte Freunde so selten und so unglaublich wertvoll, dass man sich glücklich schätzen darf, wenn man welche hat.

NEIN.

Auch wenn langjährige Freundschaften ähnlich wie langjährige Beziehungen keine Selbstverständlichkeit mehr sind: Solange es Menschen gibt, so lange wird es auch Freundschaften geben. Nur dass diese im Jahr 2016 vielleicht anders aussehen als noch vor fünfzig Jahren. Gut möglich, dass man sich im Internet kennengelernt hat. Oder der eine sitzt in Bremen und der andere in Tokio. Dafür gibt es schließlich Videotelefonie, das Gespräch über Kamera und Mikro per Handy oder Computer.

Wer in Verbindung bleiben will, kann das auch, die moderne Technik ist eben nicht nur ein Fluch. Neue Freunde zu finden ist auch keine Frage des Alters mehr. Natürlich, mit den Jahren wird man kritischer, man weiß man genau, wo man nur seine Zeit vergeudet. Doch die Menschen heutzutage werden nicht nur älter, sie bleiben auch immer länger fit und wissbegierig.

Obwohl schon in Rente, erlernen viele den Umgang mit dem PC und finden in sozialen Netzwerken Gleichgesinnte, die zu echten Freunden werden. Oder sie finden dort alte Schulfreunde wieder. Dazu passt hervorragend, dass die Sonne nun durch das Zeichen Wassermann wandert. Das weckt zum einen das Interesse an der modernen Technik. Das ist aber auch eine Einladung, seine Freundschaften zu pflegen und in Ehren zu halten. Oder die eigenen Hemmungen über Bord zu werfen, und sich für neue Freunde zu öffnen.

Davon profitieren natürlich alle Luftzeichen, der Wassermann, aber auch die Zwillinge und die Waage . Auch die Feuerzeichen, Widder , Löwe und Schütze , vernehmen den Ruf der Wassermann-Sonne nach Freundschaft und Kameradschaft, sie folgen ihm sehr gern.

Es kommt aber noch ein günstiger Aspekt dazu: Die Venus wechselt ins Zeichen Steinbock . Das verleiht zwanglosen Kontakten mehr Tiefe, aus einer Bekanntschaft kann jetzt echte Freundschaft werden. Und das beruhigt dann auch die Erdzeichen – Stier , Jungfrau und Steinbock – und die Wasserzeichen Krebs , Skorpion und Fische . Wie schrieb schon Epikur von Samos? „Weder die Leichtfertigen noch die Zauderer soll man der Freundschaft würdigen. Man muß allerdings etwas riskieren um der Freundschaft willen."

Kategorien:
Detox Kur Entgiftung
UVP: EUR 18,30
Preis: EUR 15,99 Prime-Versand
Sie sparen: 2,31 EUR (13%)
Weisheitskarten der Seele
 
Preis: EUR 14,52 Prime-Versand
Morgen- und Abendmeditation
 
Preis: EUR 16,06 Prime-Versand
Copyright 2017 astrowoche.de. All rights reserved.