Frage der Woche: Warum werden Menschen immer aggressiver?

astro frage aggressiv

Foto: GlobalStock / iStock
Inhalt
  1. Das Uranus-Pluto-Quadrat gibt die Antwort
  2. Das führt zu Aggressionen...
  3. Konflikte in der Welt, aber auch im Menschen selbst
  4. Kann man sich schützen?

 

Das Uranus-Pluto-Quadrat gibt die Antwort

Jede Woche beantwortet Erich Bauer eine Astro-Frage der Woche. Dieses Mal: Warum werden die Menschen immer aggressiver?

Seit über einem Jahr befindet sich Uranus im Tierkreiszeichen Widder. Nahezu zur gleichen Zeit wurde Pluto im Tierkreiszeichen Steinbock immer stärker.

Uranus im Widder und Pluto im Steinbock stellen unüberbrückbare Gegensätze und Widersprüche dar: Das Leitmotiv von Uranus lautet, dass die individuelle Freiheit wichtiger ist als alles andere. Pluto hingegen besteht darauf, dass ausschließlich Unterordnung und Gehorsam zählen.

 

Das führt zu Aggressionen...

Dieser Widerspruch zwischen Freiheit auf der einen und Ordnung und Zwang auf der anderen führt seit Längerem im Weltgeschehen zu immer neuen Aufständen und kriegerischen Auseinandersetzungen.

Man denke nur an das Abschlachten in Syrien, im Irak, in der Ukraine, im Gazastreifen. Vor allem im Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern tritt etwas zu Tage, was sich beinahe nicht nachvollziehen lässt: Weshalb wehrt sich ein Volk gegen eine dermaßen große Übermacht, wo es doch erlebt, dass auf jede Rakete, die es abfeuert, eine mindestens zehnfache Reaktion folgt?

Aber genau das zeigt die Unerbittlichkeit des Planeten Uranus. Für ihn ist ein Leben ohne Freiheit nichts wert. Deswegen ist es auch unmöglich, ihn zu unterdrücken oder auszurotten. Man kann ihn vielleicht dort verjagen, aber dann taucht er anderswo wieder auf.

 

Konflikte in der Welt, aber auch im Menschen selbst

Was im Weltgeschehen passiert, läuft aber ebenso in jedem einzelnen Menschen ab, also ein Konflikt zwischen Freiheit auf der einen und Ordnung und Zwang auf der anderen Seite.

Für Kinder sind es die Eltern, Lehrer, Meister, die ihren Uranus blockieren. Für Erwachsene sind es Vorgesetzte, die Obrigkeit, der eigene Partner oder auch Nachbarn. Mit anderen Worten: Es tobt in jedem Menschen ein Krieg, der – dem Himmel sei Dank –, bei uns selten ausbricht, aber jederzeit zu einer Feuersbrunst werden kann.

 

Kann man sich schützen?

Die Psychologie sagt, dass man Wege finden muss, um sein Bedürfnis nach Freiheit auf friedliche Art und Weise zu leben. Dazu taugen Sport , körperliches Ausagieren zum Beispiel als Fan bei einem Fußballspiel, aber auch Sexualität.

Was wiederum davor schützt, dass andere einem Gewalt antun, ist das Bewusstsein, in sich selbst die Bereitschaft für Gewalt zu erkennen.

Die Astrologie sagt, dass sich in jedem Menschen gleichzeitig der uranische Rebell sowie der tyrannische Pluto befinden. Diese Erkenntnis ist am wichtigsten: Es existiert keine Freiheit außer der, die man für sich selber findet und vor seinem eigenen Pluto verantworten kann.

Es hilft nichts, die Ursache für Unfreiheit draußen in der Welt zu suchen und dann zu bekämpfen. Frei wird nur derjenige, der sich selber in die Freiheit entlässt, völlig gleichgültig, wie auch immer die äußeren Umstände sind.

Kategorien:
Tarot für Einsteiger Set
 
Preis: EUR 19,99 Prime-Versand
Basiswissen Weiße Magie
 
Preis: EUR 7,99 Prime-Versand
Ein neues Ich: Persönlichkeit wandeln
 
Preis: EUR 15,70 Prime-Versand
Copyright 2017 astrowoche.de. All rights reserved.