Frage der Woche: Wird von mir zu viel verlangt?

frage der woche zu viel verlangt

Foto: iStock

 

Das Marsjahr gibt den Menschen Power, aber verlangt es auch zu viel von ihnen?

Jede Woche beantworten wir eine Frage der Woche aus astrologischer Sicht. Wird Powerplanet Mars zu viel von Ihnen abverlangen oder wissen Sie seine Energie zu nutzen?

Eine spannende Frage, denn wie immer im Leben gibt es zwei Seiten der Medaille. Powerplanet Mars kann uns pushen, vorwärtstreiben. Und er kann uns dazu verleiten, die Gesundheit zu vernachlässigen oder gar aufs Spiel zu setzen.

JA.

Es gibt durchaus ein paar reale Gefahren, auf die man im Marsjahr achten sollte. Dazu muss man wissen, dass Mars der kosmische Herrscher des Zeichens Widder ist. Auf der körperlichen Ebene wird dem Widder der Kopf zugeordnet, samt Augen, Zähnen und Nägeln. Und hier ergeben sich auch schon die ersten Schwachstellen: Bei Überlastung drohen Kopfschmerzen bis zum Migräneanfall, die Zähne können Probleme machen oder die Augen werden schlechter bzw. entzünden sich.

Entzündung ist ein gutes Stichwort, denn die Mars-Energie ist feurig, sie brennt geradezu. Erkrankungen können deshalb von einer Sekunde auf die andere ausbrechen, es kann Fieberattacken geben und es kann leider auch schmerzhaft werden. Dem Zeichen Widder wird aber auch der Bereich Kraft-­Muskulatur, Blut bzw. Immunsystem und die Gallenblase zugeschrieben. Ratsam ist es, den Eisenhaushalt im Blick zu behalten, sich bewusst und vitaminreich zu ernähren sowie regelmäßig an die frische Luft zu gehen.

Letzteres stärkt nicht nur die Abwehrkräfte, damit baut man auch ein Zuviel an Mars-Energie ab. Tut man das nicht, wird man ungeduldig, fahrig. Da schlägt man sich dann schon mal den Kopf an, schneidet sich mit dem scharfen Küchenmesser oder verbrennt sich die Finger, weil man nicht abwarten will, bis die Herdplatte abgekühlt ist.

Überflüssig zu erwähnen, dass einem im Marsjahr auch die Geduld für langwierige Therapien und Genesungsmaßnahmen fehlt. Womöglich trifft man sogar falsche Entscheidungen, weil man sich einbildet, man könnte den Heilungsprozess mit aller Gewalt beschleunigen. Positiv ist natürlich, dass man sich gut durchsetzen kann, dass man nicht alles vor sich herschiebt, sondern die Dinge direkt in die Hand nimmt.

Im Gegenzug steht man öfter unter Hochspannung und hat nur wenig Verständnis dafür, wenn andere nicht im gleichen Tempo mitziehen. Reizbarkeit, Jähzorn und Aggression, so sehen die Schattenseiten der Mars-Energie aus. Wer rot sieht, dem kann im wahrsten Sinne des Wortes die Galle überlaufen. Und es wird vermehrt Autofahrer geben, die auf ihre Vorfahrt pochen, selbst wenn sie damit womöglich einen Unfall provozieren. Gelassenheit und Achtsamkeit sind die Schlüssel, mit denen Sie gut durch das Marsjahr kommen!

NEIN.

Es sei denn, man lässt es zu und schlägt alle unsere Ratschläge und Tipps leichtfertig in den Wind. Man kann sich nämlich durchaus vor den Gefahren wappnen und stattdessen die positiven Seiten der Mars-Energie nutzen. Genau, Energie: Davon ist eine Menge vorhanden in einem Marsjahr. Mit dieser Energie überwindet man den inneren Schweinehund und meldet sich endlich zum Walking-Kurs oder im Fitnessstudio an.

Man wird aktiv, hat Lust auf Bewegung und ist selbstbewusst genug, um sich wegen der mangelnden Kondition oder der Jogginghose, die über dem Bäuch­lein spannt, nicht zu schämen. Mit dieser Energie macht man Nägel mit Köpfen, man handelt, statt immer nur davon zu sprechen. Dieses Übermaß an Energie kann sich natürlich auch gegen einen richten, wenn sie nicht ausgelebt werden darf, wenn sie nutzlos ins Leere verpufft.

Deshalb sollte man im Marsjahr immer ein wenig im Blick haben, in welchem Zeichen sich der Power-Planet gerade aufhält. Bis Oktober ist das schnell gesagt: Entweder im Zeichen Skorpion oder im Schützen , denn Mars wird für einige Zeit auch mal rückläufig. Bis März und dann wieder im Juni und Juli wandert Mars durchs Zeichen Skorpion. Das sind tolle Zeiten für die Wasserzeichen wie Krebs , Skorpion und Fische , aber auch für die Erdzeichen wie Stier , Jungfrau und Steinbock .

In diesen Phasen sollten Sie sich viel bewegen, den sportlichen Ausgleich suchen. Vertreter der Zeichen Löwe und Wassermann sollten sich das dagegen rot im Kalender anstreichen: Hüten Sie sich vor Überforderung, lassen Sie es nicht zu, dass Sie von Stress und innerlicher Anspannung aufgefressen werden. Grünes Licht für Spiel, Spaß und Sport erhalten Sie dafür von März bis Mitte April, im August und September und von November bis Mitte Dezember.

Das gilt auch für die anderen Feuerzeichen wie Widder und Schütze und für die anderen Luftzeichen wie Zwillinge und Waage . Anstrengende Projekte, von der Renovierung über berufliche Aktionen bis zur Bergbesteigung dürften in den guten Mars-Phasen ein Kinderspiel für Sie werden. Für alle gilt: Achten Sie auf die Mars-Signale, dann kommen Sie auch gesund durch dieses Jahr!

Kategorien:
Das Engel-Orakel für jeden Tag
 
Preis: EUR 19,95 Prime-Versand
Die Praxis schamanischer Heilung
 
Preis: EUR 19,99 Prime-Versand
Tarot für Einsteiger Set
 
Preis: EUR 19,99 Prime-Versand
Copyright 2017 astrowoche.de. All rights reserved.