Astrowoche

Das Gesundheits-Horoskop für diese Woche

Astrowoche,

Wochenhoroskop

Ihr persönliches Gesundheits-Horoskop von unserer Astrologin Christine Schoppa:


Autogenes Training beruhigt bei Vollmond

Gegen nervöse Unruhe und Schlaflosigkeit kann autogenes Training wahre Wunder wirken. Man wird ruhiger und ausgeglichen.

Autogenes Training sollte zuerst unter fachkundiger Anleitung ausgeführt werden, hinterher eignet sich diese Methode gut zur Selbstbehandlung. Diese Methode wird bei einer Vielzahl gesundheitlicher Störungen empfohlen, z. B. bei chronischen Schmerzzuständen, bei Migräne, Asthma, Bluthochdruck, Suchtkrankheiten, Schlaflosigkeit, Angst oder Nervosität. Es gibt drei Grundhaltungen, in denen das autogene Training ausgeführt wird: die Rückenlage, um einen erholsamen Schlaf herbeizuführen. Die aktive Sitz- bzw. Droschkenkutscherhaltung (vorne übergebeugt) – diese Haltung dient zur Entkrampfung der gesamten Schulter- und Nackenmuskulatur. Die passive Sitzhaltung (zurückgelehnt) dient zur Entspannung am Arbeitsplatz oder im Auto. Durch völlige Konzentration und Wiederholung einfacher Formeln wie z. B. der Formel „mein linkes Bein ist ganz schwer“ lässt sich ein Zustand tiefer Entspannung erreichen. Während der Übungen sind die Augen geschlossen. Es wird stufenweise auf­gebaut, von leicht bis schwierig. Beendet werden sollten die Übungen nie abrupt. Am besten, Sie buchen zum Einstieg einen Kurs in der Volkshochschule. Dort werden Sie Stufe für Stufe in diese Form der Entspannung eingeführt.


Hinweis:
Bitte verstehen Sie unsere Gesundheitstipps und Ratschläge als vorbeugende und unterstützende Maßnahmen. Konsultieren Sie bei Krankheiten und Beschwerden dennoch immer Ihren Arzt oder Apotheker.


Lesen Sie hier Ihr Jahreshoroskop 2015

reset
Schicken Sie diese Seite an einen Freund:

Mehr zum Thema Gesundheit:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung