Astrowoche

Horoskop: So erobern Sie jetzt Ihr Glück zurück!

Astrowoche,

Es ist ganz einfach...

Das Böse, das Sie umgibt, kann Ihnen die Lebensfreude nehmen. Das muss aber nicht sein! In diesem Horoskop erfahren Sie, wie Sie jetzt Ihr Glück zurückerobern.

Sie müssen nicht abergläubisch sein, nicht an dunkle Mächte glauben, um sich verfolgt zu fühlen. Von einem Fluch. Die Missgunst, der Neid, kurz das Böse, das Sie umgibt, hat eine rätselhafte Energie, die Ihnen die Lebensfreude nehmen kann.

Jetzt nimmt Jupiter den negativen Energien die Kraft. Wie Sie das Glück zurückerobern, lesen Sie in diesem Horoskop!

Es gibt Menschen, die uns einfach nicht guttun, die einen negativen Einfluss auf uns haben. Das kann der neue Chef sein, der intrigante Kollege oder auch die Schwiegermutter.

Von diesen Menschen geht die Macht der Lilith aus. Aber das Gute ist: Jetzt verbündet sich dieser Dämon des Himmels mit unserem geliebten Jupiter und der nimmt ihm alle Kraft. Und das bedeutet: Sie können jetzt Ihr Glück zurückerobern! Wie das geht, erfahren Sie in Ihrem persönlichen Horoskop.

Tragen Sie in den Radix Ihr Sternzeichen ein (die Position Ihrer Sonne). Zählen Sie nun den kürzesten Abstand zwischen dem Sternzeichen und Lilith, die bereits in ihrer aktuellen Position in den Zwillingen eingetragen ist. Wo auch Ihr Freund und Gönner Jupiter steht. Der Uhrzeigersinn spielt dabei keine Rolle.

Mögliche Abstände:Ihre Sonne und Lilith stehen im selben Zeichen (wenn Sie Zwilling sind), im Nachbarzeichen (wenn Sie ein Stier oder Krebs sind). Ein Zeichen steht zwischen Ihrem Sternzeichen und Lilith (wie bei Widder und Löwe), zwei Zeichen (Fische oder Jungfrau), drei Zeichen (Wassermann und Waage), vier Zeichen (Steinbock oder Skorpion), fünf Zeichen – beziehungsweise Ihr Sternzeichen (nur beim Schützen) steht Lilith genau gegenüber. Nun gehen Sie zur Auflösung: Lesen Sie, welchen Einfluss Lilith auf Sie hat und wie Jupiter Sie davon befreit.

reset
Schicken Sie diese Seite an einen Freund:

Mehr zum Thema Horoskop:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Astrowoche empfiehlt:

Mehr Themen: