Astrowoche

Kolumne: Erich Bauer über den Mond, die Seele und das Leben

Astrowoche,

Ihr persönlicher Rat von Erich Bauer - jede Woche neu

"Dem Mond zu vertrauen bedeutet nicht, die Augen vor der Wirklichkeit zu verschließen." Vertrauen Sie wie unser Chef-Astrologe Erich Bauer der Kraft des Mondes.

In seiner Kolumne verrät Ihnen Erich Bauer, wie der Mond steht, wie er Ihre Seele beeinflusst - und vor allem wie Sie die Kraft des Mondes für sich nutzen können, um Ihre Beziehungen zu verbessern, Alltagsprobleme zu lösen und Neues dazu zu lernen.

Die Kolumne von Erich Bauer über den Mondeinfluss in der Woche:
2. bis 8. März

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

die Woche beginnt mit einem Mond im Tierkreiszeichen Löwe. Da heißt es, Eindruck machen und sich gut präsentieren! Der Löwemond hilft Ihnen dabei. Sie tun sozusagen automatisch das Richtige, damit Ihnen die Welt zu Füßen liegt. Sie sind großzügig. Nichts macht Ihnen so viel Freude, wie andere zu beschenken.

Was den Beruf angeht, mahlen die Mühlen langsam. Es sei denn, Sie können bei Ihrem Tun die Sonne in den Fischen „anzapfen”, was bedeutet, schöpferisch arbeiten.

Nach einer ellenlangen Mondpause zieht der Mond am Mittwoch um 13:00 Uhr bei der Jungfrau ein. Am Donnerstag Abend kurz nach 19:00 Uhr kommt es zum Vollmond. Diese Vollmondphase in der Jungfrau ist nervig. Vieles stößt Ihnen auf, und selbst die Feierabende lassen zu wünschen übrig.

Nach einer noch längeren Mondpause betritt der Mond kurz vor 12:00 Uhr mittags am Samstag das Tierkreiszeichen Waage. Übermächtig scheint unter diesem Mond die Sehnsucht nach Nähe und Vereinigung mit dem anderen Geschlecht. Dem Himmel sei Dank ist Wochenende und Sie können sich alles gönnen, wovon Sie träumen.

Für Solisten läuft „High Season“. Die magische Anziehung zwischen den Geschlechtern erreicht am Sonntag ihren Höhepunkt.

reset
Schicken Sie diese Seite an einen Freund:

Mehr zum Thema Erich-Bauer:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Astrowoche empfiehlt:

Mehr Themen: