Astrowoche

Kolumne: Erich Bauer über den Mond, die Seele und das Leben

Astrowoche,

Ihr persönlicher Rat von Erich Bauer - jede Woche neu

"Dem Mond zu vertrauen bedeutet nicht, die Augen vor der Wirklichkeit zu verschließen." Vertrauen Sie wie unser Chef-Astrologe Erich Bauer der Kraft des Mondes.

In seiner Kolumne verrät Ihnen Erich Bauer, wie der Mond steht, wie er Ihre Seele beeinflusst - und vor allem wie Sie die Kraft des Mondes für sich nutzen können, um Ihre Beziehungen zu verbessern, Alltagsprobleme zu lösen und Neues dazu zu lernen.

Die Kolumne von Erich Bauer über den Mondeinfluss in der Woche:
30. März bis 5. April 2015

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

die Woche beginnt mit einem Mond im Löwen, der sich am Vormittag mit dem Glücksplaneten Jupiter trifft: da werden Sie froh gelaunt in die Wochen starten.

Um 16:00 Uhr beginnt dann allerdings eine ewig lange Mondpause, die sich fast über den ganzen Dienstag erstreckt. Wenn Sie bis jetzt nicht wussten, was Frühjahrsmüdigkeit ist, werden Sie es jetzt erfahren.

Kurz nach 20:00 Uhr am Dienstag betritt der Mond das Tierkreiszeichen Jungfrau. Arbeitstechnisch beginnt jetzt erst die Woche. Da die Sonne im Frühlingszeichen Widder steht, können Sie mit diesem Mond in der Jungfrau jede Menge erledigen. Nichts wird Ihnen Jetzt zu viel.

Nach einer erneut furchtbar langen Mondpause bezieht der Mond am Freitagmorgen kurz nach 9:00 Uhr Position im Tierkreiszeichen Waage und steuert auf den Vollmond zu, der dann am Samstag um 14:00 Uhr exakt wird.

Das weibliche (Mond) und das männliche (Sonne) Prinzip stehen sich gegenüber und ziehen sich unwiderstehlich an. Das überträgt sich auf all jene Menschen, die nicht taub sind für die Schwingungen des Kosmos: ihre Sehnsucht nach Vereinigung mit dem anderen Teil lässt sie „wie Wölfe in der Nacht heulen“. Schreiben Sie Liebesgedichte, malen Sie Bilder, machen Sie Musik, tanzen Sie …!

Der Sonntag taucht dann wieder in einer Mondpause unter und macht die Frühjahrsmüdigkeit zur Modekrankheit.

reset
Schicken Sie diese Seite an einen Freund:

Mehr zum Thema Erich-Bauer:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Astrowoche empfiehlt:

Mehr Themen: