Astrowoche

Sternzeichen-Eigenschaften: Alles über das Sternzeichen Stier - 21.04. bis 20.05.

Astrowoche,

Stiere sind echte Genuss-Menschen. Welche Sternzeichen-Eigenschaften Stier-Geborene noch ausmachen, hat unser Chef-Astrologe Erich Bauer für Sie zusammengestellt...

Sternzeichen-Quiz: Wie gut kennen Sie den Stier?

Die Sternzeichen-Eigenschaften vom Stier:

Ihr Element: Die Erde als beruhigendes, bewahrendes, formgebendes und abgrenzendes Element.

Ihr Herrscherplanet: Venus des Morgens als Göttin der Schönheit und Liebe.

Ihre Polung: Minus (oder auch Weiblich oder Yin). Das macht Sie zu einem reaktiven und nach innen gekehrten Menschen.

Ihre Stärken: Sie sind sinnlich, praktisch, solide, geduldig und anhänglich.

Die idealen Reiseziele für Sie: Stier-Geborene mögen die Städte Dresden, Zürich und St. Louis. Sie reisen gerne in Länder wie China und Thailand. Sie lieben grüne Täler und Wiesen.

Ihre persönlichen Glücksbringer: Die Farbe Grün, Linden, Maikäfer, Patschuli-Duft und Rubin-Steine.

Der Stier im Beruf:

Wenn ein Stier das Alter erreicht, in dem man sich für einen Beruf entscheidet oder ein Studium wählt, dann stößt er natürlich beim Ausloten der verschiedenen Möglichkeiten einerseits auf solche Tätigkeiten, die – wenn auch nur sehr entfernt – in Zusammenhang mit seiner immensen Lust und Sinnlichkeit stehen, andererseits lässt er sich gemäß seinen Sternzeichen-Eigenschaften bestimmt auch davon leiten, möglichst schnell möglichst viel Geld zu verdienen.

Tätigkeiten, die auch nur im weitesten Sinn mit Essen zu tun haben, gehören zu den beliebtesten Stier-Berufen. Die Interessensgebiete reichen vom Agrarwissenschaftler bis zum Lebensmittellaboranten, vom alternativen Biobauern bis zum Molkerei-Ingenieur, vom Bäcker bis zum Konfiseriefabrikanten, vom Tante-Emma-Laden-Besitzer bis zum Eigentümer einer Feinkostladenkette. Und natürlich gehört hierher auch das weite Feld der Gastronomie – vom Tellerwäscher über den Koch, Kellner und Barkeeper bis zum Restaurantbesitzer.

Stiere zeigen auch große Talente in allen gestalterischen und künstlerischen Berufe. Sie sind gute Schneider und Modeschöpfer, machen aber auch als Model eine tolle Figur. Sie sind erfolgreiche Boutiquebesitzer und Schaufensterdekorateure, und sie können gärtnern und herrliche Blumenarrangements zusammenstellen. Auch unter Kosmetikerinnen und Maskenbildnerinnen finden sich jede Menge Stiere.

Stiere sind von ihren Sternzeichen-Eigenschaften her eher konservativ. Das bedeutet, dass sie gern in einem Metier arbeiten, das sich mit Vergangenem beschäftigt, also zum Beispiel als Historiker, Denkmalpfleger, Restaurateur, Archivar oder Ethnologe. Auch in Berufe, die ein gewisses Traditionsbewusstsein pflegen, zieht es so manchen Stier.

Das Thema Finanzen ist mindestens genauso wichtig wie Sinnlichkeit und Lust. Das führt dazu, dass viele Stiere dort arbeiten, wo sich Geld befindet, also bei einer Bank, beim Finanzamt, an einer Kasse, bei Versicherungen oder an der Börse. Und natürlich ist auch Kaufmann bzw. -frau ein typischer und beliebter Stier-Beruf. Kein Wunder bei diesen Sternzeichen-Eigenschaften!

Der Stier in der Liebe:

Lust und Sinnlichkeit sind für einen Stier das Allernormalste und Selbstverständlichste dieser Welt. Ist die Zeit, in die er hineingeboren wird, nicht voller Sinnlichkeit? Man denke nur an den Duft von Flieder oder an den Geschmack einer Maibowle! Sämtliche Sinne werden angesprochen: Geruch, Geschmack, Gehör, Sehen und Berühren. Ein Stier wird also bereits bei seiner Geburt mit einem immensen Reichtum an Lust und Sinnlichkeit gesegnet, der sein Lebtag nicht mehr vergeht.

Hinsichtlich der Liebe verkörpert der Stier mit seinen Sternzeichen-Eigenschaften das Urprinzip von Wollust: die Frau mit den üppigen, weichen Rundungen, immer bereit zur Lust; der Mann mit breiten Schultern und kräftigen Lenden – immer und unendlich potent. Eine nette Bestätigung stierischer Lust fand sich in einer Äußerung des Hollywoodstars und Stieres Jack Nicholson. Im Zusammenhang mit der Sexaffäre des früheren amerikanischen Präsidenten Bill Clinton mit Monica Lewinsky sagte Nicholson: "Mach weiter, Bill, du machst das großartig! Was wäre denn die Alternative: ein Präsident, der keinen Sex hat?"

Aber, werden Stiere möglicherweise einwenden, wie steht es mit der Liebe? Bisher wurde nur von der enormen Sinnlichkeit des Stieres gesprochen. Liebe und Sinnlichkeit, sind das nicht zwei verschiedene Dinge?

Normalerweise schon, aber nicht bei einem Stier! Liebe ohne Sinnlichkeit ist für ihn unvorstellbar. Der Satz, dass Liebe durch den Magen geht, wurde sicher von einem Stier erfunden. Er liebt nun einmal, was er sehen, riechen, anfassen, schmecken kann. Die Liebe, die er von seinem Partner bzw. seiner Partnerin erhält, misst er daran, wie oft er geküsst wird und wie das Wiener Schnitzel schmeckt, das er/sie auf den Tisch stellt.

Der Nachteil liegt auf der Hand: Ein waschechter Stier ist kaum für eine romantische, exaltierte Liebesgeschichte, die den Himmel berührt, zu haben. Aber einen Vorteil hat das auch: Der Stier ist sehr leicht (ver)führbar, und er ist treu.

Unser Buch-Tipp zum Thema Sternzeichen-Eigenschaften:

Sie möchten noch mehr über die Sternzeichen-Eigenschaften vom Stier erfahren?

Dann können wir Ihnen das Buch "Alles über das Sternzeichen Stier" von Erich Bauer, 7,95 Euro, MensSana Verlag empfehlen. Darin verrät Ihnen Erich Bauer alle über die Charaktereiegnschaften vom Stier.

Jetzt gleich bei Amazon bestellen!

reset
Schicken Sie diese Seite an einen Freund:

Mehr zum Thema Sternzeichen:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Astrowoche empfiehlt:

Mehr Themen: