Allgeiers Astro-WissenWelche Bedeutung hat das 1. Haus? Das Geheimnis unserer Persönlichkeit

Welche Bedeutung hat das 1. Haus? Das Geheimnis unserer Persönlichkeit
Foto: iStock

In dieser Woche klärt uns unser Chefastrologe Michael Allgeier über die Bedeutung des 1. Hauses und das damit verbundene Geheimnis unserer Persönlichkeit auf.

Die Häuser in unserem Horoskop sind nichts anderes als die irdischen Spiegelungen der Tierkreiszeichen, die an der Ekliptik, der Sonnenbahn angeordnet sind. Sie entsprechen in ihrer jeweiligen Bedeutung den verschiedenen Tierkreiszeichen. Das 1. Haus hat Bezug zum Widder, das 2. Haus zum Stier, das 3. Haus zu den Zwillingen, das 4. Haus zum Krebs, das 5. Haus zum Löwen, das 6. Haus zur Jungfrau, das 7. Haus zur Waage, das 8. Haus zum Skorpion, das 9. Haus zum Schützen, das 10. Haus zum Steinbock, das 11. Haus zum Wassermann und das 12. Haus zu den Fischen.

Während die Tierkreiszeichen rein geistiger Natur sind, sind die Häuser quasi ihr irdisches Spiegelbild. Sie haben mehr mit der realen Ebene des Lebens zu tun, stellen also eine Art Ereignisebene dar. Wie der Aszendent lässt auch das 1. Haus auf den Körperbau schließen, ob fein oder grob, lang oder kurz, dick oder dünn usw. Jeder Planet im 1. Haus hat einen außerordentlich starken Einfluss auf die physische Gestalt eines Menschen. Mit dem 1. Haus beginnt der Eintritt ins stoffliche Leben. Es gibt Auskunft über die persönliche Anlagen und die Fähigkeiten, die man sich im Laufe der früheren Leben erworben hat. Es verrät ferner, ob ein Mensch im Allgemeinen eher aktiv ist, gern die Initiative ergreift oder sich erst einmal abwartend und passiv verhält.

Bei der Analyse eines Geburtshoroskops fällt zwangsläufig dem Herrscher des 1. Hauses, der oft gleichzeitig der Geburtsgebieter ist, eine bedeutende Rolle zu. Der Herrscher des 1. Hauses ist der Planet, der über den Aszendenten herrscht. Steht der Aszendent im Widder ist sein Herrscher Mars, im Stier Venus, in den Zwillingen Merkur, im Krebs der Mond etc.

Durch die jeweilige Häuserstellung des Herrschers von Haus 1 und seine Aspekte, die er im Horoskop eingeht, können wir nun ersehen, wie sich der Betroffene konkret ins Leben einbringt und auf welchen Lebensgebieten er besonders aktiv ist.

Herrscher von Haus 1 in Haus 1: Extrem starker Selbstbehauptungswille! Diese Menschen setzen sich in aller Regel leicht durch und legen dabei großen Wert auf ihre persönlichen Eigenarten. Sie wirken in sich geschlossen, ruhen in sich, können mitunter aber auch unangenehm selbstbezogen und egoistisch erscheinen.

Herrscher von Haus 1 in Haus 2: Diese Menschen wollen durch Geld und Besitz ihren Eigenwert heben. Materielle Mittel und Sicherheiten fördern die Persönlichkeitsentfaltung. In günstiger Ausprägung besteht ein starker Erwerbstrieb, oft besteht allerdings auch die Neigung, zu sehr an Materie und auch Menschen zu hängen und nicht loslassen zu können.

Herrscher von Haus 1 in Haus 3: In aller Regel sehr kontaktfreudige, offene, aufgeschlossene und neugierige Menschen, die unentwegt auf der Suche nach neuen Eindrücken sind. Kleine Reisen,

Literatur und die verschiedensten Wissensgebiete fördern die Persönlichkeitsentfaltung. In negativer Ausprägung können Ruhelosigkeit, Nervenprobleme und die Unfähigkeit, den Alltag zu bewältigen, beobachtet werden.

Herrscher von Haus 1 in Haus 4: Diese Menschen können sich am besten in der Familie entfalten. Sie leben in der vertrauten Umgebung, in der Heimat und in örtlichen Gemeinschaften regelrecht auf, sie schätzen Traditionen und legen großen Wert auf schöne Häuser, Wohnungen, Gärten und Einrichtungen. In kritischer Ausprägung kann eine seltsame Ruhelosigkeit und Nichtsesshaftigkeit beobachtet werden.

Herrscher von Haus 1 in Haus 5: Die Persönlichkeit und ihr Selbstverständnis finden hier ihren stärks­ten Ausdruck über schöpferische, künstlerische, sportliche oder auch pädagogische Tätigkeiten. In positiver Ausprägung haben diese Menschen einen „guten Draht“ zu Kindern und können das Leben in jeglicher Hinsicht genießen.

Herrscher von Haus 1 in Haus 6: Für diese Menschen ist es besonders wichtig, dass sie einer Sache dienen können, von der sie überzeugt sind und mit der sie letztlich auch anderen Menschen helfen können. Oft kann ein starkes Interesse für alternative Heilmethoden beobachtet werden, mitunter bestehen eigene Heilkräfte, aber auch starke Krankheitsneigungen.

Herrscher von Haus 1 in Haus 7: Mit dieser Konstellation braucht man den Partner mehr als alles andere im Leben, man lebt sozusagen über ihn und neigt dabei oft auch dazu, eigene Sehnsüchte, Wünsche und auch Probleme in ihn hinein zu projizieren. In positiver Ausprägung ist hier ein sehr harmonisches Miteinander mit anderen Menschen zu beobachten, negativ immer wieder Streit, Anfeindungen und viele Zerwürfnisse.

Herrscher von Haus 1 in Haus 8: Großes Interesse an Beziehungen, an Sexualität, an Okkultem und an gemeinsamem Vermögen. Es bestehen starke Machtansprüche, die jedoch nicht immer offen zum Ausdruck kommen. Die Umgebung unterliegt hier mehr einem magisch-suggestiven Einfluss dieser Menschen, die zu ungewöhnlichen Leistungen fähig sind, die mitunter aber auch regelrecht besessen sein können

Herrscher von Haus 1 in Haus 9: Für diese Menschen ist der eigene Standpunkt, die persönliche Weltanschauung, die bisweilen sehr nachdrücklich vorgetragen wird, von überragender Bedeutung. Weite Reisen, die vertiefte Auseinandersetzung mit Religionen sowie allerlei Studien und Fortbildungen beeinflussen in großem Maße die Persönlichkeitsentwicklung. In negativer Ausprägung kann Fanatismus beobachtet werden.

Herrscher von Haus 1 in Haus 10: Enormer beruflicher Ehrgeiz und starkes Streben nach äußerlicher Anerkennung sind mit diesem Vorzeichen verknüpft. Häufig drängen diese Menschen in Führungspositionen, wollen gelegentlich auch bekannt und berühmt werden. Die Elternrolle wird sehr ernst genommen, in negativer Ausprägung ist die Gefahr von Machtmissbrauch und Verantwortungslosigkeit gegeben.

Herrscher von Haus 1 in Haus 11: Bei dieser Konstellation handelt es sich um sehr freiheitsliebende, modern eingestellte, progressive Menschen, denen die Gemeinschaft und Freunde sehr wichtig sind. In positiver Ausprägung besteht ein sehr soziales Verhalten, in kritischer Ausprägung eine Neigung zu „Vereinsmeierei“, asozialem Verhalten und übertriebenen gesellschaftlichen Aktivitäten (hätte gerne berühmte Freunde).

Herrscher von Haus 1 in Haus 12: Diese Menschen halten sich gerne am Rande der Gesellschaft auf, setzen sich mit Kranken, Süchtigen und überhaupt Ausgestoßenen auseinander. Oft kann ein „Helfersyndrom“ beobachtet werden, mitunter auch eine massive Realitätsflucht, die nicht selten von exzessivem Alkohol- oder Drogenkonsum begleitet wird. Oft machen hier nur schwer zu bestimmende Unsicherheiten und Schuldgefühle bemerkbar, die in psychischen Erkrankungen münden.

Wenn ein Mensch sehr viele Planeten im 1. Haus hat, dann bedeutet dies, dass er die Kräfte, die mit diesen Planeten verbunden sind, um jeden Preis leben muss. Viele Planeten im 1. Haus sind daneben immer auch ein Hinweis auf eine starke Ichbetonung, die auch zu großem Egoismus führen kann. Dem 1. Haus liegt das 7. Haus gegenüber, das Du, die Öffentlichkeit. Das 7. Haus symbolisiert die perfekte Ergänzung zu uns, das Du, das wir suchen und brauchen. Ein Widder-Aszendent etwa braucht den Waage-Typus, ein Stier-AC den Skorpion, ein Zwillinge-AC den Schützen, ein Krebs-AC den Steinbock, ein Löwe-AC den Wassermann, ein Jungfrau-AC die Fische. Das heißt nicht, dass der Partner z. B. eines Stier-Aszendenten ein Skorpion sein muss, dass er aber zumindest gewisse Skorpion-Eigenschaften in seinem Horoskop aufweisen sollte, um es vereinfacht zu sagen.

 

 

 

 


 

 


 

 

Kategorien:
Das Engel-Orakel für jeden Tag
 
Preis: EUR 19,95 Prime-Versand
Die Praxis schamanischer Heilung
 
Preis: EUR 19,99 Prime-Versand
Tarot für Einsteiger Set
 
Preis: EUR 19,99 Prime-Versand
Copyright 2017 astrowoche.de. All rights reserved.