Horoskop

Das Gesundheits-Horoskop für die Woche vom 18. bis 24. Juli 2022

Lesen Sie jetzt das Horoskop für Ihre Gesundheit in der aktuellen Woche vom 18. bis 24. Juli 2022.

1 / 8
JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Das Gesundheits-Horoskop für die Woche vom 18. bis 24. Juli 2022

Ihr persönliches Gesundheits-Horoskop von unserer Astrologin Christine Schoppa

So haben die Mond-Kopfschmerzen keine Chance.

Wenn der Mond ab Dienstag im Zeichen Widder steht, dann kommen Kopfschmerzen und Migräne wieder öfter vor. Meist sind die Kopfschmerzen, die bei Widder-Mond auftreten, stressbedingt. Beugen Sie deshalb rechtzeitig vor. Gönnen Sie sich Auszeiten, bauen Sie Stress so gut es geht ab. Wägen Sie ab, was wirklich Priorität hat und was nicht.

Sollten Sie von Kopfschmerzen oder Migräne betroffen sein, dann gibt es viele Tipps aus der Naturheilkunde, die Ihnen schnell helfen können. Bei akuten Kopfschmerzen hilft es, ein paar Schritte an der frischen Luft zu gehen. Machen Sie einen kleinen Spaziergang oder gehen Sie eine Runde joggen. Neben Dehnübungen kann auch ein warmes Vollbad helfen, die Verkrampfungen zu lösen und die Kopfschmerzen zu lindern. Kaffee steigert die Durchblutung des Gehirns und kann dadurch die Kopfschmerzen lindern. Besonders wirksam sind starke Kaffeesorten wie Espresso oder Mocca.

Ein kalter Wasch­lappen hat bei Kopfschmerzen einen lindernden Effekt: Legen Sie den Waschlappen einfach auf die Stirn und ruhen Sie sich ein paar Minuten aus. Um Kopfschmerzen vorzubeugen, sollten Sie nicht nur genügend trinken, sondern auch ausreichend und ausgewogen essen.

Hinweis: Bitte verstehen Sie unsere Gesundheitstipps und Ratschläge als vorbeugende und unterstützende Maßnahmen. Konsultieren Sie bei Krankheiten und Beschwerden dennoch immer Ihre:n Arzt oder Ärztin.

Zum Weiterlesen:

Artikelbild und Social Media: Redaktion Astrowoche