TraumsymbolikTraumdeutung Schwangerschaft: Was hat es mit diesem Traum auf sich

Sie haben in der letzten Nacht von einer Schwangerschaft geträumt und fragen sich nun, was das zu bedeuten hat? In einigen Lebensphasen träumen viele Frauen, aber auch Männer, genau das Gleiche. Die vielfältigen Traumdeutungen, die für die Schwangerschaft existieren, finden Sie hier.

Inhalt
  1. Die Symboldeutung der Hebamme
  2. Die Bedeutung einer Entbindung
  3. Die Symboldeutung einer Fehlgeburt 
  4. Traumdeutung: Baby

Eine Schwangerschaft dauert mehrere Monate. Daher kann solch ein Traum auf eine lange Wartezeit deuten, die benötigt wird, um ein bestimmtes Projekt abzuschließen. Genau wie ein Kind im Leib heranwächst, kann der Traum von einer Schwangerschaft aber auch daraufhin weisen, dass Sie einen neuen Bereich ihres Potenzials oder Ihrer Persönlichkeit entwickeln. Nach dem griechischen, zur Kaiserzeit lebenden, Traumdeuter und Wahrsager Artemidoros kann der Traum von einer Schwangerschaft bei einer Frau auf eine Wunscherfüllung hinweisen, natürlich kann dies auch ein Wunschkind sein.

Träumt eine schwangere Frau von einer Schwangerschaft, verkörpert diese eine problemlose Entbindung und eine baldige Genesung.

Eine Frau, die sich hingegen für schwanger hält, deutet das auf eine unglückliche Beziehung zu ihrem Mann und auf eher hässliche Kinder hin.

Geld, Gut oder vielleicht eine liebende Frau stehen hingegen einem Mann in Aussicht, wenn er etwas „gebärt“.

 

Die Symboldeutung der Hebamme

Träumen Frauen oder Männer von einer Hebamme kann diese drei Dinge symbolisieren. Zum einen kann die Hebamme für den Wunsch nach einem Kind stehen, zum anderen aber auch für die Angst ungewollt Mutter oder Vater zu werden. Eine Hebamme kann aber auch sexuelle Hemmungen versinnbildlichen.

Wird im Traum mit der Hebamme gesprochen, wird so auf eine Geburt oder Taufe verwiesen. Werden Sie hingegen von ihr untersucht, lastet etwas auf Ihrem Gewissen.

Träumen Sie davon selbst eine Hebamme zu sein, gibt es etwas in Ihrem Leben was Sie schnell beenden wollen.

 

Die Bedeutung einer Entbindung

Sie haben nicht von einer Schwangerschaft, sondern von einer Entbindung geträumt? Dieser Traum kann auf sehr vieles hindeuten. Hoffnungen könnten sich endlich verwirklichen oder es könnte sogar ein Herzenswunsch in Erfüllung gehen. Generell geht mit einer Entbindung auch eine Entlastung des Körpers beziehungsweise der Organe, einher. Daher kann sie auch als Säuberung aufgefasst werden. Träumen Frauen von einer Entbindung symbolisiert diese entweder eine Erweiterung der eigenen Persönlichkeit, auf eine neue glückliche Verbindung oder sie verkörpert die Befreiung eines alten bereits brüchigen Verhältnisses. Für Männer symbolisiert eine Entbindung hingegen eine Umstellung im privaten Bereich, durch die er weiterkommt oder die Geburt einer neuen Idee.

Ist man in dem Traum bei einer glücklichen Entbindung anwesend, deutet das auf Glück und Freude hin. Schmerz und Trübsal stehen einem hingegen bei der Anwesenheit einer unglücklichen Entbindung bevor.

Einen Unterschied in der Bedeutung des Traums macht es, auch ob ein Mädchen oder ein Junge geboren wird. Ein Mädchen symbolisiert familiäres Glück, wohingegen ein Junge Sorgen und Enttäuschungen verkörpert.

Entbinden Sie selbst und sehen Ihr Kind, ist es nicht nur ein Gewinn, sondern weist auch auf eine Entlastung von Sorgen und Kummer hin. Ist sie aber schmerzvoll und unglücklich, symbolisiert die Entbindung eine Erkrankung. Wird das Kind sogar tot geboren, werden Sie etwas Trauriges erleben.

Traumdeutung: Schwangerschaft.
Der Traum von einer Schwangerschaft kann vielfältig gedeutet werden. Foto: iStock/BlackSalmon
 

Die Symboldeutung einer Fehlgeburt 

Denn eine Fehlgeburt versinnbildlicht in einem Traum eine Idee oder auch eine Entwicklung, die noch nicht ausgereift ist. Sie kann aber auch eine Beziehung verkörpern, die in die Brüche geht.

 

Traumdeutung: Baby

Da die Entbindung Ihres Babys etwas Neues, eine Idee oder auch eine neue Lebensrichtung verkörpert, steht eben dies auch für den Traum von Ihrem Baby. Wer von einem Baby träumt, sieht dann aber nicht unbedingt sein eigenes Kind.

Ein Baby zu sehen soll Unglück und Kummer mit sich bringen. Es kann aber auch die Verkörperung der Bestrebung nach Geborgenheit sein.

Generell unterscheidet man drei Sehnsüchte, die der Traum von einem Baby versinnbildlichen kann. Das ist zum einen der reale Wunsch nach einem eigenen Kind, das im Traum widergespiegelt wird. Es kann auch mit einer Geburt oder einer Schwangerschaft in Verbindung stehen. Allerdings kann der Traum auch die eigene Kindlichkeit und der damit einhergehenden Unreife symbolisieren. Das deutet darauf hin, dass Wesenszüge nur ungenügend oder noch gar nicht entwickelt sind und durch den Traum darauf aufmerksam machen möchten, dass sie gehegt und gepflegt werden sollen. Mit einem Baby beginnt auch ein neuer Lebensabschnitt, daher kann es in einem Traum auch als Verkörperung für etwas Neues stehen.

Sehen Sie in Ihrem Traum, wie eine Frau ihr Kind stillt, kann dies zwei verschiedene Wünsche versinnbildlichen. Zum einen kann es für die innere Sehnsucht nach einem eigenen Kind stehen oder Sie möchten ein anderes Kind umsorgen, betreuen oder ihm einfach nur helfen. Träumen Sie als Frau allerdings davon, dass Sie ihr eigenes Baby stillen, symbolisiert der Traum einen Vertrauensbruch. Denn Sie werden von der Person hintergangen, der Sie am meisten vertrauen. Stillen sie lediglich ein Baby, verkörpert das Kind eine Pflicht, die Sie erfüllen sollen, auch wenn es Ihnen nicht leicht fällt. Oder füttern Sie ein Baby? Dann stehen Ihnen einige Anstrengungen bevor, bis Sie die Anerkennung ihrer Umwelt genießen können.

Kommen in ihrem Traum schöne Babys vor, können Sie gute Freundschaften schließen. Ist das Kind zudem auffällig hübsch und sauber symbolisiert es Liebe und Freundschaft. Hässliche Kinder deuten hingegen auf charakterliche Unebenheiten hin. Träumen Sie gar von einem toten Baby verkörpert das Kind ein schlechtes Erinnerungsvermögen. Schläft das Baby hingegen nur, symbolisiert es eine rosige Zukunft.

Hören Sie in ihrem Traum ein Baby schreien, verheißt es eine schlechte Gesundheit und es steht Ihnen eine Enttäuschung bevor. Ist es zudem krank, läuft es beruflich nicht gut für Sie. Nehmen Sie in ihrem Traum ein fiebergeschütteltes Kind auf den Arm, verkörpert das Baby bevorstehende psychische Qualen.  Wenn das Kind sogar stirbt, werden Sie bald mit einem Todesfall konfrontiert.

 

Kategorien:
Copyright 2018 astrowoche.de. All rights reserved.