TraumsymbolikTraumdeutung Tod: Das bedeutet er im Traum wirklich

Entgegen dem Glaube vieler Menschen, dass der Tod im Traum nur Negatives symbolisiert, lässt die Traumdeutung verschiedene Interpretationen zu.

Inhalt
  1. Traumdeutung Tod: Was bedeutet das Sterben im Traum?
  2. Warum habe ich Traum Angst davor zu sterben?
  3. Das bedeuten die verschiedenen Todesarten

 

Traumdeutung Tod: Was bedeutet das Sterben im Traum?

Träume, in denen der Tod auftritt, bedeuten niemals den Tod eines selbst. Durch dieses Traumsymbol wird auf das Versterben von Empfindungen, Imaginationen und Vorhaben hingewiesen. Die verstorbene Empfindung wird in den meisten Fällen direkt durch eine neue ersetzt, weswegen der Tod im Traum vor allem Veränderung signalisiert. Das Sterben im Traum deutet auf das Eintreten einer neuen Lebensphase hin. Wenn Sie mit dem Tod kämpfen, machen Sie nach der Traumdeutung zurzeit eine seelische Entwicklung durch, die Sie bald auch in der Wirklichkeit einholt. Sterben Sie im Traum an etwas, bringen Sie diese Sache ins Reine oder setzen ihr ein Ende. Es kann aber auch der Vorbote für Bösartiges sein, das von einer Person ausgeht, die Ihnen einstmals Daseinsfreude und Besserung brachte.

 

Warum habe ich Traum Angst davor zu sterben?

Besteht im Traum die Angst zu sterben, ist Vorsicht geboten, denn das Schleifenlassen beruflicher Begebenheiten führt dann zu Verlusten. Krankheiten können sich ebenfalls auf diese Weise ankündigen. Der eigene Tod weist auf ein lang anhaltendes Dasein hin, gilt aber gleichzeitig auch als Warnung, schlechte Angewohnheiten hinter sich zu lassen. Eventuell macht Ihnen auch jemand anderes falsche Hoffnungen. Stirbt eine andere Person im Traum, sind Sie und Ihnen nahestehende Personen von Pech geplagt. Schauen Sie wilden Tieren dabei zu, wie Sie um Leben und Tod kämpfen, entbinden Sie sich nach der Traumdeutung von negativen Einwirkungen. Der Tod von Haustieren ist in der Traumdeutung generell ein unheilvolles Zeichen.

Wirkt das Horoskop auch nach dem Tod?

 

Das bedeuten die verschiedenen Todesarten

Erhängen

Das Abschneiden einer erhängten Person symbolisiert Glück. Ist diese Person noch am Leben, steht irgendein Unheil bevor. Das Erhängen eines selbst deutet an, dass die Dinge sich zum Positiven entwickeln. Das Sehen eines Erhängten lässt eine bevorstehende negative Wandlung vermuten. Um dies zu verhindern, dürfen Sie nicht zu lange abwarten. Wird eine andere Person erhängt, ist das für sie ein gutes Zeichen. Sie wird Ehre und Wohlstand erlangen.

Ersticken

Ihr Bestreben wird gestört, eine andere Person beeinträchtigt Sie. Erfolgt Ihr Tod durch Ersticken in einer beengten Räumlichkeit, weist dies in der Traumdeutung sowohl auf baldige Erholung und Wohlbefinden, als auch auf einen klaren Geist hin. Sehen Sie andere Menschen, die ersticken, steht Ihnen ein Sieg über Ihre Feinde bevor. Sehen Sie wiederum nur einen erstickenden Menschen, möchte ein Feind Ihnen schaden.

Ertrinken

In der Traumdeutung ist der Tod durch Ertrinken ein Omen für gravierende Komplikationen im eigenen Leben. Die Ursache kann zum Beispiel das Auferlegen zu vieler Verpflichtungen sein, was in der Empfindung resultiert, in diesen zu ertrinken. Sie haben die Lage, in die Sie sich gebracht haben, nicht mehr unter Kontrolle. Jetzt ist es wichtig, den Lebensmut zu erhalten. Wenn Sie vor dem Ertrinken bewahrt werden, zeigt dies ein hohes Maß an Widerstandsfähigkeit an, das dafür ausreicht, einer vermeintlich aussichtslosen Lage ohne Schaden entfliehen zu können. Das Retten einer ertrinkenden Person kündigt die baldige Besetzung eines außergewöhnlichen Ehrenamtes an.

Tarot: Das bedeutet der Tod

Erdrücken

Wenn Sie im Traum erdrückt werden, kann das auf unechte Freunde in Ihrem Umfeld hindeuten. Erdrücken Sie jedoch eine andere Person, werden Sie einen Kampf mit einem Konkurrenten gewinnen.

Erdrosseln

Tritt Ihr Tod im Traum durch Erdrosselung in Erscheinung, kann das ein Zeichen dafür sein, dass Ihre Sorgen Sie überkommen, aber auch für Kontrollverlust Ihres Umfelds. Wenn Sie hingegen eine andere Person erwürgen, engen Sie denjenigen eventuell in seinem Alltag ein. Das Ablehnen eines Verhältnisses zu einer Person könnte ebenfalls zu Erdrosselungsträumen führen. Auch sexuelle Ängste können in Erdrosselung im Traum resultieren.

Ermorden

Werden Sie in Ihrem Traum ermordet, sind Sie vermutlich von hinterhältigen, unehrlichen Menschen, die Ihnen Böses wollen, umgeben. Es ist generell ein Symbol für ein bevorstehendes Unheil und Probleme. Ermorden Sie selbst eine andere Person, neigen Sie möglicherweise dazu, unbedacht zu handeln. Davor sollten Sie sich in Acht nehmen!

Erschlagen, Erstechen oder Erwürgen

Sie leiden unter Schuldgefühlen. Jemanden im Traum zu erstechen, symbolisiert ein unterdrücktes sexuelles Verlangen, das oft mit gewalttätigen Handlungen in Verbindung steht. Erwürgen Sie eine andere Person im Traum, wollen Sie wahrscheinlich bestimmte Empfindungen unterdrücken. Werden Sie hingegen von jemand anderem erwürgt, steht dies für Ihre mangelnde Fähigkeit, offen über Gefühle zu sprechen.

Traumdeutung Schlange: Das versteckt sich hinter dem Symbol

Was Träume über uns verraten

Kategorien:
Copyright 2018 astrowoche.de. All rights reserved.