Horoskop

Das Gesundheits-Horoskop für die Woche vom 26. August bis 1. September 2019

1 / 8
JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Das Gesundheits-Horoskop für die Woche vom 26. August bis 1. September 2019

Ihr persönliches Gesundheits-Horoskop von unserer Astrologin Christine Schoppa:

Stellen Sie Ihre Ernährung um - der Neumond hilft

Bei Jungfrau-Mond sollte man sich mit Ernährungsfragen befassen. Hier zehn Ernährungstipps:

1. Brot: Vollkornbrot enthält komplexe Kohlenhydrate, aus denen der Zucker – anders als bei Süßigkeiten – nur langsam ins Blut übergeht. Das ist Power fürs Gehirn!

2. Choles­terin: eine fettarme Ernährung mit wenig Fleisch wirkt sich positiv auf den Cholesterinspiegel aus.

3. Frühstück: Ein großes Glas warmes Wasser mit dem Saft einer Zitrone bringt die Verdauung auf Trab. Eine gute Verdauung trägt viel zum Wohlbefinden bei.

4. Mahlzeiten: Fünf kleinere Mahlzeiten über den Tag verteilt sind deutlich gesünder als drei größere Portionen.

5. Molke: Eine Molke-Kur kann eine gezielte Diät zur Gewichtsreduzierung unterstützen. Molke ist besonders vitamin- und nährstoffreich.

6. Sodbrennen: Sodbrennen beugt man durch eine bewusste Ernährung vor: keine scharfen Gewürze, keine fetten Lebensmittel, keinen Kaffee und keinen Alkohol.

7. Soja: Verlangsamt den Alterungsprozess des Körpers.

8. Wasser: Trinken Sie mindestens zwei Liter täglich, geben Sie Ingwer dazu. Das belebt zusätzlich.

9. Gewürze: Statt Salz und Pfeffer öfters mal Gewürze verwenden, vor allem Petersilie, die enthält viel Vitamin C.

10. Jod: Jodmangel kann mit Seefisch ausgeglichen werden.

Hinweis: Bitte verstehen Sie unsere Gesundheitstipps und Ratschläge als vorbeugende und unterstützende Maßnahmen. Konsultieren Sie bei Krankheiten und Beschwerden dennoch immer Ihren Arzt oder Apotheker.

Lesen Sie Ihr Jahreshoroskop 2019