Allgeiers AstrowissenSonne, Mond und die Liebe im Alltag

Der Mond und die Sonne haben einen starken Einfluss auf den Alltag in der Partnerschaft. Was bedeutet der Mond im jeweiligen Sternzeichen? Und welche Mond-Sonne-Stellungen passen am besten zueinander? 

Inhalt
  1. Der Mond in den Sternkreiszeichen
  2. Ihre Mondstellungen deuten
  3. Mond-Sonne-Stellungen für die Liebe im Alltag

Viele von uns kennen das: Wir verlieben uns auf einem Fest, auf einer Reise oder im Urlaub. Die Liebe ist rauschend, schön und ideal, eine himmlische Liebe, die keine Grenze zu kennen scheint. Wird sie dann jedoch konkret und sinkt vom Himmel in den Alltag hinein, zerplatzt sie oft wie eine Seifenblase. Irgendwie hat sich das Gesicht, die Stimme, vielleicht sogar die Persönlichkeit des Menschen verändert, für den man eben noch sein bisheriges Leben aufgeben wollte. Plötzlich nervt er, stellt Ansprüche, engt ein. Und auch der Sex, der zu Beginn geradezu ekstatisch war, fühlt sich nach totaler Ernüchterung an. Es ist das alte Lied: Zur echten Liebe reifen die Gefühle erst dann, wenn sie im Alltag bestehen können.

Wann ist Neumond? Alle Termine für 2020

 

Der Mond in den Sternkreiszeichen

Für den Alltag und vor allem auch unser Zuhause und das häusliche Leben ist vor allem unser Mond zuständig. Er hat mit unserer Seelenlage und unseren Grundstimmungen zu tun, die zwangsläufig mit dem Partner harmonieren müssen, will man gemeinsam den oft nüchternen Alltag oder gar Krisenzeiten bewältigen. Der Widder-Mond ist eher aktiv und unruhig, manchmal auch etwas laut und poltrig, bringt zeitweise viel Unruhe ins Heim. Der Stier-Mond strahlt Ruhe aus, fühlt sich zu Hause sicherlich am wohlsten. Der Zwillinge-Mond ist irgendwie immer auf Achse, als würde er von zu Hause flüchten, will Kontakte knüpfen, sucht Begegnungen und liebt den geistigen Austausch. Der Krebs-Mond braucht ein geradezu riesiges Quantum an Häuslichkeit und seelischer Nähe und kümmert sich permanent um seine Familienmitglieder. Der Löwe-Mond entwickelt vor allem im häuslichen Bereich eine gewisse Dominanz und Geltungsbedürfnis, spielt gerne König bzw. Königin. Der Jungfrau-Mond muss es zu Hause ordentlich und überschaubar haben und wird im Alltagsgeschehen oft arg nüchtern, was seine Gefühle betrifft. Der Waage-Mond kann plötzlich große Ansprüche entwickeln und spielt aufgrund seiner Harmoniesucht Freundlichkeit oft nur vor. Der Skorpion-Mond kann plötzlich eifersüchtig, besitzergreifend und unendlich kompliziert werden. Der Schütze-Mond fühlt sich gerade im Alltag und im Zuhause schnell eingeengt und bevormundet. Der Steinbock-Mond will sich unbedingt zurückziehen dürfen, braucht viel Ruhe und Beschaulichkeit und kann keinen Unruhegeist im Zuhause ertragen. Der Wassermann-­Mond fühlt sich wie der Schütze-Mond schnell eingeengt, was ihn oft spontan die Flucht aus einer Beziehung ergreifen lässt. Der Fische-Mond schließlich will auch im Alltag träumen dürfen und nicht durch selbst gemachten Stress aus seiner inneren Ruhe gerissen werden.

Neumond im August 2020: Der richtige Zeitpunkt für einen strahlenden Neubeginn

 

Ihre Mondstellungen deuten

Jede Mond-Stellung im Horoskop hat ihre ganz eigene und persönliche Gefühlslage, die, wie gesagt, vor allem im Alltag zum Ausdruck kommt und nicht mit jedem funktioniert. In der Synastrie sind deshalb Mond-Mond-Harmonien, also wenn der Mond des einen in Sextil oder Trigon zum Mond des Partners steht, unbedingt erwünscht. Diese Interaspekte helfen einem Paar, auch im größten Stress den inneren Kontakt zueinander nicht abreißen zu lassen bzw. sich nach Auseinandersetzungen wieder zu finden. Ein Mond-Quadrat kann dagegen durch die permanent unterschiedlichen Empfindungen nerven, reizen, provozieren.

Eine sehr starke innere Harmonie kann wiederum die gleiche Zeichenstellung des Mondes und noch mehr die genaue Konjunktion zwischen Mond und Mond anzeigen. Die ähnliche Seelenlage und gleiche Empfindungen schaffen einfach eine gewisse Grundübereinstimmung im Vorgehen und Abwicklung des Alltags. Viele sonst vielleicht gedankliche, intellektuelle Gegensätze können damit überwunden werden. Eine Ausnahme bildet auch hier sicherlich die Opposition zwischen Mond und Mond, die gegensätzlich, aber auch irgendwie anregend ist. Wenn der eine im Stimmungstief ist, kann es dem anderen vielfach gelingen, durch eben die völlig andere Wahrnehmung und Empfindung seinen Partner aus dem Tief zu befreien und umgekehrt.

Horoskop für den Neuanfang: Magischer Vollmond im Wassermann

 

Mond-Sonne-Stellungen für die Liebe im Alltag

Sehr erwünscht im Alltagsgeschehen sind ferner das Sextil und das Trigon zwischen Sonne und Mond, was eine Übereinstimmung zwischen Geist, Entfaltung und Empfinden schafft. Auch diese Interaspekte helfen Paaren, ein gutes Team im Alltag zu bilden. Einen sehr lebendigen Energieaustausch zwischen Paaren verspricht ferner die Opposition zwischen Sonne und Mond. Der Mond-Eigner kann dabei den Sonnen-Eigner gleichzeitig herausfordern wie emotional stützen. Die Sonne fordert umgekehrt den Mond heraus und stößt ihn dennoch nicht aus seiner inneren Mitte.

Sonne und Mond in Konjunktion ist ohnehin einer der besten Interaspekte, die in der Synastrie möglich sind, vor allem wenn der Mond-Eigner der Mann und der Sonnen-Eigner die Frau ist. Wir berichteten bereits darüber. Diese Konjunktion kann ein großer Hinweis darauf sein, dass der Idealpartner gefunden ist. Im besten Falle kann hier sogar von so etwas wie Dualseelen gesprochen werden. Falls die restliche Synastrie gegen eine Liebesverbindung spricht, ist hier auch auf freundschaftlicher Ebene oder in der beruflichen Zusammenarbeit zwischen Mann und Frau ein beinahe blindes Verstehen, das von einer starken Grundsympathie getragen wird, möglich.

 

Mehr Horoskope? Jetzt einfach weiterlesen!

Kategorien:
Copyright 2020 astrowoche.de. All rights reserved.