Wofür steht der Name Ricola?

Auf Pinterest merken

Woher kommt der Name Ricola?

Die Ricola AG ist für seine Kräuterprodukte bekannt: Bonbons, Pastillen, Perlen, Tees. Das Familienunternehmen wurde 1930 von einem Bäcker gegründet, der sich auf Bonbons spezialisiert hat. Er war fasziniert von der Heilkraft von Kräutern und wollte sie in Form von Bonbons an den Käufer bringen.

Zehn Jahre später gelang dem Bäckermeister das Rezept aus 13 Kräutern. Die Rezeptur ist bis heute die gleiche geblieben. Man nehme:

Salbei

Spitzwegerich

Pfefferminze

Thymian

Schafgarbe

Ehrenpreis

Holunder

Malve

Andorn

Schlüsselblume

Bibernelle

Frauenmantel

Eibisch

Der bekannte Ricola-Jingle wurde 1980 eingeführt - und halt bis heute in den Ohren der Käufer nach. Doch wofür steht dieser Name? Die Auflösung gibt's im Video.

Foto: iStock

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

"Wer hat's erfunden? Die Schweizer!" An dem Spruch kommt niemand vorbei. Was haben sich die Schweizer dabei gedacht?