Allgeiers AstrowissenAstrologische Spannungen: Wenn Eltern nicht loslassen...

Erfahren Sie im aktuellen Astrowissen von Michael Allgeier, welche Auswirkungen das Verhältnis zu Mutter und Vater auf Ihre Partnerschaften haben kann. Was sagen Sonne-Saturn-Spannungen über Sie aus?

Inhalt
  1. Ewig Kind: Fehlende Abnabelung
  2. Verschobene Rollen zwischen Eltern und Kind
  3. Saturn: Hemmung der eigenen Entwicklung
  4. Saturn-Beeinflussung: Frau in der Partnerschaft
  5. Saturn-Beeinflussung: Mann in der Partnerschaft

 

Ewig Kind: Fehlende Abnabelung

Nicht selten können Eltern ihre Kinder nicht loslassen, auch wenn diese schon längst volljährig sind. Umgekehrt gibt es aber auch Kinder, die keinen Absprung von Zuhause finden. Oft bleiben sie sogar ein Leben lang im Elternhaus wohnen oder in einem Haus bzw. einer Wohnung in unmittelbarer Nähe.

Ein Abnabeln, das eigentlich in der Pubertät hätte stattfinden sollen, findet hier nicht statt. Und das kann auf seine Weise eine durchaus tragische Entwicklung nehmen, da fehlende Abnabelung die eigene Entwicklung hemmt. Diese Menschen bleiben auf ihre Art immer Kind. Zwangsläufig verhindern diese unnatürlich engen Bindungen an die Herkunft oft eine Beziehung und schon gar die Gründung einer eigenen Familie. Es gibt sie ja schon, die Familie, warum also die Frage nach einer neuen?

So erhalten Sie Kraft von Ihren Eltern

 

Verschobene Rollen zwischen Eltern und Kind

Und oftmals gibt es auch schon einen Partnerersatz. So kann die Mutter, psychologisch gesehen, den Platz der Ehefrau einnehmen und der Vater den des Ehemannes. Das ist nicht so selten und passiert meist unbemerkt und völlig unbewusst. Häufig ist das etwa bei Scheidungen der Fall, wenn der Mann geht und die Frau mit dem Sohn zurückbleibt. Das Vakuum, das der Vater hinterlässt, wird in der Folge häufig vom Sohn ausgefüllt, das heißt, er kümmert sich ab jetzt um die Mutter, rutscht damit aber in eine völlig falsche Rolle und damit auch in ein falsches Leben hinein, das nicht seines ist. Genau dasselbe kann natürlich auch einem Mädchen passieren, das allein mit ihrem Vater zurückbleibt. Es rutscht oftmals in die Rolle hinein, den Vater umsorgen zu müssen, so wie es eben früher die Mutter gemacht hat. Beispiele für den verkehrten Platz in der Familie gibt es viele, es muss keine Scheidung vorausgehen. Diese Fälle werden heutzutage häufig in systemischen Familienaufstellungen oder astrologischen Aufstellungen erfolgreich behandelt.

Saturn zeigt unsere Stärken, fordert uns aber auch oft heraus

 

Saturn: Hemmung der eigenen Entwicklung

Wir als Astrologen können anhand des Geburtshoroskops zumindest sehen, wie stark der Einfluss von Vater und Mutter im Horoskop ist, ob sie unsere Entwicklung fördern oder unbewusst hemmen. In jedem Fall haben Vater und Mutter und unser Verhältnis zu ihnen immer einen mehr oder weniger großen Einfluss auf unsere Beziehungen. Denn die Mutter, die in Form des Mondes in unserem Horoskop auftaucht, prägt beim Manne im Wesentlichen sein Bild der Frau. Und die Sonne, Symbol für den Mann, prägt im Horoskop einer Frau ihr Männerbild. Stehen etwa Sonne bzw. Mond im Horoskop in Kontakt mit den Wohltätern Venus oder Jupiter, dann ist auch das Verhältnis zu Vater und Mutter in aller Regel sehr gut und keinesfalls belastend. Schwieriger wird es oft, wenn Saturn auftaucht, wenn also Mond oder Sonne in einer Konjunktion, einem Quadrat oder Opposition zu Saturn stehen. Auch dann muss die Beziehung zu den Eltern nicht schlecht sein, sie ist nur häufig sehr eng und oftmals auch blockierend in Hinblick auf die eigene Entwicklung, vor allem bei Sonne-Saturn-Spannungen.

 

Saturn-Beeinflussung: Frau in der Partnerschaft

Hier liegt der Vater oft wie ein Schatten über einem und bremst die Entfaltungskraft der Sonne. Im Horoskop einer Frau deutet Sonne-Saturn-Spannung wie gesagt ein oft sehr enges Vaterverhältnis an, das unter Umständen aber auch durch die unangenehme Autorität oder umgekehrt durch das Leid und die Schwäche des Vaters ein schräges Männerbild in ihr entstehen lässt. Männer sind irgendwie einengend, wollen einen bestimmen, und in späteren Beziehungen passiert es nun, dass die Partner immer wieder mit dem schwierigen Vater verglichen werden, ja oft in dessen Rolle hinein- geraten. Frauen mit Sonne-Saturn- Spannungen sind also, was Männer betrifft, vorbelastet.

 

Saturn-Beeinflussung: Mann in der Partnerschaft

Ähnlich ergeht es Männern, die eine Mond-Saturn-Konjunktion, -Quadrat oder -Opposition im Horoskop haben. Sie haben oft eine sehr enge Mutterbeziehung, die aber auch sehr autoritär und bestimmend ist und ihren Sohn immer wieder an seine Pflichten erinnert. Überhaupt stehen bei Sonne- wie Mond-Spannungen die Pflichten, das Funktionieren im Vordergrund. Aus dem Kind soll ja schließlich etwas werden …

Diese schwierigen Mond-Saturn-Themen im Horoskop eines Mannes führen nun oft dazu, dass sich diese Männer wieder eine Frau suchen, die das Regiment übernimmt, um sich nach einer gescheiterten Beziehung oft darüber zu beschweren, dass Frauen einengend und despotisch sind.

Loslassen – wem es leicht und wem es schwerfällt

Nicht selten besetzen die Väter bei Sonne-Saturn- Spannungen im Horoskop der Frau den Platz des Partners, da an diesem Vater einfach kein Vorbeikommen scheint. Ähnlich ergeht es oftmals Männern mit Mond-Saturn-Spannungen, deren Mutter nicht aufhört, über ihr Leben zu bestimmen. Und auch da findet eine potenzielle Partnerin häufig keinen Platz.

Letztlich ein sehr komplexes Thema, über das noch mehr viel mehr geschrieben werden könnte.

 

Interesse an mehr Horoskopen? Lesen Sie jetzt weiter!

Kategorien:
Copyright 2020 astrowoche.de. All rights reserved.