MondlaufVollmond im Juni 2020: Die Magie des Erdbeermondes

Der Vollmond im Juni 2020 trägt den hübschen Namen Erdbeermond. Wir verraten Ihnen alles zu seiner Bedeutung und der Wirkung des Vollmondes im Sternzeichen Schütze.

Inhalt
  1. Vollmond im Juni 2020: Wann ist es so weit?
  2. Warum heißt der Juni-Vollmond Erdbeermond?
  3. Vollmond im Zeichen Schütze: Was er bewirkt
  4. Noch eine Besonderheit des Vollmonds im Juni 2020

Der Wonnemond im Mai brachte uns mit seiner Position im Sternzeichen Skorpion eine Zeit des Grübelns. Unsicherheiten sind eventuell stärker hervorgetreten als sonst. Doch auch positive Energien waren zu spüren. Der Vollmond im Juni 2020 steht nun im Sternzeichen Schütze und hat damit eine andere Wirkung. Wann genau wir den Vollmond im Juni am Himmel sehen können und welche Magie er mit sich bringt, haben wir für Sie zusammengetragen.  

Wann ist Neumond? Alle Termine für 2020

 

Vollmond im Juni 2020: Wann ist es so weit?

Am 5. Juni 2020, ganz genau um 21:12 Uhr, erstrahlt der Mond in seiner ganzen Pracht. Da zu diesem Zeitpunkt die Dämmerung bereits eingesetzt hat und um 21:44 Uhr die Sonne untergeht, sollte er gut zu sehen sein - wenn denn das Wetter mitspielt und sich nicht zu viele Wolken am Himmel tummeln. 

Informieren Sie sich auch über den Vollmond im Juli 2020. 

 

Warum heißt der Juni-Vollmond Erdbeermond?

Tatsächlich ist der Name Erdbeermond für den Vollmond im Juni ganz einfach zu erklären. Es hat natürlich mit der Erdbeersaison zu tun! Die Algonquin, ein Stamm amerikanischer Ureinwohner, verwendeten den Begriff des Erdbeermondes, weil der Vollmond im Juni den Zeitpunkt markierte, zu dem die Erntezeit der Erdbeeren begann. 

Weitere Namen des Vollmondes im Juni:

  • Blumenmond
  • Honigmond
  • Rosenmond

Das Glücks-Horoskop 2020 für alle Sternzeichen

 

Vollmond im Zeichen Schütze: Was er bewirkt

Steht der Mond im Schützen steht uns eine Zeit bevor, in der wir Weichen für Veränderungen und Neuausrichtungen in unserem Leben stellen können. Jetzt ist eine gute Zeit, um sich auch größere Projekte vorzunehmen und an einem Plan für deren Umsetzung zu feilen. Dies gilt generell, wenn sich der Mond im Sternzeichen Schütze befindet. 

Ist die Zeit des Vollmonds gekommen, werden all diese Wirkungen noch zusätzlich verstärkt. Generell kann der Vollmond im Juni 2020 dir ein Gefühl der Zuversicht und des Tatendrangs schenken, wenn du dich denn darauf einlassen möchtest. 

 

Noch eine Besonderheit des Vollmonds im Juni 2020

Besonders macht den Vollmond im Juni 2020, dass zu diesem Zeitpunkt auch noch eine partielle Mondfinsternis, also eine Halbschatten-Mondfinsternis, auftritt. Diese ist allerdings nicht von überall aus zu beobachten. Von Mitteleuropa wird sie aller Wahrscheinlichkeit nach nicht wirklich sichtbar sein, bessere Chancen hat man von Südosteuropa aus. Außerdem ist eine Beobachtung von Asien, Afrika oder Australien aus besser möglich. Wobei die Mondfinsternis generell nicht so deutlich zu erkennen ist, weil es sich eben um eine Halbschatten-Mondfinsternis handelt. 

Zum Weiterlesen:

Kategorien:
Copyright 2020 astrowoche.de. All rights reserved.