Thema der Woche

Das himmlische Weihnachtsstern-Horoskop 2020!

Jupiter und Saturn schenken jetzt besonders viel Lebensfreude und lassen kurz vor Weihnachten Wunder geschehen. Erfahren Sie jetzt auf was sich Ihr Sternzeichen freuen kann!

1 / 13
JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Das himmlische Weihnachtsstern-Horoskop 2020!

Lebensfreude? Was war das gleich noch mal? Mit Freunden feiern, ausgelassen sein, den Winterurlaub planen... Lang ist’s her. Ja, es müsste schon ein kleines Wunder geschehen, dass die Lebensfreude, die wir in den letzten Monaten aus den Augen und aus unseren Herzen verloren haben, wieder in uns erwacht. Jupiter und Saturn schenken uns ein solches Wunder. 

Jupiter-Saturn Konjunktion 2020: Das bedeutet dieses große astrologische Phänomen!

Das Sternen-Wunder lässt unsere Lebensfreude aufleben

Unsere Astrologen haben bereits im Frühjahr vorausgesagt, dass es in diesem Mondjahr 2020 wohl erst zum Jahresende der erste Hoffnungsschimmer erstrahlt. Der Lichtstreif am Horizont sollte in der Zeit auftauchen, in der Jupiter und Saturn in den Wassermann gehen. Und tatsächlich gibt es endlich einen Impfstoff, irgendwie flackert da ein Licht am Ende des Tunnels.

Und jetzt, am 21. Dezember, wiederholt sich am Himmel das kosmische Wunder des Sterns von Bethlehem. Jupiter und Saturn verbinden sich in Konjunktion, leuchten innig vereint am Firmament. Die Botschaft dieses Wunders ist ein grundlegender Wandel, eine neue, bessere Welt. Aber bis dahin ist noch ein weiter Weg. Und wir können diesen Weg nicht erfolgreich gehen, wenn uns die Freude nicht antreibt und solange hinter Masken jedes Lächeln ein verlorenes Lächeln ist.

Nein, wir brauchen unsere Lebensfreude zurück. Nicht irgendwann, sondern jetzt. Und als hätte der Himmel unser Stoßgebet gehört, schenkt er uns jetzt, an Weihnachten, wundersame Sterne. Jupiter und Saturn spannen von Montag an einen wunderbaren Regenbogen, der die Hoffnung weit in das nächste Jahr hineinträgt. Aber nun verbinden sich an Heiligabend auch noch Sonne und Mond in einem Trigon. Was bedeutet das? Und wie wirken die Kräfte von Jupiter, Saturn, Sonne und Mond zusammen? Nun, Jupiter und Saturn geben die große Linie vor. Ihre Energien geben der Welt und unserem Leben auf Dauer eine völlig neue Richtung. Die Energien des Sonne- und Mond-Aspekts wirken unmittelbar auf uns, wir spüren sie sofort. Auf wunderbare Weise.

Sternzeichen und ihre Planeten: So wirkt Ihr Herrscherplanet

Himmliche Phänomene lassen die Hoffnung wachsen!

Betrachten wir neben den himmlischen Großereignissen noch die anderen Aspekte vor Weihnachten.

  • Am Beginn der Woche erinnert uns Merkur im Steinbock an unsere Pflichten und Aufgaben, die es noch zu bewältigen gilt. Wir müssen uns Gedanken machen, wie wir unser Leben an die sich schnell verändernden Lebensumstände anpassen. Je schneller wir die Dinge neu ordnen und uns neue Strategien zurechtlegen, umso besser.
  • Am Mittwoch führt uns ein Mars-Pluto-Quadrat noch einmal mit aller Deutlichkeit vor Augen, wie schwer es ist, selbst ganz alltägliche Herausforderungen zu meistern, wenn die Freude fehlt. So kurz vor den Festtagen ist die Gefahr groß, dass es Streit gibt oder man in einen Unfall schlittert. Die Spannungen dauern zunächst auch noch am Donnerstag an.
  • Bis am Donnerstag um 18.49 Uhr Sonne und Mond beginnen, alle Spannungen zu lösen.

Es ist wie so oft: Wir erhoffen und erwarten ein Wunder im Außen, wie von Zauberhand sollen von einer Sekunde zur anderen die Probleme verschwinden und uns das Glück in den Schoß fallen. Wahre Wunder aber geschehen anders. Sie vollziehen sich in unserem Inneren. Und genau von dieser Art ist das Wunder, das Sonne und Mond in uns bewirken. Wir spüren – und auch das von einem Moment zum anderen – plötzlich inneren Frieden in uns und eine tiefe Sehnsucht nach Harmonie. Und in dieser Stimmung erkennen wir deutlich, was in unserem Leben eigentlich zählt: Liebe, Vertrauen, Freundschaft, Miteinander. Weil das alles Dinge sind, die uns niemand nehmen kann, kehrt auch die Freude in unser Herz zurück. Es ist das größte Geschenk, das uns die Sterne machen können.

Das persönliche Liebeshoroskop der aktuellen Woche!

Das weihnachtliche Sternen-Wunder: Fazit der kosmischen Konjunktion

Uns erwartet ein großes Ereignis am Himmel. Wie beim Stern von Bethlehem vereinen sich am 21. Dezember Jupiter und Saturn in Konjunktion, auch bei uns sichtbar als strahlender Doppel-Stern. Diese Konjunktion im Zeichen Wassermann, (damals in Bethlehem vollzog sie sich im Zeichen Fische) lässt ein Wunder geschehen. Ein Wunder, das noch weit über Weihnachten hinaus die Lebensfreude in unsere Herzen zurückbringen wird.

Am Heiligen Abend schenken uns dann Sonne und Mond, die sich in einem Trigon umarmen, stilles Glück und inneren Frieden.

Weitere spannende Horoskope der Astrowoche: