Astro-Coaching

Jupiter betritt das Tierkreiszeichen Waage: Kommt jetzt Frieden?

1 / 13
Foto: gettyimages
Auf Pinterest merken

Jupiter betritt das Tierkreiszeichen Waage: Kommt jetzt Frieden?

Diese Woche verrät Astrologe Erich Bauer im Astro-Coaching, ob mit Jupiter jetzt auch Frieden kommt.

In der Astrologie existieren markante Ereignisse. Dazu zählen in erster Linie eine Sonnen- und eine Mondfinsternis. An zweiter Stelle sind es die langsam laufenden Planeten, die schon immer in der Astrologie Geschichte machten. Dazu zählt auch Jupiter, der immerhin zwölf Jahre braucht, um die Sonne einmal zu umrunden. Dieser Stern bezieht in dieser Woche eine neue Position. Daran sind große Erwartungen geknüpft.

Jupiter hat einen extrem guten Ruf. Alle Welt glaubt, mit ihm ist das Glück verbunden. Steht er günstig, kann man grundsätzlich mit Vorteilen bis hin zu einem Lottogewinn rechnen. Das ist leider so nicht richtig.

Das Glück, das Jupiter bringt, bedeutet, über ihn an höheren Einsichten teilhaben zu können. Jupiter öffnet die inneren Augen, verleiht tiefe Einsichten und vermittelt die Gewissheit, dass man sich keine Sorgen zu machen braucht, weil man von höheren Mächten geführt wird.

Jupiter vermittelt daher das Glück, aus sich heraus zufrieden zu sein. Dieses Glück ist nicht an Äußerlichkeiten gebunden, also an mehr Geld, einen tollen Partner, ein Haus, ein schnelles Auto, mehr Einfluss und Macht geknüpft, sondern erwächst im Herzen und nimmt dann vom ganzen Leben Besitz.

Am Freitag dieser Woche bezieht dieser wunderbare Stern eine neue Position. Er zieht in den Abschnitt Waage ein und bleibt in diesem Sternzeichen ein ganzes Jahr. Das ist mit ungeheuer großen Hoffnungen verbunden. Denn dieser Jupiter in der Waage kommt als Friedensstifter.

Die Welt ist dermaßen zerstritten, dass es wirklich allerhöchste Zeit ist, dass dieser Jupiter seinen Zauberstab ergreift und ihn über die kämpfenden und streitenden Parteien hebt und damit Frieden bringt. Aber, davon bin ich persönlich überzeugt, es kommt auf jeden einzelnen an und nicht nur auf un­sere Politiker, Wirtschaftsbosse und führenden Militärs.

Wir können eine geistige Kraft kreieren, die sich wie ein anderes Licht über die Erde ausbreitet. Die Griechen waren vor über 2000 Jahren überzeugt, dass man Jupiter gütig stimmen kann: Man brachte ihm Opfer und zündete Feuer an. Aber vor allem zeigte man Jupiter seine Verehrung, indem man mit ihm in eine geistige Verbindung trat.

Hier gibt es Ihre Horoskope für 2016

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.