Allgeiers AstrowissenDie neptunische Liebe

Die neptunische Liebe hat sehr viele Facetten und kann unzählige Blüten treiben. Es kann die ideale Liebe sein, die blind macht und in einem ernüchternden Desillusionierungsprozess endet.

Es kann die überirdische Liebe sein, die voll von Hingabefähigkeit, Sensibilität und Empfänglichkeit ist. Die neptunische Liebe ist eine schwärmerische Liebe, die in unseren schönsten Träumen lebendig ist, die wir vor allem in jüngeren Jahren zutiefst ersehnen und die manchmal sogar Wirklichkeit wird, und wenn es nur für einen kurzen Moment ist. Für diese Augenblicke leben wir, und wenn wir sie einmal erleben durften, sehnen wir sie immer wieder herbei. Doch die Liebe ist nicht nur Traum, sondern manchmal auch harte Arbeit. Und letztlich wird die ideale Liebe im Alltag mit seinen täglichen Sorgen, Problemen und Existenzkämpfen geprüft und geläutert. Jetzt erst erfahren wir, wie stark die Liebe wirklich ist.

Uranische Beziehungen: So viel Freiheit brauch’ ich für mein Glück!

Zu der neptunische Liebe ist nicht jeder fähig und nicht jeder ist dafür anfällig. Man braucht dazu einen stark gestellten Neptun im Horoskop. Hinweise auf eine entsprechend neptunische, idealisierende Anlage in Bezug auf die Liebe geben im Horoskop klassisch vor allem Venus-Neptun-Winkel und da insbesondere die Konjunktion zwischen Venus und Neptun, die naturgemäß am stärksten wirkt. Ähnliche Strukturen haben Venus in den Fischen (Zeichenherrscher Neptun), im 12. Haus (irdischer Spiegel der Fische) sowie Neptun im 7. Haus (irdischer Spiegel der von Venus beherrschten Waage). Bei diesen Konstellationen sind Mann und Frau beseelt von einer geradezu grenzenlosen Sehnsucht nach Liebe.

Venus und Mars: Was macht Frauen und Männer attraktiv?

Neptun gilt als die höhere Oktave der Venus. Im Gegensatz zur Venus, der sinnliche Liebe, ist Neptun die überirdische, göttliche, körperlose Liebe. Da Neptun die Venus völlig entgrenzt, kann man hier auch von einer universellen Liebe sprechen, weshalb viele dieser Betroffenen oftmals auch einen religiösen Weg einschlagen. Ihrer Meinung nach kann nur Gott und kein Mensch diesen gewaltigen Anspruch auf Liebe erfüllen.

Andere verlieben sich oft immer wieder in Personen, die dieses hohe Liebesideal nicht erfüllen können oder völlig unerreichbar sind. Sie träumen dann von ihnen, himmeln sie an und werden sie doch niemals bekommen. Diese Form von Anschwärmen und Anhimmeln kann sogar Züge einer Persönlichkeitsstörung annehmen. Unbewusst ist damit möglicherweise die Absicht verknüpft, wirklicher, realer Liebe auszuweichen, da sie in der Realität wie eine Seifenblase zerplatzen und schmerzhafte Wunden in die Seele reißen könnte.

Wenn Menschen zu sehr lieben

Nicht wenige leben ihr Venus-Neptun-Thema auch in einer Art Opferrolle. Sie geben sich ihrem Partner völlig hin, lassen sich von ihm aber auch quälen, ausnutzen oder sogar missbrauchen. Die Gefühle werden dadurch nur noch stärker, denn Venus-Neptun flüstert ihnen ein, dass es schön ist, für den anderen zu leiden und dass nur die völlig selbstlose Liebe die richtige ist. Eine tragische Interpretation dieses Themas, das oft in riesigen Lebensdramen endet.

Die Gefühlsverirrung und -enttäuschung liegt hier nahe, die gelegentlich in Alkohol- und Drogenkonsum flüchten lässt. Menschen mit diesem Thema konsumieren regelmäßig Liebesfilme und -romane oder drücken ihre unstillbare Sehnsucht nach Liebe in der Kunst aus. Auf jeden Fall ist die Liebe hier noch mehr als sonst alles im Leben.

Neptun und Pluto – die starke Kraft dieser zwei Planeten

Bisweilen ist die neptunische Liebe platonisch, das heißt, sie kann nur im Geiste, in der Fantasie existieren, ohne körperlich zu werden. Ihre Natur ist der Rausch, dem fast zwangsläufig eine herbe Ernüchterung folgen muss. Wie ein Drogensüchtiger nicht ohne Stoff leben kann, wird auch der Venus-Neptun-Typus niemals ohne Liebe existieren können. Besonders süchtig auf Liebe sind Menschen, bei denen sich in irgendeiner Form auch noch Pluto, der Magische und der Zwanghafte, in das Geschehen mischt. Wie gesagt, die neptunische Liebe hat viele Facetten. Letztlich ist sie göttlicher Natur und bewegt sich in der Spannung zwischen Himmel und Erde, zwischen Ideal, Traum und Realität.

 

Weitere spannende Horoskope:

Kategorien:
Copyright 2020 astrowoche.de. All rights reserved.