Astro-Coaching-SerieSo bleibt die Waage mithilfe ihres Sternzeichens gesund

Im Astro-Coaching beschäftigt sich Erich Bauer in dieser Woche mit dem Sternzeichen Waage. Was sind die Stärken, Schwächen, Problemzonen oder auch die häufigsten Krankheiten der Waage?

Inhalt
  1. Harmonie ist das Zauberwort für Waagen
  2. Ihre Stärken
  3. Ihre Schwächen
  4. Ihre Problemzonen
  5. Ihre häufigsten Krankheiten
  6. Die besten Therapien

 

Harmonie ist das Zauberwort für Waagen

Gesundheit ist die schönste Selbstverständlichkeit der Welt. Solange man sie hat, bemerkt man sie gar nicht. Krankheit wiederum kann das größte Übel sein, das es gibt, zumindest wenn es schlimm wird, ist man ein anderer Mensch, hilflos, abhängig und meistens voller Schmerzen. Die Astrologie beschäftigt sich schon seit 2000 Jahren mit diesem Thema.

 

Ihre Stärken

Am 23. September beginnt der Herbst. Genau die Hälfte des astrologischen Jahres ist geschafft. Das Symbol einer Waage soll das verdeutlichen. Menschen, die unter diesem Sternzeichen auf die Welt kommen, scheinen dieses Prinzip, in der Mitte und zwischen zwei Hälften zu sein, zu verinnerlichen und zu ihrem Lebensprinzip zu erheben. Allein fehlt Ihnen etwas. Dieses andere muss allerdings nicht unbedingt ein weiterer Mensch sein. Auch die Kunst, die Natur, ein Tier oder auch ihr eigener Seelenzwilling sind geeignete Partner. Immer geschieht etwas Wunderbares: aus der Zweiheit wird eine neue Einheit, die mehr ist als nur die Summe der beiden Hälften.

Waage-Geborene können in einer Beziehung (und eben nicht nur mit Menschen) aufgehen und erfüllt und glücklich sein. Dann öffnet sich der Himmel, man glaubt sich im Paradies. Das erlebt dann auch den jeweils anderen Teil. Zum Beispiel erfährt ihr Partner diese Erfüllung. Genauso haftet allem, was Waage-Geborene hervorbringen – Musik, Kunst, Mode, eine Wohnungseinrichtung, ein Layout, ein Vortrag oder was immer ­– der Zauber der Schönheit und Vollendung an.

Ihr großes Diät-Horoskop: Was Ihnen beim Abnehmen wirklich hilft

 

Ihre Schwächen

Fast lässt sich sagen, dass diese große Gabe, der Waagen teilhaftig sein dürfen, automatisch mit Nachteilen verbunden ist. Zum Beispiel erlebt es eine Waage als grausames Schicksal, wenn sie keinen Menschen lieben kann und, noch schlimmer, wenn sie nicht geliebt wird. Trennungen werfen diese Menschen an den Rand des Untergangs. Erst mit fortgesetzten Jahren wird es leichter, zum Beispiel den fehlenden Partner dadurch zu ersetzen, dass man sich selbst verwirklicht, sich der Kunst widmet. Ein weiterer Nachteil ergibt sich daraus, dass Waage-Geborene so vollendet lieben.

Um damit aber in einer Partnerschaft zu landen, setzt das voraus, dass auch der andere wenigstens annähernd diese hohe Kunst beherrscht. Das ist aber höchst selten der Fall. D. h., dass diese Menschen in ihren Beziehungen leiden. Und es existiert noch eine Schwäche, nämlich, dass sich Waagen so schlecht entscheiden können. Dann passiert nicht selten, dass sie wegen ihrer großen Liebesfähigkeit sich nicht nur in einen Menschen, sondern gleich in zwei und manchmal sogar auch in drei verlieben und entsetzlich darunter leiden, dass sie sich nicht entscheiden können.

So bringt Merkur jetzt mehr Geld zu Ihnen

 

Ihre Problemzonen

Dem Tierkreiszeichen Waage entsprechen die Nieren und die damit verbundenen Funktionen wie Blutreinigung, Balancierung der Körperflüssigkeit und des Basen-Säurespiegels. Im Verhalten steht das Waage-Prinzip für soziale Intelligenz und Beziehungs- und Liebesfähigkeit. Entsprechend besteht bei Waage-Menschen eine Tendenz zu folgenden körperlichen und psychischen Störungen: Nierenerkrankungen (z. B. Nierensteine), Übersäuerung des Organismus, Beziehungs- und Liebesunfähigkeit. Zu den wichtigen Funktionen unserer Nieren zählen die Ausfilterung und Reinigung des Blutes und die Regulation des Wasserhaushalts in unserem Körper.

Darüber hinaus sind sie für das Gleichgewicht lebenswichtiger Salze im Körper zuständig. Auf der seelisch-geistigen Ebene stehen die Nieren für die reinigende Kraft des Menschen, die Vielzahl von Erlebnissen und Ereignissen so zu filtern, dass das Seelenleben stimmig und harmonisch ist. Die Nieren sind also ein gigantisches Kontroll- und Korrektursystem. Wie ein inneres Auge überwachen sie den Organismus und unternehmen bei Unregelmäßigkeiten sofort die entsprechend notwendigen Maßnahmen.

Alle Eigenschaften des Sternzeichens Waage auf einen Blick

 

Ihre häufigsten Krankheiten

Nierenschwäche, Nierenkolik, Nierenbeckenerkältung oder Nierensteine werden in der klassischen Medizin normalerweise auf erbliche Veranlagungen, Kälte, beziehungsweise falsche Ernährung zurückgeführt. Die psychologische Astrologie nennt allerdings noch eine weitere Ursache, nämlich sozialen Stress. Wem die Niere schmerzt, der muss sich immer auch fragen, was in seinem Beziehungsleben falsch läuft. Die Niere funktioniert nämlich wie ein Seismograph oder eine Balkenwaage.

Sobald der Fluss zwischen dem Ich und Du nicht mehr stimmig ist, reagiert die Niere mit Schmerzen und Stechen. Auf der seelisch-geistigen Ebene stehen die Nieren für die reinigende Kraft des Menschen, die Vielzahl von Erlebnissen und Ereignissen so zu filtern, dass das Seelenleben stimmig und harmonisch ist. Übersäuerung des Organismus: Im menschlichen Körper herrscht ein Gleichgewicht zwischen dem Säure- und dem Basenspiegel.

Dieses Gleichgewicht wird vor allem durch die Nieren geregelt. Entscheidend für dieses Gleichgewicht ist eine Nahrungsaufnahme, in der säurebildende Nahrungsmittel durch basische Lebensmittel ausgeglichen werden. Waagen reagieren empfindlich und sollten auf einen optimalen Ausgleich des Säure-Basen-Spiegels achten. Bei ihnen kommt es schneller zu einem hohen Anteil an Säurebildung und damit zu körperlichem und seelischem Unwohlsein.

Liebesunfähigkeit: Waage-Geborene leiden unter mangelnder Liebe mehr als andere Sternzeichen. Das schlägt sich auch auf der körperlichen Ebene nieder und führt zu Übersäuerung und allgemeiner Vitalitätsverminderung. Eine eingeschränkte Nierenfunktion schränkt auch die Liebesfähigkeit ein. Sie führt dazu, dass man bewusst oder unbewusst Menschen aus dem Weg geht, mit denen es „funken“ könnte. Man lebt allein, sehnt sich zwar nach einem Partner, strahlt den Wunsch nach Liebe aber nicht mehr aus, weil den Nieren die Kraft dazu fehlt.

 

Die besten Therapien

Die Nieren kann man nicht unmittelbar massieren, das ist klar. Aber man kann sie wie andere innere Organe indirekt berühren, sie durch die Energiestrahlen, die von den Händen ausgehen, massieren. Wichtig ist, dass die Atmosphäre stimmt. Zünden Sie Kerzen an, legen Sie Ihre Lieblingsmusik auf, tun Sie alles, um die Situation so angenehm wie möglich zu machen. Stimmen Sie sich auf diese Massage ein. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Nieren. Sie liegen beiderseits der Lendenwirbelsäule unterhalb des Zwerchfells.

Nehmen Sie jetzt Ihre beiden Hände und beginnen Sie, sie intensiv mit den Handflächen aneinander zu reiben, bis sie richtig warm geworden sind. Wenn Ihre Handflächen das Maximum an Wärme erreicht haben, legen Sie sie rasch auf Ihre beiden Flanken, dort wo die Nieren sind. Lassen Sie die Hände über den Nieren ruhen und warten Sie ungefähr eine Minute. Dann wiederholen Sie den Vorgang noch fünfmal.

Autor: Erich Bauer

Weiterlesen:

 

 

Kategorien:
Copyright 2019 astrowoche.de. All rights reserved.