Astro-Coaching-SerieSo lebt die Waage erfolgreich ihr Sternzeichen

Inhalt
  1. Waage und die Liebe
  2. Waage und das Geld
  3. Waage und die anderen Sternzeichen
  4. Die Meditation für bessere Waage-Energie

Im siebten Teil unserer Astro-Coaching-Serie verrät Diplompsychologe und Astrologe Erich Bauer, wie die Waage erfolgreich ihr Sternzeichen lebt.

Jeder Mensch kennt heute sein Sternzeichen, zumindest dann, wenn er in unserem westlichen Kulturkreis Land auf die Welt gekommen ist. Viele Menschen kennen dazu auch noch die wichtigsten Eigenschaften ihres Sternzeichens. Aber nur die wenigsten wissen, wie ihnen ihr Sternzeichen zu mehr Erfolg verhelfen kann.

Kontakte sind für Sie das halbe Leben. Wenn Sie nicht durch Ihren Beruf oder Ihren Alltag Menschen begegnen, sollten Sie dafür sorgen, dass dies anderweitig geschieht. Inzwischen kann man ja Begegnungen auch beim Chatten im Internet erleben, aber letztendlich brauchen Sie den „echten“ Kontakt, also die körperliche Präsenz eines Menschen. Gelegenheit dazu finden Sie in jedem Verein, bei Kursen, in Theaterfoyers, im Schwimmbad oder in einer netten Bar.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: Karma-Astrologie: Der Mondknoten und die karmische Aufgabe in unserer Zeit

Sie sind ein Stimmungsmensch und nehmen atmosphärische Schwingungen auf, wie ein Schwamm Wasser aufsaugt. Von daher müssen Sie darauf achten, dass Sie von Zeit zu Zeit Energien tanken, die Ihre Seele berühren und streicheln: Musik hören, in eine Kunstgalerie oder ein Museum gehen, etwas Schönes einkaufen, zum Friseur gehen. Besonders wichtig ist auch Luft. Also machen Sie häufig Spaziergänge und gehen Sie an irgendeinen schönen Flecken auf dieser Erde.

Es ist Ihnen ein Anliegen, Konflikte aus der Welt zu schaffen. Dabei können Sie beachtliche diplomatische Fähigkeiten entwickeln. In Ihrem Bestreben nach Harmonie neigen Sie allerdings dazu, Ungereimtheiten zu übersehen. So können Sie beispielsweise in einer Partnerschaft lange eine Scheinharmonie aufrecht erhalten, ohne klar Stellung zu beziehen.

 

Waage und die Liebe

Für eine Waage heißt leben, zu lieben. Beim Du findet sie Sicherheit, und ohne diesen anderen Menschen verliert sie leicht den Boden unter den Füßen. Von dem Augenblick, an dem Waage-Geborene ihre wunderschönen Augen öffnen und das Licht der Welt erblicken, sind sie liebesfähig. Sie entwickeln diese Kunst im Laufe des Lebens zur allerhöchsten Perfektion. Ich kenne keine Waage, die sich nicht an eine Kindheit erinnert, in der sie mit kindlicher Hingabe und Liebe versucht hat, die Bedürfnisse ihrer Eltern zu erfüllen, welche häufig extrem unterschiedlich waren.

In aller Regel erlebt ein Waage-Kind seine Eltern als zerstritten oder lieblos. Es fühlt sich daher dazu verpflichtet, ihnen das zu geben, was fehlt: Liebe, Zärtlichkeit, Herzlichkeit, Freude. Es gibt Waage-Kinder, die bereits mit einem halben Jahr das Gespür eines ausgebildeten Paartherapeuten besitzen. Später, erwachsen, sind diese Menschen Verführerinnen und Charmeure, Casanovas und Sirenen. So groß sind ihre Inszenierungen, dass manchmal ihre Partner in kleine Nebenrollen verdrängt werden – und die Flucht ergreifen. Das muss die Liebes-Künstlerin lernen, den anderen nicht zu überfordern.

 

Waage und das Geld

In einer Waage steckt alles, vom kleinen Pfennigfuchser bis zum Finanzgenie. Auf jeden Fall – so behauptet die Astrologie – weiß sie, was sie wert ist. Am ehesten verdient sie ihr Geld mit venusischen Tätigkeiten und venusischen Produkten. Berühmte Tänzerinnen und Tänzer waren Waage-Geborene, und unter diesem Sternzeichen finden sich die meisten, bedeutenden und bekannten Künstler, Maler & Designer. Als Beispiel der Architekt Le Corbusier, der Modeschöpfer Ralph Lauren und der Maler Arnold Böcklin. Auch viele Schauspieler findet man unter diesem Sternzeichen wie Kirk Douglas, Brigitte Bardot, Kate Winslet, Christiane Hörbiger, Roger Moore und Klaus Kinski.

Auch spannend: Das große Liebeswellen-Horoskop

Außerdem findet man viele Waagen in den großen und kleinen Boutiquen dieser Welt. Ihre Fähigkeit, sich in andere Menschen hineinzuspüren befähigt sie, Kunden optimal zu beraten. Wer bei einer Waage etwas kauft, kann sicher sein, dass er mit seinem Produkt besser dasteht als ohne. Dann gibt es auch noch viele Waagen auf Banken und Investmentgeschäften. Das beweist, dass diese Menschen wissen, wie man zu Geld gelangt.

 

Waage und die anderen Sternzeichen

Widder: Das Liebesfeuer zwischen Widder und Waage brennt lichterloh und lodert auch nach 20 Jahren gemeinsamer Ehe immer wieder erneut auf.

Stier: Der Stier ist für eine Waage zu erdenschwer. Das zieht sie runter.

Zwillinge: Eine Superkombination: Waage und Zwillinge. Allerdings darf man bei dieser Verbindung nicht damit rechnen, dass es nicht auch zu anderen Beziehungen kommt.

Krebs: Mit dem Krebs als Freund ist das immer ein Volltreffer. Eine Partnerschaft steht auf einem anderen Blatt, denn nach einer Weile treten die großen Unterschiede immer stärker zutage.

Löwe: Im Glanz des Löwen sonnen sich Waagen besonders gern. Der Löwe wiederum fühlt sich geehrt und bestätigt.

Jungfrau: Sie ist eine nette Abwechslung – mehr nicht.

Waage: Zwei Waagen sind manchmal bis zum Äußersten entschlossen – auch zu einem Hochzeitstermin. Wichtig ist, sich voneinander genügend abzugrenzen.

Skorpion: Waffenscheinpflichtig erotisch ist der Skorpion. Natürlich will das auch eine Waage ausprobieren. Partnerschaften gelingen selten.

Schütze: Affären- aber nicht beziehungstauglich ist der Schütze.

Steinbock: Mit dem Steinbock kann man auf Abenteuerreise gehen, aber keine Bettgeschichte anfangen. Das nimmt meistens kein gutes Ende.

Wassermann: Der beste Begleiter, um dem Alltag zu entfliehen, ist der Wassermann.

Fische: Der Fische-Geborene gilt als Außenseiter – und macht dann doch das Rennen. Eine gemeinsame Partnerschaft und Ehe ist sogar ein großes Vergnügen.

 

Die Meditation für bessere Waage-Energie

Nehmen Sie ein paar tiefe Atemzüge und entspannen Sie sich. Dann möchte ich, dass Sie sich vorstellen, ungefähr 50 Meter entfernt befindet sich eine andere Person. Es ist ein Mann oder eine Frau, je nachdem, wonach Sie sich sehnen. Sie finden diese andere Person interessant. Jetzt möchte ich, dass Sie sich vorstellen, dieser andere Mensch kommt auf Sie zu, langsam, Schritt für Schritt. Beobachten Sie genau, was jetzt geschieht. Dieser andere Mensch kommt Ihnen näher und näher – so lange, bis Sie „Halt!“ sagen. Jetzt geht es darum, dass Sie den Abstand zwischen Ihnen und diesem anderen Menschen in Gedanken abschätzen.

Ist der Abstand größer als zwei Meter? Beträgt der Abstand zwischen Ihnen und dem anderen Menschen weniger als einen Meter? Wenn der Abstand größer als zwei Meter ist, hat man Angst vor einer Begegnung. Ist der Abstand kleiner als ein Meter, bekommt die andere Person Angst. Es geht ihr zu schnell. Die richtige Distanz liegt genau zwischen einem und zwei Metern. Alles andere verrät, dass man selbst Angst hat – oder Angst auslöst.

Lesen Sie in der nächsten Woche im achten Teil der Astro-Serie „So lebe ich erfolgreich mein Sternzeichen“​ alles über den Skorpion.

Hier finden Sie den sechsten Teil der Serie: So lebt die Jungfrau erfolgreich ihr Sternzeichen

Hier finden Sie den achten Teil der Serie: So lebt der Skorpion erfolgreich sein Sternzeichen

 

 

Kategorien:
Copyright 2018 astrowoche.de. All rights reserved.