Astro-Coaching-SerieSo gehen Sie am besten mit einem Zwilling um

Inhalt
  1. Zwillinge-Mann auf dem Prüfstand
  2. Zwillinge-Frau auf dem Prüfstand
  3. Zwillinge als Partner und Freund
  4. Ihr Eifersuchtsbarometer
  5. Wie gut Zwillinge allein sein können
  6. Wie man ihn gewinnt

Nachdem Sie gelernt haben, wie die einzelnen Sternzeichen erfolgreich leben, verrät Ihnen Diplompsychologe und Astrologe Erich Bauer im dritten Teil unserer neuen Astro-Coaching-Serie, wie Sie am besten mit einem Zwilling umgehen.

Jeder Mensch kennt heute sein Sternzeichen, zumindest dann, wenn er in unserem westlichen Kulturkreis auf die Welt gekommen ist. Viele Menschen kennen dazu auch noch die wichtigsten Eigenschaften ihres Sternzeichens. Aber nur die wenigsten wissen, wie die anderen Sternzeichen sind.

TYPISCH ZWILLING IST… davon auszugehen, dass jeder das hören will, was er gerade sagt. Er ist der beste Unterhalter im ganzen Tierkreis der Sterne. Man muss ihn aber auch immer ausreden lassen.

CHARISMA: Er ist ein wandelndes Lexikon und „Who’s who” in einem, weiß alles, kann alles und kennt fast jeden. Niemand schlägt die Werbetrommel lauter als er. Es kann aber auch keiner durch üble Nachrede einen guten Ruf dermaßen schnell ruinieren.

BUSINESSTYP: Er ist der geborene Verkäufer, Einkäufer, Werbeprofi und Vermittlungsagent. Er gehört dorthin, wo Menschen sind

VERHANDLUNGSGESCHICK: Er redet Partner wie Gegner gleichermaßen in Grund und Boden, macht dabei aber eine recht überzeugende Figur.

ZUVERLÄSSIG? Er ist eher verwandt mit einem Wetterhahn oder Chamäleon und richtet sich immer nach den gegebenen Umständen.

SEIN SCHWACHER PUNKT: Er ist nicht besonders selbstsicher – vor allem, wenn man ihn persönlich angreift oder kritisiert.

FLIRTSTRATEGIE: Er flirtet mit Augen, Händen, dem ganzen Körper. Alles an ihm ist Verführung und die unausgesprochene Aufforderung, mit ihm in Kontakt zu treten.

EROTIK: Wie alles im Leben nimmt er auch die Erotik nie tierisch ernst. Er gleicht einem bunten Schmetterling, leicht, luftig, verspielt.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: Wie hilft mir die Astrologie nach einer Trennung?

 

Zwillinge-Mann auf dem Prüfstand

Das Bild vom Zwillinge-Mann ist äußerst vielschichtig und widersprüchlich. Kaum jemand wird infrage stellen, dass diese Männer, zumindest dann, wenn sie eine Frau für sich gewinnen wollen, charmante, witzige, unterhaltsame und vielseitige Typen sind. Doch damit hat’s sich auch schon mit der Übereinstimmung. Bei der weiteren Begutachtung fallen garantiert noch schmeichelhafte Bemerkungen wie „Herzensbrecher“, „Kavalier“ oder „zärtlicher Liebhaber“, aber auch weniger aufbauende Äußerungen wie „Schmeichler“ oder „Angeber“ und als Attribute „unsensibel“, „grob“ und „verkopft“.

Gerade die letzte Eigenschaft wirft man Zwillinge-Männern wohl am häufigsten vor, und das nicht ohne Grund: Sie sind nicht so stark im Herzensbereich, ihr Schwerpunkt liegt eher im Kopf, und sie versuchen alles, also auch Herzensdinge, logisch zu erklären. Wenn dann ein Zwillinge-Mann zum hundertsten Mal seiner Frau sein Verhalten erklärt und aufrechnet, obwohl sie doch nur in den Arm genommen werden möchte, dann würde sie ihn schon mal gern schütteln, damit er endlich von seiner Großhirnrinde tiefer zu seinen Gefühlen rutscht.

 

Zwillinge-Frau auf dem Prüfstand

Wenn man dabei ist, sich in eine typische Zwillinge-Frau zu verlieben, und mit ihr zum ersten Mal ausgeht, ist man einfach hin und weg. Diese Frau ist wie ein Windhauch an Zärtlichkeit, eine Wolke des Glücks. Alles, wovon man als Mann träumt, wird plötzlich wahr. Sie ist zärtlich, liebevoll, hingebungsvoll, aufmerksam, gescheit, burschikos, frech, selbständig, einfallsreich und, und, und … Wieso ist man dieser Frau nicht schon früher in die Arme gelaufen?

Auch interessant: Die schönste Woche des Sommers!

Und während der ersten Tage, Wochen, ja, sogar Monate einer gemeinsamen Beziehung werden die verliebten Töne sogar noch höher und inbrünstiger: Diese Frau ist die richtige fürs Leben! Sie stellt alle bisherigen schlichtweg in den Schatten. Dieser Eindruck kann zwar im Einzelfall einmal tatsächlich der Wahrheit entsprechen, viel wahrscheinlicher ist allerdings, dass man ihren genialen schauspielerischen Talenten erlegen ist. Ein Zwillinge-Mädel kann wie kaum ein anderes die geheimsten Wünsche und Träume ihres Geliebten erraten, und sie setzt sie sofort um. Genial, dieses Weib! Kein Frage! Der Mann findet „seine innere Frau“, sein Alter Ego.

 

Zwillinge als Partner und Freund

Man kann Zwillinge als eher nicht treu bezeichnen! Oder anders gesagt: Sie sind stets offen für das Leben und dafür, was es ihnen bringt. Natürlich heißt das nicht automatisch, dass sie immer fremdgehen oder sich spätestens nach einem Jahr Ehe scheiden lassen. Doch man kann einfach nicht sicher sein, dass sie nicht eines Tages nach Hause kommen und mit schuldvollen, aber durchaus glücklichen Augen gestehen, dass sie sich verliebt haben.

 

Ihr Eifersuchtsbarometer

Ein eifersüchtiger Zwilling ist eher ein untypischer Vertreter seines Tierkreiszeichens, denn schließlich will er selbst frei sein und nicht wie ein Mönch leben. Deswegen kann man mit ihm als Partner sicher mehr riskieren als mit anderen Menschen: Ein Seitensprung muss noch nicht das Aus für eine Beziehung bedeuten, ein Ausrutscher heißt nicht automatisch, dass die Partnerschaft am Ende ist. Aber natürlich gibt es auch bei Zwillingen eine Grenze, nämlich dann, wenn auf einen Partner kein Verlass mehr ist. Auf der „Eifersuchtsskala“ rangieren sie trotzdem ganz unten.

 

Wie gut Zwillinge allein sein können

Natürlich können Zwillinge ohne Weiteres allein leben, aber dann benötigen sie wenigstens zwei Telefone, einen gigantischen Freundeskreis. Unerläss­lich ist auch ein soziales Klima, das ruhig „tropisch“ sein darf. Hauptsache, sie sind von vielen Menschen umgeben. Heutzutage können freilich auch die zahlreichen Chatrooms im Internet diese soziale Vernetzung ersetzen oder zumindest vorgaukeln. Überhaupt habe ich manchmal die Vermutung, dieser Teil des Internets ist von und für Zwillinge-Geborene erschaffen worden. Verlangt es sie nach Einsamkeit, kann man sie auch ruhig ziehen lassen. Jede Wette, sie kommen schnell wieder zurück!

 

Wie man ihn gewinnt

Beschäftigen Sie Ihren Zwillingepartner: Schenken Sie ihm Kinder oder wenigstens Tiere, drei Tageszeitungen und einen Fernseher mit mindestens dreißig Programmen. Laden Sie immer wieder viele Freunde ein, wählen Sie im Urlaub Plätze, die um Gottes willen nicht völlig vereinsamt sind! Vor allem aber nehmen Sie sich selbst nicht zurück. Er liebt es viel mehr, wenn Sie ihm zur Last fallen, als wenn Sie ihn in Ruhe lassen – egal, ob er dabei laut protestiert oder nicht! Eine Vorliebe für bestimmte Restaurants hat der Zwillinge-Geborene nicht. Wenn er aber von der Neueröffnung einer Gaststätte hört, muss er unbedingt und möglichst bald dorthin. Solange Zwillinge etwas zu tun, zu denken, zu fühlen haben, geht es ihnen gut. Selbst wenn sie jammern und sich beschweren, weil sie nicht mehr wissen, wo ihnen der Kopf steht, ist das immer noch besser, als sie zu schonen.

Hier erfahren Sie, wie der Zwilling erfolgreich sein Sternzeichen lebt.

 

Kategorien:
Copyright 2019 astrowoche.de. All rights reserved.