Allgeiers Astro-WissenUranus – der göttliche Funke der Erkenntnis

Inhalt
  1. Uranus und die Intuition schaffen die Verbindung zum Himmel
  2. Manche Menschen haben einen besonders starken Uranus
  3. Die Intuition ist eine leise Stimme, der wir nur zuhören müssen
  4. Uranus der Planet der Astrologie

In der aktuellen Astrowoche verrät uns unser Chefastrologe Michael Allgeier, weswegen Uranus auch als göttlicher Funke der Erkenntnis wahrgenommen wird.

Wir sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen – doch das ist noch lange nicht alles. Wir alle besitzen eine Art sechsten Sinn, der vor allem noch in der Kindheit lebendig ist, in der uns unser kontrollierender Intellekt noch nicht die Tür zum Übersinnlichen verschlossen hat. Kinder sind in sehr jungen Jahren etwa in der Lage, über Zeichnen und Malen innere Bilder, die wichtige Botschaften beinhalten können, zutage zu fördern.

Sie besitzen diese Fähigkeiten vor allem in dem Stadium, in dem sie noch nicht fähig sind, etwas naturgetreu abzubilden. Der Seele, dem Unbewussten wird so Raum gegeben, sich auszudrücken. Ein Vorgang, den viele moderne Künstler versuchen nachzuahmen, weshalb man auch heute gerne sagt: Die wahre Kunst kommt von Nichtkönnen.

 

Uranus und die Intuition schaffen die Verbindung zum Himmel

Als Erwachsene haben wir also die Aufgabe, sofern wir spirituell leben wollen, unsere geistigen Sinne wieder zu wecken und so wie die Kinder zu werden, wie es schon Jesus Christus von uns forderte. Wir müssen wieder staunen lernen und die Zeichen erkennen, die uns das Leben tagtäglich sendet. Wir alle haben die drei geistigen Planeten Uranus, Neptun und Pluto in unserem Horoskop, doch nur die wenigsten können diese auch in ihrer spirituellen Form leben. Einen immer größeren Einfluss besitzt in unserer Zeit ganz sicher Ura­nus.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: Was Ihrem Glück im Weg steht

Schließlich befinden wir uns am Anfang des Wassermannzeitalters, dass eben von diesem Uranus geprägt wird, der allgemein mit allem Neuen, mit Technik, Veränderungen, Unruhe, Stürmen, plötzlichen Geschehnissen usw. in einem höheren Sinne aber auch mit der Intuition in Verbindung gebracht wird. Intuition wird gerne als eine Art von Eingebung beschrieben, eine Begabung, blitzschnell eine gute Entscheidung treffen zu können, ohne die zugrunde liegenden Zusammenhänge genau gegeneinander abwägen oder verstehen zu können. Ein Geschenk, das aus dem Himmel kommt bzw. aus der inneren Verbindung mit ihm.

 

Manche Menschen haben einen besonders starken Uranus

Natürlich gibt es Menschen, die eine ganz besondere Verbindung mit Uranus besitzen, die sozusagen eine uranische Natur haben. Das kann bei einer starken Wassermannbesetzung der Fall sein, wenn die 11. Haus-Besetzung entsprechend betont ist, wenn etwa Uranus in Haus 1 oder am höchsten Himmelspunkt steht, wenn Uranus Winkel (auch gerade spannungsvolle) mit Sonne, Mond und auch Merkur eingeht. Diese Menschen verfügen normalerweise über eine fantastische Intuition und über einen enormen Einfallsreichtum.

Leider können nur die wenigsten etwas daraus machen, da wir Menschen durch unsere starke Ratio den Zugang dazu verschlossen haben. Wir haben gelernt: Glauben ist nicht wissen. Das hat man uns eingetrichtert. Wir sind verunsichert, was unsere Intuition betrifft, eine Verunsicherung die mit dem Erwachsensein fast zwangsläufig wächst. Zu oft haben wir uns auf unser Gefühl verlassen und es war falsch. Wir sind nicht mehr in der Lage zwischen Wunsch, Angst und Intuition zu unterscheiden. Wir müssen das erst wieder lernen.

 

Die Intuition ist eine leise Stimme, der wir nur zuhören müssen

Kann man Intuition trainieren? Nun, die innere Stimme ist leise, sie spricht blitzschnell und ist ebenso schnell wieder weg. In unserem inneren Lärm kann sie oft nicht vernommen werden. Wichtig ist es deshalb, ein möglichst natürliches Leben zu führen, wenigstens ab und zu zur Ruhe zu kommen, indem man sich zurückzieht, meditiert, der Stille der Natur lauscht. Die dunklen inneren Wolken von Wut, Hass, Angst und Trauer müssen aufgelöst werden, damit wir einen freien Blick bekommen. Und wir müssen lernen, die Dinge anders zu sehen und wahrzunehmen, wozu wir das innere Auge haben.

Auch spannend: So lebt der Wassermann erfolgreich sein Sternzeichen

Viele Menschen verwechseln fälschlicherweise Ihre Befürchtungen, ja ihre Angst mit Intuition. Andere denken, ihre größten Wünsche und Sehnsüchte haben mit Intuition zu tun. Nein, das alles ist falsch und führt nur dazu, dass Menschen behaupten, sie könnten nicht auf ihre Intuition vertrauen, die sie zu oft getäuscht habe. Eine Intuition ist wie gesagt nichts Lautes, sondern eine leise Stimme, nicht, was wir denken, sondern etwas, das von selbst spricht, frei von Wut, Trauer, Angst oder auch Hoffnung. Die Intuition ist völlig emotionslos, da sie eben von höherer geistiger Natur ist.

 

Uranus der Planet der Astrologie

Uranus gilt tatsächlich auch als der Planet der Sterndeuter, der Astrologen. Wen wundert es, dass viele hervorragende Astrologen entweder eine starke Wassermann-Betonung im Horoskop haben oder einen in irgendeiner Form ungewöhnlichen und prägnanten Uranus besitzen. Uranus muss hier nicht immer in einem harmonischen Winkel auftauchen. Er zeigt sich in Horoskopen bekannter Astrologen oft in großer Spannung mit anderen Planeten und Achsen, was seine Energie und Reibung erhöht, die betroffenen Menschen aber auch tatsächlich zu uranischen Grenzgängern macht.

Uranus will immer frei sein, wild und unbekümmert leben, seinen Einfällen und Intuitionen folgen, was nach außen hin oftmals als inkonsequenter Zickzackkurs wahrgenommen wird, innerlich aber absolut stimmig sein kann. Wer seinen Intuitionen folgt, kann gar nicht immer nur den einen Weg gehen, da sich Lebenssituationen und sogar Erkenntnisse immer wieder ändern können, indem sie aufeinander aufbauen. Immer offen bleiben für Neues, das ist Uranus, so können wir alle unseren persönlichen Uranus leben.

 

Kategorien:
Copyright 2018 astrowoche.de. All rights reserved.