Thema der Woche

Ihr persönliches Saturn-Horoskop für 2021

2021 erwartet uns alle das große Saturn-Jahr! Im Horoskop erfahren Sie, wie jedes Sternzeichen seine Saturnkraft am besten beherrscht und erfolgreich einsetzt.

1 / 13
JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr persönliches Saturn-Horoskop für 2021

Saturn – als Großes Übel gefürchtet, als Lehrmeister des Lebens geachtet. Das Jahr 2021 ist ein Jahr, das diesem mächtigen Planeten unterstellt ist. Umso wichtiger ist es, die Stellung des Saturn im eigenen Horoskop zu kennen.

Denn mit diesem Wissen können Sie den Herausforderungen dieses Jahres zuversichtlich begegnen. Jeder von uns hat seine eigene Saturnkraft bei der Geburt mitbekommen. Jetzt wird es Zeit, diese zu aktivieren! Wie der mächtige Planet uns hilft, das Leben zu meistern. Wie sieht es für mich im Saturn-Jahr 2021 aus? Welche Lektionen muss ich lernen? Welchen Ängsten muss ich mich stellen? Ihr ganz persönliches Saturn-Horoskop für 2021!

Saturn zeigt unsere Stärken, fordert uns aber auch oft heraus

Saturn-Jahr 2021: Der "Herr der Zeit" zieht seine Kreise

Das Jahr 2021 gilt als Jahr des Saturn. Einst wurde er von den Menschen mit Argwohn betrachtet und war als das Große Unglück verschrieben. Nichts Gutes war von ihm zu erwarten. Die alten Astrologen blickten mit Respekt zu ihm auf, fürchteten seine Macht.

Saturn schleicht über den Himmel. Er lässt sich Zeit. Darum wurde er auch der „Herr der Zeit“ genannt. Mehr als 29 Jahre braucht er, um eine Runde im Tierkreis zu vollenden, für ein Zeichen also 2,5 Jahre.

Das Licht des Planeten Saturn ist matt und grau. Er ist mit bloßem Auge nur schwer am Nachthimmel zu entdecken. Dieser ferne Planet bewachte einst die äußerste Grenze des in der Antike bekannten Planetensystems. Man nennt ihn bis heute daher den „Hüter der Schwelle“. Wer in das Reich jenseits der Planeten gelangen möchte, das Reich der Erleuchtung, muss sich Saturn stellen und seine Prüfungen bestehen.

Karma-Astrologie: Saturn und die Ahnen

Andere nennen ihn auch den großen Lehrmeister. In unserem Leben spüren wir den Einfluss des Saturn, wenn wir von schwierigen Lebenslagen herausgefordert werden. Gerade wenn wir das Gefühl haben, dass das Schicksal zugeschlagen hat, bekommen wir die Macht des Saturn zu spüren.

Saturn stellt uns vor Aufgaben, die wir erfüllen müssen, um weiterzukommen. Er lässt nicht locker und übt Druck aus. Wir entkommen ihm nicht. Erst wenn wir die Hürde gemeistert haben, lässt er uns in Frieden.

Dann aber verstehen wir, dass die Not, in die wir geraten waren, die Konsequenz unseres eigenen Verhaltens war. Saturn zeigt uns auf, wo wir Fehler gemacht haben. Er konfrontiert uns schonungslos mit den Folgen. Am Ende ist es immer die Suppe, die wir uns selbst eingebrockt haben, die wir auslöffeln müssen.

Die Lektionen für alle 12 Sternzeichen im Jahr des Saturns

Wer die Lektion des Saturn gelernt hat, der kommt in seiner Entwicklung ein großes Stück weiter. Saturn ist nicht bösartig, sondern er ist nur gerecht. Er will uns mit seinen Prüfungen zu Meistern unseres Lebens machen. Immer wenn wir eine solche Prüfung bestanden haben, fühlen wir uns noch gefestigter. Wir sind reifer geworden – und weiser.

Disziplin und Ernsthaftigkeit sind die Schlüssel zum erfolgreichen Umgang mit der Macht des Saturn. Unter seiner Herrschaft zählt nicht, was wir als Individuen wollen, sondern wie gut wir uns fügen können, wenn es die Notwendigkeit erfordert.

Saturn verlangt Demut und Bescheidenheit. Er will uns auf das Wesentliche hinweisen, auf das, was für unser Leben und Überleben wichtig ist.

Wie gefährlich ist Saturn?

Saturnkräfte positiv nutzen: Ihr Saturn-Horoskop 2021

Die Begegnung mit Saturn ist nicht leicht. Aber sie bringt Klarheit in unser Leben. Wir erkennen, was nötig ist und auf was wir verzichten können. Wenn uns Saturn mit Verlusten konfrontiert, dann stößt er uns genau auf diese Frage: Was brauche ich wirklich, um glücklich zu sein?

In unserem Geburtshoroskop steht Saturn, je nachdem, wann wir geboren sind, in einem anderen Zeichen. Daher verfügt jeder über eine andere Saturnkraft, um zum Meister des eigenen Lebens zu werden. 

In dieser ausführlichen Tabelle können Sie ganz einfach nachsehen, wo Saturn in Ihrem persönlichen Geburtshoroskop steht.

Gerade in Zeiten, in denen wir überflutet werden von Informationen und widersprüchlichen Neuigkeiten, nützt es, uns auf unsere eigene Saturnkraft zu besinnen. Saturn hilft uns, auszusortieren, auszumisten und Klarschiff zu machen. Wir erkennen wieder einen Weg in all dem Durcheinander, und zwar den für uns richtigen Weg. Das kann bedeuten, dass wir uns von einigen überkommenen Beziehungen, Vorstellungen, Gegenständen, Plänen verabschieden müssen.

Rückläufige Planeten: Ihre allgemeine Wirkung und ihre Bedeutung im Geburtshoroskop

Doch danach fühlen wir uns freier. Wie die Bäume im Herbst ihr Laub verlieren, werden wir von allem Überflüssigen befreit. Die Voraussetzung für einen wirkungsvollen Neuanfang.

Gleich weiterlesen? Hier gibt's mehr inspirierende Horoskope: