close
Schön, dass Sie auf unserer Seite sind! Wir wollen Ihnen auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass Sie uns dabei unterstützen. Dafür müssen Sie nur für astrowoche.wunderweib.de/ Ihren Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

MondphasenNeumond im Dezember 2021: Die Zeit für positive Veränderungen beginnt

Der Neumond im Dezember hat viel positive Energie und Tatendrang für uns im Gepäck. Aber an welchem Dezembertag ist es denn so weit? Diese und alle anderen spannenden Informationen rund um den Neumond im Dezember 2021 finden Sie hier.

Video Platzhalter
Inhalt
  1. Wann ist Neumond im Dezember 2021?
  2. Der Neumond im Zeichen Schütze: So wirken seine Energien
  3. Sonnenfinsternis im Dezember 2021
 

Wann ist Neumond im Dezember 2021?

Den letzten Neumond im Jahr 2021 wird es am Samstag, den 04. Dezember, geben. Der Neumond ereignet sich morgens um 8:43 Uhr, im Sternzeichen Schütze. Mit dem Neumond startet der monatliche Zyklus des Mondes. In dieser Mondphase ist der Mond gar nicht oder nur noch minimal zu erkennen. Das kommt daher, dass die Sonnenstrahlen jetzt nur noch die Seite des Mondes erreichen, die von der Erde abgewandt ist. 

Für einen Einblick in die Mondphasen und ihren Einfluss auf Ihr Leben empfiehlt sich unser Mondkalender.

 

Der Neumond im Zeichen Schütze: So wirken seine Energien

Im Dezember steht der Neumond im Zeichen Schütze. Dieses Sternzeichen zeichnet sich laut Horoskop besonders durch seinen Enthusiasmus und Tatendrang aus. Schützen gehen ihren Zielen nach und sind immer in Bewegung, wahre Energiebündel also.

Diese Energie liefert der Neumond nun auch den übrigen Sternzeichen. Es beginnt eine Phase der Veränderung, aber im positiven Sinne. Sie wollen schon lange Zeit etwas Bestimmtes verändern, weil es sie stört? Sehr gut! Denn jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, um damit anzufangen. Dabei ist nicht entscheidend, ob Sie mit dem Rauchen aufhören wollen oder Sie die Unordnung in Ihrem Keller belastet und Sie sich von einigem Ballast trennen wollen. Entscheidend ist, dass Sie sich dessen bewusst sind und ein klares Ziel haben, was Sie jetzt angehen können. Die Energie des Neumondes wird Sie auf dem Weg dahin unterstützen.

Jedes Sternzeichen hat einen eigenen Herrscherplaneten, der eine Wirkung auf das jeweilige Sternzeichen hat und es beeinflusst. Für den Stier ist dies beispielsweise die Venus und für das Zeichen Steinbock der Saturn. Der herrschende Planet des Sternzeichens Schütze hingegen ist der Jupiter. Dieser ist auch unter dem Namen „Glücksplanet“ bekannt. Der Neumond im Schützen verstärkt weiter die positive Energie und gibt den letzten Anstoß, der vielleicht noch nötig ist, um die neuen Vorhaben anzugehen. Passen Sie jedoch auf, dass Sie durch den ganzen Tatendrang nicht in Hektik verfallen, die ist nämlich gar nicht nötig. Auch Ruhepausen und ausreichend Schlaf ist wichtig, um genügend Kraft für die positiven Veränderungen zu haben.

Im Monatshoroskop für Dezember 2021 bekommen Sie alle wichtigen Infos dazu, wie es Ihrem Sternzeichen im letzten Monat des Jahres ergehen wird.

 

Sonnenfinsternis im Dezember 2021

Neben dem Neumond findet am Himmel ein weiteres Ereignis statt - am 04. Dezember 2021 kommt es zu einer Sonnenfinsternis. Das bedeutet, dass der Mond die Sonne verdeckt und diese dann für einen Moment nicht zu sehen ist. Vorausgesetzt, es handelt sich um eine totale Sonnenfinsternis. Bei der partiellen Sonnenfinsternis dagegen wird nur ein Teil der Sonne verdeckt. Im Dezember kommt es zu einer totalen Sonnenfinsternis, die jedoch nur über der Antarktis sowie dem Südatlantik sichtbar ist.

Für die Wirkung der Sonnenfinsternis auf uns ist jedoch nicht entscheidend, ob wir sie sehen können. Ihre Energie ist auch so zu spüren, so wie beim Vollmond. Aber was macht die Sonnenfinsternis mit uns?

Wie bereits erwähnt, ist die Zeit des Neumondes eine Zeit für Veränderungen und Neuanfänge. Da eine Sonnenfinsternis immer mit einem Neumond verbunden ist, verstärkt sie dahingehend noch einmal die Energie. Aber auch die Dunkelheit, die bei einer Sonnenfinsternis für einen Moment entsteht, ist nicht ohne Bedeutung. Finsternis wirkt im ersten Moment meist beängstigend, aber sie lädt auch ein, einen Moment innezuhalten und in sich zu ruhen. Nutzen Sie diese zusätzliche Energie, um auch die letzten Zweifel loszuwerden, welche Sie von Ihren Vorhaben bisher abgehalten haben. Vertrauen Sie auf sich.

Falls Sie etwas Hilfe brauchen, können Sie auch Neumond-Rituale nutzen, um Ihren Zielen ein Stück näherzukommen.

 

Zum Weiterlesen:

Artikelbild und Social Media: iStock/AdamSmigielski

Kategorien:
Copyright 2022 astrowoche.de. All rights reserved.