Horoskop

Nur so retten Sie Ihre Liebe

1 / 12
Venus-Alarm: Nur so retten Sie Ihre Liebe
Foto: iStock
Auf Pinterest merken

Nur so retten Sie Ihre Liebe

In dieser Woche: Vorsicht! Venus-Alarm!

Welche Sternzeichen in größter Gefahr sind

Venus spielt in diesen Tagen ganz schön verrückt. Konkret stellt sie sich am 13. August quer zu Saturn und am 14. Neptun gegenüber. Wirksam ist diese Konstellation aber auch an den angrenzenden Tagen. Sie kann jede Liebe, sei sie noch so gut, auf die Probe stellen, ganz unabhängig vom Sternzeichen, da es sich hier um eine Zeitqualität handelt. Allerdings sind manche Sternzeichen besonders stark von ihr angesprochen, andere weniger. Unterschiedlich ist auch die Neigung der Sternzeichen darauf zu reagieren. Die einen sind vielleicht enttäuscht und frustriert, andere finden die eine oder andere zwischenmenschliche Verstimmung vielleicht gar nicht so schlimm.

Die Zeit ist unruhig. Verantwortlich dafür ist Mars, doch eine Zeitqualität bildet sich astrologisch immer aus mehreren Komponenten. Eine Zentrale ist das Quadrat zwischen Saturn und Neptun, das im August wieder sehr genau wird und deshalb auch an Wirksamkeit zunimmt. Es ist der Aspekt der Unsicherheit, da hier Neptun, der Wunsch, das Ideal, die höhere Liebe und der Glaube in einem geradezu unversöhnlichen Konflikt mit Saturn, dem „Hüter der Schwelle“, dem gnadenlosen Realisten steht. Ein Aspekt, der uns fragt, was wir noch glauben sollen, woran wir noch glauben können.

Wir müssen auch in unserem kleinen Kreise erleben, dass sich derzeit viele Dinge aufschieben, verzögern und anstauen. Saturn und Neptun schaffen nicht nur äußere, sondern in erster Linie auch innere Blockaden, die wir nur lösen können, indem wir sie offen und ehrlich anschauen. Darum geht es in dieser Zeit. Wir dürfen nicht mehr wegschauen, nur weil uns etwas unangenehm ist oder weil wir die Wahrheit verdrängen wollen. Und das gilt für alle Probleme, ganz besonders aber auch für die Liebe. Noch nie war es so schwer wie heute, eine dauerhafte Beziehung zu führen, zu keiner Zeit war die Liebe so gefährdet wie in unserer Zeit, was die hohen Scheidungsraten in der westlichen Welt belegen.

2016 steht auch noch Saturn quer zu Neptun, der als die höhere Oktave von Venus sehr viel mit unseren Liebesidealen zu tun hat. Und in diesen Tagen, zwischen dem 12. und 15. August, stellt sich nun noch Venus, der Planet der irdischen Liebe, kritisch zu Saturn, dem Prüfer, und zu Neptun, der höheren, vollkommenen Liebe. So gesehen müssen wir damit rechnen, dass es in diesen Tagen viele Trennungen gibt, denn speziell Saturn zu Venus trennt, was nicht zusammengehört.

Das muss keineswegs schlecht sein, denn wie heißt es so schön: Besser eine Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Auf der anderen Seite kann diese doch sehr schwierige Konstellation auch gute Beziehungen irritieren, stören oder gar gefährden. Deshalb ist sehr wichtig, dass wir in Liebesangelegenheiten, so enttäuschend sie sich auch entwickeln mögen, keine vorschnellen Entscheidungen aus einer Verletztheit heraus treffen. Reifer wäre es, im Konfliktfall die Klärung zu suchen und alle bestehenden Probleme eben offen anzuschauen und zu besprechen.

Dann dreht sich diese Konstellation ins Positive, denn jede Prüfung, die eine Liebesbeziehung besteht, bringt sie letztlich weiter und macht sie stabiler. Deshalb gibt es auch keine bösen Sterne. Sie stellen uns lediglich Aufgaben, die wichtig sind, um glücklich zu werden. Jedes Sternzeichen hat gemäß seiner Natur und dem aktuellen kosmischen Geschehen eine ganz eigene Aufgabe zu bewältigen, die wir im Folgenden ansprechen wollen.

- von Michael Allgeier -

Hier gibt es Ihre Horoskope für 2016

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.