Wichtige DatenSchwendtage: Bedeutung der besonderen Daten

Wann die Schwendtage sind, ihre genaue Bedeutung und wie Sie sie für sich nutzen können, verraten wir.

Video Platzhalter
Inhalt
  1. Was sind Schwendtage?
  2. Wann sind die Schwendtage?
  3. Wie Sie die Schwendtage richtig nutzen
 

Was sind Schwendtage?

Der Neumond ist bekanntermaßen ein guter Zeitpunkt, um Veränderung in ihr Leben einzuladen und sich neuen spannenden Projekten zu widmen. Für die Schwendtage wiederum gilt genau das Gegenteil.

Schon die alten Römer kannten Tage, die bekannt für Unglück und Chaos waren. Bestimmte Dinge sollten an diesen Tagen vermieden werden. Alles, was mit einem Neuanfang zu tun hat, steht an einem Schwendtag dem Volksglauben nach zu urteilen unter einem schlechten Stern. Damit sind zum Beispiel Vertragsabschlüsse, eine Reise, eine Hochzeit oder Verlobung oder auch ein neuer Job gemeint.

Die Schwendtage verteilen sich über das ganze Jahr. In fast jedem Monat gibt es einen oder mehrere Tage, an denen Sie lieber Vorsicht walten lassen sollten.

 

Wann sind die Schwendtage?

Anders als zum Beispiel die Portaltage wechseln die Daten der Schwendtage nicht von Jahr zu Jahr. Die Daten für die Schwendtage 2021 sind also identisch mit denen für 2022. Wir haben Ihnen eine Übersicht dieser besonderen Tage aufgestellt.

Januar

  • 2. Januar
  • 3. Januar
  • 4. Januar
  • 18. Januar

Februar

  • 3. Februar
  • 6. Februar
  • 8. Februar
  • 16. Februar

März

  • 13. März
  • 14. März
  • 15. März
  • 29. März

April

  • 19. April

Mai

  • 3. Mai
  • 10. Mai
  • 22. Mai
  • 25. Mai

Juni

  • 17. Juni
  • 30. Juni

Juli

  • 19. Juli
  • 22. Juli
  • 28. Juli

August

  • 1. August
  • 17. August
  • 21. August
  • 22. August
  • 29. August

September

  • 21. September
  • 22. September
  • 23. September
  • 24. September
  • 25. September
  • 26. September
  • 27. September
  • 28. September

Oktober

  • 3. Oktober
  • 6. Oktober
  • 11. Oktober

November

  • 12. November

Im Dezember gibt es keinen Schwendtag.

 

Wie Sie die Schwendtage richtig nutzen

Wie schon gesagt: Ein Schwendtag ist keine gute Zeit, um etwas Neues zu beginnen. Im Gegenzug bieten sich diese Tage aber dafür an, sich von alten Dingen, Sorgen und Belastungen zu trennen. Wollen Sie beispielsweise schon lange ausmisten oder einen Großputz machen, dann lohnt es sich, diese Vorhaben auf einen Schwendtag zu legen. Auch Gartenarbeiten wie Unkraut jäten bieten sich an. 

Diese energetischen Tage sind außerdem ein guter Zeitpunkt, um ein Räucherritual durchzuführen und Ihr Zuhause von negativen Energien zu befreien. Versuchen Sie, die Schwendtage zu Ihrem Vorteil zu nutzen. Ein Chaostag muss so nicht unbedingt einer sein.

Zum Weiterlesen:

Artikelbild und Social Media: iStock/azur13

Kategorien:
Copyright 2022 astrowoche.de. All rights reserved.