Mond-PhänomenVollmond im April 2020: Hier kommt der Supermond!

Der Vollmond im April 2020 ist ein ganz besonderer, denn er ist gleichzeitig ein Supermond. Hier findest du alle wichtigen Daten und Infos dazu, welche Bedeutung und Auswirkungen der Vollmond im April auf uns hat.

Inhalt
  1. Vollmond im April 2020: Wann ist es so weit?
  2. Im April kommt der Supermond
  3. Mondnamen im April
  4. Weitere Vollmond-Termine im Jahr 2020

Der Mond durchläuft beim Umkreisen der Erde verschiedene Phasen, die sogenannten Mondphasen. Je nachdem, wie der Mond von der Erde bestahlt wird, sind von der Erde aus verschiedene Mondphasen, wie der abnehmende Mond, der zunehmende Mond, der Neumond oder der Vollmond, zu beobachten.

Jede Mondphase hat ihre eigene Bedeutung und wirkt sich anders auf unser Leben aus. Häufig, so auch im April 2020, ist es der Vollmond, der eine ganz besondere Bedeutung hat.

Der Vollmond spielt eine wichtige Rolle im Leben des Menschen. Viele haben das Gefühl, dass der Vollmond starken Einfluss auf das Empfinden und die Gefühlslage hat. So kann es in der Zeit des Vollmondes tatsächlich dazu kommen, dass man sich insgesamt unruhiger oder unausgeglichener fühlt. Nicht selten stehen Emotionen, ob positiver oder negativer Natur, im Mittelpunkt und machen es beispielsweise schwer, sich auf andere Dinge zu konzentrieren. 

Jetzt nachlesen: Wann ist Neumond? Alle Termine für 2020

 

Vollmond im April 2020: Wann ist es so weit?

Am Mittwoch, den 8. April, um 4:35 Uhr in der Früh ist der Vollmond im Sternzeichen Waage zu sehen. Genau zu diesem Zeitpunkt ist der Mond in diesem Fall allerdings auch besonders nah an der Erde und erscheint aus diesem Grund größer als sonst. Darum spricht man im April auch von einem sogenannten Supermond. 

Mondpausen: Wie die Sternzeichen reagieren und sich helfen können

 

Im April kommt der Supermond

Aufgrund der geringen Entfernung des Mondes genau zum Zeitpunkt des Vollmondes, wirkt der Mond deutlich größer als gewöhnlich. Auch scheint er heller zu sein. Das ist jedoch nur eine optische Täuschung, denn durch die größere Mondoberfläche erreicht uns einfach mehr Licht. Das Ergebnis: Ein riesiger, heller Supermond!

Die Sternzeichen müssen in dieser Zeit damit rechnen, dass sie der Vollmond noch mehr beeinflussen kann. 

Jetzt lesen: Das große Frühlings-Horoskop: So traumhaft wird Ihr Frühling!

 

Mondnamen im April

In vielen Kulturen war es früher üblich, den Vollmonden Namen zu geben. Auch hierzulande tragen die Vollmonde Namen, wobei jeder Vollmond je nach Monat einen anderen trägt. Im April 2020 wird der Vollmond auch Ostermond oder Rosa Mond genannt. Der Name Ostermond bezieht sich darauf, dass Ostern in der Regel im April stattfindet. 

Aber auch die Bezeichnung des Rosa Mondes orientiert sich an einem Ereignis. Gemeint ist das Blühen der Flammenblumen, die für gewöhnlich zu dieser Zeit in einem schönem Rosa aufgehen.
Weitere Namen für den Vollmond im April sind: Grasmond, Launing, Wandelmond, Eimond, Fischmond.

 

Weitere Vollmond-Termine im Jahr 2020

An diesen Terminen ist im Jahr 2020 ebenfalls Vollmond:

  • Mai: Donnerstag, den 07.05.20 um 12:45:18 Uhr
  • Juni: Freitag, den 05.06.20 um 21:12:24 Uhr
  • Juli: Sonntag, den 05.07.20 um 06:44:30 Uhr
  • August: Montag, den 03.08.20 um 17:58:48 Uhr
  • September: Mittwoch, 02.09.20 um 07:22:06 Uhr
  • Oktober: Donnerstag, den 01.10.20 um 23:05:18 Uhr
  • Oktober: Samstag, den 31.10.20 um 15:49:12 Uhr
  • November: Montag, den 30.11.20 um 10:29:42 Uhr
  • Dezember: Mittwoch, den 30.12.20 um 04:28:18 Uhr

Spannend: Die astropsychologische Bedeutung von Sonne und Mond

Das könnte auch interessant sein:

Kategorien:
Copyright 2020 astrowoche.de. All rights reserved.