Mond-PhänomenVollmond im Mai 2020: Der Wonnemond erwartet uns

Ein neuer Monat steht an und somit auch ein neuer Vollmond. Vollmond im Mai kann Freude bedeuten, doch spannend wird das Ganze, wenn der Mond im Skorpion ist. Was das bedeutet und was der Vollmond im Mai 2020 mit sich bringt, erfahren Sie hier.

Inhalt
  1. Vollmond im Mai 2020: Wann bekommen wir ihn zu sehen?
  2. Der Wonnemond macht sich auf den Weg
  3. Mond im Skorpion: Was bedeutet das für die Sternzeichen?

Der letzte Vollmond im April 2020 war ein Supermond, viel größer und viel heller als gewöhnliche Vollmonde. Der nächste Vollmond steht auch schon vor der Tür, doch wann bekommen wir ihn zu sehen und welche Besonderheiten kann man dem Vollmond im Mai 2020 zuordnen?

Beeinflusst der Mond wirklich meine Gefühle?

 

Vollmond im Mai 2020: Wann bekommen wir ihn zu sehen?

Der Vollmond im Mai 2020 lässt nicht lange auf sich warten. Bereits am 7. Mai 2020 um 12:45 Uhr können wir mit ihm rechnen, wenn der Mond im Skorpion ist und die Sonne im Stier. An diesem Tag sollte bei klaren Sichtverhältnissen der Vollmond zu erkennen sein. 

 

Der Wonnemond macht sich auf den Weg

Der Vollmond im Mai hat natürlich einen ganz besonderen Namen: Liebevoll nennt man den Vollmond im Mai den "Wonnemond". Der Begriff "Wonne" leitet sich aus dem altdeutschen Wort "wunni" ab, was so viel wie Freude bedeutet. Schön hört sich auch der Name "Blumenmond" an, da zu dieser Zeit viele Pflanzen aufblühen. Kein Wunder, dass im Mai negative Energien schwinden und der Frühling im vollen Gange seinen Zauber versprüht.

Ihr Jahreshoroskop für das Jahr 2020: Das große Jahr des Mondes

 

Mond im Skorpion: Was bedeutet das für die Sternzeichen?

Nun haben wir erfahren, dass der Vollmond im Mai Freude und Glückseligkeit verbreitet. Da machen uns allerdings die Sternkonstellationen einen dicken Strich durch die Rechnung, denn der Vollmond im Mai steht im Zeichen Skorpion und die Sonne gegenüber im Stier - Gegensätzlichkeiten auf der Suche nach Sicherheit. 

Astrologie des Elements Erde: Erdzeichen brauchen materielle Sicherheit

Der Mond im Skorpion verstärkt erdrückende Energien, denn die innere Unsicherheit wächst. Dies kann bedeuten, dass Menschen, die tiefe Befürchtungen und Beklemmungen haben, nur noch angespannter sein werden. Die Sonne im Stier wirkt fast wie ein Lichtblick am Ende des Tunnels.

Der Stier als Erdzeichen besitzt die Fähigkeit, schnell Sicherheit zu erlangen und fokussiert sich gerne auf die Selbstverwirklichung, um seiner eigenen Unsicherheit zu entweichen. Dementsprechend haben die Sternzeichen durch die Kombination dieser enormen Gegensätzlichkeiten die Chance, ihre innere Befangenheit und ihr äußeres Wesen miteinander zu verbinden und aus eigener Energie Selbstvertrauen und Sicherheit aufzubauen. Einige Sternzeichen dürfen darauf hoffen, Lasten abzulegen und einen kleinen Wandel durchzumachen.

Lies jetzt auch schon, welche besondere Bedeutung der Vollmond im Juni 2020 hat.

Spannende Horoskope:

Kategorien:
Copyright 2020 astrowoche.de. All rights reserved.