Allgeiers AstrowissenDie astrologische Wahrheit über Liebe, die nicht sein darf!

Diese Woche klärt unser Chefastrologe Michael Allgeier über heimliche Liebschaften auf! Was macht es mit dem Selbstwert der verheimlichten Person, welche Hoffnungen bleiben bis zum bitteren Ende bestehen? Hier erfahren Sie die wichtigsten astrologischen Hintergründe.

Inhalt
  1. Heimliche Liebschaft: Die Dynamik dahinter
  2. Heimliche Liebschaft: Astrologische Hintergründe
  3. Astrologische Beratung bei der heimlichen Liebschaft
  4. Heimliche Liebschaft: Selbstwert als Schlüssel

Im Laufe meiner langjährigen astrologischen Praxis bin ich häufig mit einem Problem konfrontiert worden, das scheinbar nicht zu lösen war. Immer ging es dabei um eine mehr oder weniger heimliche Liebe, eine Liebe, die nicht sein durfte und deshalb im Verborgenen blieb. Meistens kamen mit diesem Problem Frauen zu mir, die alleinstehend waren und sich in einen bereits gebundenen Mann verliebt haben.

Wie schwer fällt den verschiedenen Sternzeichen eine Trennung?

 

Heimliche Liebschaft: Die Dynamik dahinter

Zunächst war alles in Ordnung, dafür, dass die große Liebe gefunden war, nahmen diese Frauen sogar in Kauf, dass sich ihr neuer Partner zunächst noch nicht trennen und seine neue Beziehung verheimlichen wollte.

Männer sind ja oft gut im Ausredenfinden. Einmal fürchten sie die Rache ihrer Frau, dann wieder geben sie vor, finanziell ruiniert zu werden usw. Es gibt so viele Gründe. Sie beruhigen ihre neue Liebe, indem sie ihr mehr oder weniger versichern, die einzig wahre Liebe zu sein und außerdem unter ihrer Frau, mit der sie nichts mehr hätten, unglaublich zu leiden. So entsteht auch noch Mitgefühl für den Mann, der oftmals eine heimliche Affäre sucht, weil es ihm in seinem bisherigen Leben und in seiner Beziehung zu eng und zu eintönig wurde, natürlich auch in sexueller Hinsicht.

Im Grunde genommen wollen diese Männer in aller Regel alles beim Alten lassen. Das heißt, sie wollen ihre Ehe keineswegs aufgeben, ihre Affäre aber auch nicht. Dennoch locken sie ihre heimliche Liebe mit falschen Versprechen, die sich immer wieder vertrösten lässt und darauf wartet, dass sich die Ehe bzw. Beziehung ihres Liebhabers endlich auflöst. Wir alle wissen: Die Hoffnung stirbt zuletzt. In diesen Fällen kann dies sehr tragische Züge annehmen.

Die betroffenen Liebhaberinnen beginnen zwar zunehmend, an ihrer Liebe zu zweifeln, sind aber häufig nicht in der Lage, die Beziehung aufzulösen. Sie lassen sich weiter von falschen Versprechen hinhalten und von trügerischen Hoffnungen leiten. Für die Männer passt alles, die betroffenen Frauen geraten dagegen immer weiter in eine schwächere Position, die keine Beziehung mehr auf Augenhöhe ermöglicht.

Die Kunst, Nähe in einer Beziehung zu schaffen

 

Heimliche Liebschaft: Astrologische Hintergründe

In dieser Falle stecken Frauen oft viele Jahre. Und je länger sie in solch unerfüllten Beziehung verfangen sind, desto schwieriger wird es für sie, an sich selbst zu glauben. Der Selbstwert sinkt immer noch weiter ab.

Im Horoskop dieser Frauen kann anhand ihres 2. Hauses, das mit Geld und Selbstwert zu tun hat, ohnehin oft ein eher geschwächter Selbstwert erkannt werden, wenn etwa Saturn oder Neptun in diesem Bereich stehen oder darüber herrschen. Sie werden durch diese letztlich unerfüllte und daher unglückliche Liebe vom Schicksal mit ihrer schwächsten Seite konfrontiert. Es ist kein böses Schicksal, sondern letztlich nur die Aufforderung des Lebens, zu kämpfen, an seinen größten Schwächen zu arbeiten, sich selbst zu behaupten und abzugrenzen, wenn es die eigene Einsicht vorgibt.

Das Leben duldet weder, dass wir uns etwas vormachen, noch etwas vormachen lassen.

On-Off-Beziehung: Die Astrologie dahinter!

 

Astrologische Beratung bei der heimlichen Liebschaft

Wenn eine so gedemütigte Frau zur astrologischen Beratung kommt, weiß sie eigentlich, dass sie nicht auf dem für sie richtigen Weg ist. Sie kann jedoch meistens nicht loslassen, keinen Abstand finden. 

Meist erscheinen diese Frauen mit den Geburtsdaten ihrer vermeintlichen Nebenbuhlerinnen, die ihren armen Mann gefangen halten. Der Astrologe soll nun zumindest noch einmal erklären, zu wem der begehrte Mann besser passt. Er soll durch den Horoskopvergleich des Mannes mit seiner Frau bestätigen, dass die beiden nicht zusammenpassen.

Diese Erwartung steht fast immer im Raum. Astrologen dürfen und sollten sich natürlich nicht manipulieren lassen, sie sollten eher versuchen, herauszufinden, warum sich diese Frau einen verheirateten Mann ausgesucht hat. Ist es Zufall gewesen oder hat das eine Methode, die nicht bewusst ist? Letzteren Fall konnte ich häufig beobachten.

Diese Frauen hatten wie gesagt oftmals Selbstwertprobleme, die zu einer gewissen Widerstandslosigkeit führten, die verhinderte, dass sie sich von verheirateten Männern abgrenzten.

Allgeiers Astro-Wissen: Warum scheitern meine Beziehungen?

 

Heimliche Liebschaft: Selbstwert als Schlüssel

Daneben konnte oft auch ein massives uranisches Freiheitsthema oder (und) eine übermäßig starke Ich-Betonung (auffallend starke Planetenbesetzung der Osthälfte des Horoskops, die sich links von der MC-IC-Achse befinde), beobachten. Unbewusst suchen sich diese Frauen bisweilen gebundene oder in irgendeiner Form nicht erreichbare Männer aus, die ihnen nicht zu nahe kommen können. Mangelndes Selbstwertgefühl kann ebenso die Angst befeuern, geschluckt und völlig eingenommen zu werden wie die grundsätzliche Angst, in seinem Leben fremdbestimmt und eingeengt zu werden.

Der Selbstwert scheint dennoch in jedem Falle der Schlüssel zur Lösung zu sein. Auch freiheitsliebende Menschen, meist stark von Uranus geprägt, können ihre Freiheit in ihrer Beziehung einfordern und leben, wenn sie nur den Mut dazu haben und zu sich selbst und ihren Bedürfnissen stehen. Wenn sie das nicht tun, kann Liebe zum Albtraum werden.

 

Mehr interessante Astrologie-Artikel gibt's hier:

 

Kategorien:
Copyright 2020 astrowoche.de. All rights reserved.