Astro-Coaching-SerieDie geheimnisvollen Seiten des Skorpions: Er wirkt immer sehr rätselhaft

In unserer Astro-Coaching-Serie "Die geheimnisvollen Seiten der Sternzeichen" geht es in dieser Woche um den Skorpion. Erich Bauer verrät Ihnen, welche Geheimnisse er hütet.

Inhalt
  1. Ihr Karma
  2. Ihre geheimen Wünsche
  3. Ihre Ängste
  4. Ihre Glücksstrategie
  5. Skorpione im Alter
  6. Ihr Verhältnis zur Magie

Zumindest in unserem Kulturkreis weiß heute jeder, was die einzelnen Sternzeichen bedeuten. Sogar Kinder geben manchmal ihr Sternzeichen zum Besten. In dieser Serie geht es daher um solche Eigenschaften der Sternzeichen, die nicht so offensichtlich sind: ihre geheimen Neigungen, solche, die sie meistens selbst nicht kennen und von denen ihre Mitmenschen gar nichts wissen.

 

Ihr Karma

Wenn Skorpione auf die Welt kommen, stirbt die Natur, und zugleich kündigt sich an den Knospen und Sprossen der Bäume ein neuer Frühling an. „Stirb und werde!” Das begleitet sie ihr Leben lang! Nichts ist dem vergleichbar, nichts ist von größerer Bedeutung. Nichts. Diese Menschen sind fasziniert vom Prozess des Werdens und Vergehens. Darauf reduzieren sie das Dasein, darin sehen das Wesentliche. Das einzelne Leben spielt eine untergeordnete Rolle. Denn der einzelne wird auf der Skorpion-Ebene zum Glied einer endlosen Kette, die um nichts in der Welt reißen darf!

So heißt die letzte Wahrheit, die ein Skorpion früher oder später tief in seinem Inneren entdeckt: Die Bedeutung des einzelnen liegt in seiner verbindenden Kraft. Die Kette. Sie ist nichts anderes als ihre große Familie - alle, die vor ihnen waren, und deren Existenz sie ihr Leben verdanken. Und alle, die ihnen nachfolgen werden, ihre Nachfahren, Kinder und Kindeskinder. Skorpione sind immer aufs engste mit ihrer Familie verbunden. Ob sie es wollen oder nicht, akzeptieren oder sich dagegen wehren: Diese enge Verbindung zur Familie ist unausweichlich und unverbrüchlich.

Ihr großer Mondkalender 2019: So gehen Sie mit dem Mond erfolgreich durch das neue Jahr!

 

Ihre geheimen Wünsche

Die Astrologie erklärt die geheimen Wünsche eines Sternzeichens aus der Positionen des siebten Solarhauses im Sternenrad. Bei Skorpionen lautet dieser Abschnitt Stier. In diesem Abschnitt – es ist Ende April und Mai – feiert der Frühling seinen Höhepunkt. Keine anderer Zeit ist so erfüllt mit der Kraft des Lebens. So verbindet der Skorpion in seinem Innersten diese Zeit mit seinem tiefsten und innersten Wunsch, nämlich, hinter der Vergänglichkeit, die sein eigenes Zeichen kennzeichnet, den ewigen Frühling zu finden. Da der Abschnitt Stier auch mit materiellem Wohlstand verbunden ist, neigen Skorpione dazu, manchmal wie besessen nach diesem Gut zu verlangen.

Umgekehrt verfolgt sie eine Angst, nicht genug davon zu besitzen. Da dieser Abschnitt Stier ihrem Sternzeichen gegenüber zugleich ein Sinnbild für Sinnlichkeit und Erotik ist, führt wiederum dazu, dass diesen Menschen eine unglaubliche Leidenschaft zueigen ist. In ihrem Innersten folgen sie einer Logik, die beinhaltet: wenn ich die Leidenschaft des Frühlings koste, dann wird mein Leben unvergänglich. Es findet die Ewigkeit.

Saturn zeigt unsere Stärken, fordert uns aber auch oft heraus

 

Ihre Ängste

Ängste, die Skorpione ihr Lebtag lang heimsuchen, entstammen ihrem vierten, dem sechsten und dem achten Solarhaus, also den Tierkreiszeichen Wassermann, Widder und Zwillinge. Am größten ist dabei ihre Angst vor der Energie des Tierkreiszeichen Wassermann. Dort keimt der Ausbruch aus der Familie und damit die Gefahr, dass die Familie und Sippe als Brücken in die Ewigkeit zerbrechen. Skorpione stehen daher allem Fremden gegenüber ausgesprochen misstrauisch, ja ablehnend und feindlich gegenüber. Das sechste Solarhaus wiederum, der Widder, bringt die Angst vor Eigensinn und Selbstherrlichkeit.

Es ist die Angst, dass man sich aus dem Verbund der Familie bedenkenlos lösen und ausgliedern könnte, was ja gleichbedeutend ist mit dem Verrat der Zugehörigkeit zum Stamm und dem eigenen Blut. Noch stärker wird diese Angst im Tierkreiszeichen Zwillinge, ihrem achten Haus, geweckt. Seiner Natur nach ist der Zwilling als luftiges Zeichen unverbindlich und wurzellos. Damit besteht die Gefahr, den heiligen Schwur der Sippe, sich treu zu bleiben, zu vergessen und ihn zu brechen.

Alle Eigenschaften des Steinbocks auf einen Blick

 

Ihre Glücksstrategie

Es gibt drei Themen, die Skorpione glücklich machen. Sie resultieren aus ihrem dritten, dem fünften und dem elften Solarhaus. Das dritte Solarhaus lautet Steinbock. Dieser Energiekreis verleiht Skorpionen Sicherheit und Stärke. Der Staat als Sinnbild der Verlässlichkeit ist Ihrer Meinung nach dafür da, für die Einhaltung einer friedlichen Koexistenz zu sorgen. Letztendlich verkörpern der Staat und die Gesellschaft ebenfalls eine große Familie. Im fünften Solarhaus befindet sich das Tierkreiszeichen Krebs – der Inbegriff für Familie.

Insofern ergibt sich beinahe von selbst, das alles, was mit diesem Sternzeichen verbunden ist, bei Skorpion-Geborenen die schönsten Glücksgefühle weckt: Hochzeit, Zeugung, Schwangerschaft und Geburt. Das elfte Solarhaus lautet Jungfrau. Hier findet der Skorpion ein weiteres Regelwerk für Zuverlässigkeit. Zugleich versteckt sich in diesem Sternzeichen auch der unbewusste Wunsch eines Skorpions, sich geschlechtlichen Aktivitäten zu enthalten, solange man nicht verheiratet ist, also, so lange Jungfrau zu bleiben, bis der Segen der Stimmigkeit ausgesprochen und damit gültig ist.

 

Skorpione im Alter

Wenn man als Skorpion auf die Welt kommt, ist man mit den Ahnen verbunden. Es fällt einem daher immer auch die Aufgabe zu, sich um die Vergangenheit zu kümmern, sie in Ehren zu halten und– wenn nötig – (Karma-)Schulden einzulösen. Wenn einem Skorpion das gelingt, geht er befreit ins Alter und weiß, das er getragen wird von all denen, die vor ihm waren, und dass er weiter lebt in all denen, die nach ihm kommen.

Das ist allerdings dann nicht einfach, wenn in der Vergangenheit Dinge geschehen sind, die aus der Sicht skorpionischer Vorstellung nicht stimmig waren. Da ist es manchmal dann auch nötig, den Kodex zu brechen und sich selbst zu befreien. Was hilft, ist das Wissen, dass nichts und niemand nur vom Skorpion geprägt ist. Der Tierkreis ist größer und umfasst alle Zeichen.

 

Ihr Verhältnis zur Magie

Aus astrologischer Sicht findet sich alles, was mit Magie zu tun hat, im Tierkreiszeichen Skorpion. Das beruht schon alleine darauf, dass, wie zuvor erwähnt, der Skorpion aufs engste mit Tod und Vergänglichkeit verbunden ist. Sich mit Verstorbenen zu unterhalten, mit ihnen Kontakt aufzunehmen, ist daher auch eine Domäne der klassischen Magie.

Und natürlich versteckt sich bei einer spiritistischen Sitzung und der Begegnung mit den Verstorbenen die Hoffnung, dass der Tod nicht das Ende ist, dass sich also ihr Karma „Stirb und werde“ bewahrheitet. Aber auch zu allen anderen magischen Praktiken, wie zum Beispiel Tarot, Astrologie und Pendeln haben Skorpion-Geborene eine starke Verbindung. Letztendlich ist ihr ganzes Leben erfüllt von kleinen und kaum merklichen, aber auch ganz großen und mächtigen, magischen Ritualen.

Autor: Erich Bauer

Weiterlesen:

 

 

Kategorien:
Copyright 2019 astrowoche.de. All rights reserved.