Astro-CoachingDie karmischen Beziehungen des Wassermanns

Der Wassermann bricht mit der Vergangenheit. Erich Bauer erläutert für uns, welche karmischen Beziehungen den Wassermann bei seinem "Auftrag" unterstützen und von welchen Beziehungen abzuraten ist.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
Inhalt
  1. Die Karma-Befreiuung 
  2. Der karmische Segen meines Sternzeichens
  3. Der karmische Fluch meines Sternzeichens
  4. Die karmischen Beziehungen eines Wassermann-Geborenen

 

Die Karma-Befreiuung 

Würde man eine astrologische Statistik mit der Frage durchführen, wie viele Kinder die einzelnen Sternzeichen im Schnitt bekom­men, würden Wassermänner (beziehungsweise wassermannbetonte Menschen) garantiert an hinteren Plätzen rangieren – wahrscheinlich sogar am allerletzten. Denn das ist beinahe ein „Markenzeichen“ des Wassermanns, dem Vorgang der Zeugung, Schwangerschaft und Geburt, wenn auch nicht ablehnend, so doch mit Vorbehalten gegenüberzu­stehen. Warum? Weil seine Seele den Entschluss gefasst hat, auf dieser Erde nur begrenzt zu verweilen.

Das große Geld-Horoskop des Wassermanns: Wie er mit Geld umgeht

Ein Wassermann fühlt sich hier als „Gast“. Irgendetwas in seiner Seele „weiß“, dass es nach seinem Tod weitergeht. Aber im Unterschied zum Skorpion „verewigt“ sich der Wassermann nicht in seinen Nachfahren. Auch nicht in seinen Taten, wie der Steinbock. Der Wassermann verfolgt die Idee der Seelenwanderung: Als individuelles „Sein“ ist er unsterblich. Von daher erhebt er sich über die Natur des Menschlichen, damit auch über den biologischen Vorgang von Zeugung, Schwangerschaft und Geburt. Die Psyche eines Wassermanns strebt nach Höherentwicklung und Vergeistigung.

 

Der karmische Segen meines Sternzeichens

Wassermänner vertreten häufig Personen aus der Vergangenheit, die aus dem Familien- und Sippenverband ausgebrochen sind. Hinter der Sonne oder dem Mond im Wassermann stehen Figuren, die keinen konformen Weg gingen. Manche waren Aussteiger, andere Auswanderer, aber auch das kommt vor, dass mit dem Sternzeichen Wassermann sogenannte „schwarze Schafe“ und Sündenböcke verbunden sind. Dazu gehören Männer, die ihr Geld verspielten oder Bankrott machten. Auch Väter, die ihre Kinder nicht selbst versorgen konnten, können Nachfahren mit diesem Sternzeichen hervorbringen.

Sternzeichen-Eigenschaften: Alles über das Sternzeichen Wassermann - 21.01. bis 19.02.

Vorfahren und Ahnen von Wassermännern waren Menschen, die ungewohnte Wege gingen und sich nicht an die Moral und den Status der Familie hielten. Ihre Nachkommen wiederum übernehmen diese Energie und führen ein ähnliches Leben. Es geht darum, sich nicht am Commonsense, dem Durchschnitt, zu orientieren, sondern ungebunden und frei zu leben. Letztendlich befinden sich Wassermänner auf einem Weg, an dessen Ende sich eine geistige Erfüllung, eine Art Erleuchtung befindet. Von dieser Idee wird jeder Wassermann inspiriert, selbst wenn er sie bewusst weit von sich weist. Aber sie ist es letztendlich, die ihm die Kraft schenkt, anders zu leben als die anderen.

 

Der karmische Fluch meines Sternzeichens

Bei wassermannbetonten Menschen, insbesondere wenn Sonne oder Mond in diesem Sternzeichen stehen, ist es beinahe die Regel, dass sich die Wurzeln der Herkunft im Dunkeln verlieren. Man kann davon ausgehen, dass bereits auf der Ebene der Großeltern Unklarheit darüber herrscht, wer von wem abstammt. Oft existiert in ihrer Vergangenheit das berühmte „Kuckuckskind“. Gemeint ist damit ein Kind, von dem man nicht genau weiß, wer der Vater und manchmal sogar wer die Mutter ist. Es handelt sich um unehelich gezeugte beziehungsweise unehelich aufgewachsene Nachfahren.

Die besten Partner für den Wassermann: Über allem steht das Zauberwort Freiheit!

Dann geschieht es nicht selten, dass so jemand nicht glücklich und zufrieden ist in seinem Leben. Insbesondere dann, wenn man die Wahrheit verschweigt, womöglich sie beschönigt, weil man glaubt, dass ein Kuckuckskind in der Vergangenheit ein Manko darstellt. Wenn ein Wassermann-Geborener über seine Vergangenheit nichts weiß, treibt er wie durch Nebel, weiß nicht, wohin er gehört und wo es hingeht. Nun ist es allerdings so, dass diese Menschen oft kein Bedürfnis verspüren, Vergangenheitsforschung zu betreiben. Das ist verständlich, denn genau der Vergangenheit wollen sie ja auch entkommen. Aber es ist dennoch wichtig, die Vergangenheit zu kennen und sie zu respektieren. Erst dann kann man sie wirklich verlassen.

 

Die karmischen Beziehungen eines Wassermann-Geborenen

Karma-partner Widder

Widder- und Wassermann-Geborene unterstützen jeweils beim anderen dessen Wunsch nach Freiheit und einem eigenständigen Leben. 

Karma-partner Stier

Mit einem Stier-Geborenen begegnet ein Wassermann der Vergangenheit seiner Ahnen und muss noch einmal den Kampf für mehr Freiheit führen: eine mühsame Partnerschaft.

Karma-partner Zwillinge 

Die beiden Sternzeichen tun sich leicht, miteinander zu harmonieren. Man unterstützt sich gegenseitig, unkonventionelle Wege der Lebensbewältigung zu wählen. Dazu kann auch gehören, keine Kinder zu bekommen.

Karma-partner Krebs

Die beiden Sternzeichen widersprechen sich aus karmischer Sicht. Der Krebs besteht auf eine Familie, der Wassermann lehnt sie ab. In aller Regel für das dazu, dass man sich auseinanderlebt und irgendwann getrennte Wege einschlägt.

Karma-partner Löwe 

Die beiden Sternzeichen liegen im Tierkreis genau gegenüber, ziehen sich also an, ergänzen und erfüllen sich. Die Folge sind oft erfolgreiche Kinder. Aber meistens setzt sich später die Wassermann-Energie durch und die Familie löst sich auf.

Karma-partner Jungfrau 

Jungfrau und Wassermann ergänzen sich insofern, dass beide gegenüber fixen Familienvorstellungen Abneigung hegen. Häufig kommen dann auch keine Kinder, was der Beziehung guttut und sie weiterbringt.

Karma-partner Waage 

Durch eine Waage wird die Motivation, ein eigene Leben zu führen, noch weiter verstärkt. 

Karma-partner Skorpion

Skorpion- und Wassermann-Geborene widersprechen sich grundsätzlich. Wenn zwei Menschen mit diesem Sternzeichen zusammenkommen, bedeutet das, dass eine alte Geschichte noch einmal gelebt werden soll. Sie ist mit Leid verbunden.

Karma-partner Schütze 

Wassermann und Schütze entsprechen sich im Großen und Ganzen auch, was die Gründung von Familie angeht.

Karma-partner Steinbock 

Bei einem Steinbockpartner begegnet ein Wassermann der Vergangenheit seiner Ahnen, um sie aufzuarbeiten. 

Karma-partner Wassermann

Wenn sich Menschen mit dem gleichen Sternzeichen begegnen, ist dies in aller Regel kein Zufall, sondern wird vom Schicksal „ gestrickt“. Man begegnet jemandem, der das Anliegen, das im jeweiligen Sternzeichen verborgen ist, verstärkt.

Karma-partner Fische 

Mit einem Fisch kann ein Wassermann seine Freiheitsbestrebungen gut leben.

 

Zum Weiterlesen:

 

Kategorien:
Copyright 2020 astrowoche.de. All rights reserved.