Allgeiers AstrowissenSaturnische Menschen und deren Beziehungen

Saturn kann zweifellos eine sehr hohe Qualität im Horoskop und Leben haben. Er steht für Pflicht, Verantwortung, Weisheit und Lebensernst. Michael Allgeier erklärt, was saturnische Menschen noch alles ausmacht.

In unserer modernen Welt, in der die Menschen zunehmend androgyner werden, können wir inzwischen aber auch häufig Männer mit Krebs-Aszendent finden, die eine von Saturn stark geprägte Frau suchen, die den verantwortungsvollen, oft auch autoritären Part in der Beziehung übernehmen. Den Saturn-Partner suchen natürlich auch diejenigen, die Saturn selbst in seinem 7. Haus stehen haben. Von Saturn stark geprägte Männer begehren Frauen vom Aussehen und Auftreten vor allem dann, wenn ihr Mars im Steinbock steht, Männer wiederum finden die kühle Schönheit der Saturn-Frau unglaublich attraktiv, wenn ihre Venus im Steinbock steht. 

Venus und Mars: Was macht Frauen und Männer attraktiv?

Der Saturn-Partner selbst kann ein Steinbock oder Steinbock-Aszendent sein, er kann aber auch Saturn an seinem Aszendenten, im 1. Haus, am Zenit oder MC stehen haben, bei Männern wiegt vor allem eine Sonne-Saturn-Konjunktion-, -Quadrat oder -Opposition schwer in Richtung Saturn, ihre Männlichkeit ist stark von Saturn geprägt, wenn ihr Mars im Steinbock steht. Bei Frauen sind es entsprechende Mond-Saturn-Aspekte, die sie saturnisch machen, und Venus im Steinbock deutet auf die weibliche, von Saturn beeinflusste Schönheit hin. 

Es gibt einige Möglichkeiten, die Menschen zum sogenannten Saturnier machen. Rein äußerlich erkennen wir die stark Saturn geprägten Menschen an seinem ernsten, mitunter dunklen Gesichtsausdruck. Man erkennt sie auch ohne Horoskop daran, dass sie oft sehr ruhige, besonnene, melancholische und etwas verschlossene, in sich gekehrte Zeitgenossen sind. Manchmal erscheinen sie traurig, kühl, unnahbar und gehemmt, ganz im Sinne der Natur ihres wichtigsten Planeten Saturn. Vielleicht kennen Sie den klassischen Steinbock-Witz: „Alle langweilen sich bei einer Party, nur der Steinbock nicht. Er ist es nämlich, der die anderen langweilt.“ Ist schon etwas böse, dieser Witz, und er zeigt auch allenfalls die eine Seite des saturnischen Typs an.

Die karmischen Beziehungen des Steinbocks

Sie können wundervolle Liebhaber(innen) sein, sofern sie sich öffnen und die Schutzmauer vor sich abbauen. Dafür braucht der Saturnier allerdings ungemein viel Zeit, Vertrauen und Geduld von Seiten seines Partners. Der Prozess des Sich öffnens kann oft über Jahre hinweg andauern und beschränkt sich meist auch nur auf wenige, vertraute Menschen. Im Idealfall gewinnt die Liebe dann allerdings zunehmend an Tiefe und Gehalt. Auch die Sexualität, die anfangs möglicherweise noch gehemmt ist, kann im Laufe einer Beziehung ungeahnte Blüten entfalten. 

Echte Treue aus freiwilligen Stücken heraus ist eine weitere großartige Eigenschaft des Saturn-Typs. Wen er einmal liebt, liebt er für immer. Denn die Liebe ist aus seiner Sicht ein großes Versprechen, eine Art Vertrag, dessen Einhaltung oft harte Arbeit erfordert, der, wenn überhaupt, nur dann gebrochen wird, wenn wirklich nichts mehr möglich ist. Saturnier haben naturgemäß ein starkes Verantwortungsgefühl gegenüber ihrem Partner und der Partnerschaft. Allerdings tragen sie oft sehr viele Schuldgefühle mit sich herum und haben Angst, dem Partner nicht gerecht zu werden oder ihn gar zu verlieren.

Saturn Return: Was es bedeutet und wie Sie sich schützen

Diese im Nacken sitzende Angst bewirkt häufig, dass die Zügel in der Partnerschaft immer noch enger gezogen werden. Feste Regeln und moralische Vorstellungen werden dann zum Mittel, um den Partner möglichst noch enger an sich zu binden. Das alles kann wieder in einer völligen Erstarrung enden, sodass nur noch die Flucht vor dem Saturnier in Betracht kommt, will man nicht in seinem Gefängnis, das einem jeder persönlichen Entwicklung und Entfaltung beraubt, eingeschlossen bleiben. Sich von einem echten Saturnier abzulösen wird nicht leicht sein, denn er wird den Kampf um seinen Besitz mit den härtesten Mitteln führen: mit moralischem Druck und materieller Erpressung. Denn auch Letzteres ist eine Stärke des Saturniers, der sich in der Wirklichkeit bestens auskennt und mit seinem ungemein praktischen Sinn die Finanzen meist gut zu händeln weiß. 

In der Beziehung mit einem Saturnier sollte man von Anfang an auf den Umgang mit den Grenzen achten. Die eigenen Entfaltungsmöglichkeiten müssen in jedem Falle bestehen bleiben, auch wenn das das übergroße Sicherheitsbedürfnis des Saturniers angreifen sollte. Jeder Mensch muss in seiner Beziehung die Möglichkeit behalten, an sich und seinem Karma zu arbeiten. Lässt dies der Partner nicht zu, kann er nicht der Richtige sein. 

Neptunier – Menschen, die sich schwer tun, zu handeln

Saturnier setzen mit ihren hohen Moralvorstellungen nicht nur für andere, sondern auch für sich selbst eine hohe Messlatte. Sie streben nach Leistungen und Perfektion, die sie niemals erreichen können. Oftmals müssen sie deshalb durch Phasen großer Enttäuschungen und Frustrationen hindurch, um endlich loszulassen, um den Dingen ihren Lauf zu lassen, um sich selbst wieder öffnen zu können. 

Normalerweise ist es für einen Saturnier förderlich, wenn er einen Partner mit viel Wasser im Horoskop, das heißt einen Menschen mit viel Emotion hat. Er wird diesen Menschen nicht immer begreifen können, aber er wird von ihm geistig inspiriert und gefühlsmäßig in seinem Innersten berührt. Er wird oft über diesen emotionalen Typen lamentieren, da er seine Regeln und Grundsätze nicht immer einhält. Genau dieser Austausch wird ihm aber helfen, seine eigenen Grenzen zu erweitern, die durch seine starken Regeln, Gesetze und Prinzipien allmählich immer enger geworden sind. 

So nutzen Sie die Kraft von Saturn im Steinbock

Sehr schicksalsträchtig wird die Sache, wenn sich zwei Saturnier zusammentun. Im Alltag kann diese Beziehung wunderbar klappen, der Haushalt, die Arbeit, alles wird schnell und ordentlich erledigt. Die Finanzen werden sorgsam gehütet, sodass es keine finanziellen Ängste oder Not gibt. Alles passt, die beiden sind nach außen hin ein Vorzeigepaar. Doch Saturns Mühlen mahlen langsam, aber gründlich. In dem Maße, in dem die beiden materiell auftrumpfen und sich eine Welt voller scheinbarer Sicherheiten schaffen, in dem Maße wächst die Sehnsucht nach mehr emotionaler Nähe und Tiefe und die Angst vor dem Ende, vor dem körperlichen Zerfall und dem Tod.  Jetzt kann es sein, dass sich die beiden Saturnier in einem selbst geschaffenen Gefängnis befinden, aus dem es kein Entrinnen mehr gibt – bis das der Tod sie scheidet. 

Das Alter untersteht dem Saturn. Das heißt, dass nur weise Menschen das Altwerden zu schätzen wissen. Saturnier haben noch mehr als andere die Aufgabe, den Weg in die geistige Welt zu finden, der für sie und uns alle die Erlösung, die Überwindung des Todes bedeutet. Von Saturn geprägte Menschen können tief lieben und treu sein, sie können aber auch pragmatisch und egoistisch in Liebesdingen sein. Viel hängt auch hier von der persönlichen Entwicklung und Reife ab. 

Saturn-Aspekte in der Partnerschaft

Züge einer saturnischen Beziehung können auch bei nicht saturnischen Paaren vor allem dann entstehen, wenn im Horoskopvergleich der Saturn des einen in Quadrat oder Opposition zum Saturn des anderen steht. In jeder Hinsicht scheint hier die gegenseitige Einengung zu groß. Der bekannte klassische österreichische Astrologe und Obermedizinalrat Heinz Fidelsberger (geb. 15. April 1920 in Wien, gest. 11. Oktober 2007) sah in diesen Interaspekten den „Anfang von einem üblen Ende, das allerdings meist auf sich warten lässt“.

Für ihn sind diese Interaspekte ein No-Go für jede Beziehung. Da Saturn-Kräfte sich langsam aufbauen und mit den Jahren immer noch stärker werden, sah er hier eine nicht aufzuhaltende Entfremdung und wachsende Abneigung sowie die Zerstörung jeder Sympathie. Sicherlich ein krasses Urteil, das der moderne Astrologe in dieser gnadenlosen Konsequenz wohl nicht mehr fällen würde. Fest steht aber, dass sich, um es noch einmal von einer anderen Seite aus zu betrachten, bei Saturn Quadrat oder Opposition Saturn die Schicksale der Betroffenen sowie ihre karmischen Aufgaben krass entgegenstehen, was eben mit der Zeit zu sehr unterschiedlichen Bedürfnissen und Schwerpunkten im Leben führen kann. Und wer sich innerlich zu weit von seinem Partner entfernt, wird ihn unweigerlich verlieren, auch wenn die Ehe auf dem Papier bestehen bleibt.

 

Zum Weiterlesen:

 

Kategorien:
Copyright 2020 astrowoche.de. All rights reserved.