Thema der Woche

Die Venus-Enthüllung: Was Venus uns jetzt über die Liebe verrät!

Venus fordert in der kommenden Woche Ihr Liebesleben heraus. Hier erfahren Sie, welche Fehler in der Liebe Sie unbedingt vermeiden müssen, um das aktuelle Glück zu bewahren.

1 / 13
JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Venus-Enthüllung: Was Venus uns jetzt über die Liebe verrät!

Liebe: Zwischen Himmel und Hölle

Woran es liegt, wenn Sie kein erfülltes Liebesleben haben. Liebe ist Himmel und Hölle. Sie kann das Schönste in der Welt sein, aber auch der reine Horror. Sie kann Erfüllung und Lebensfreude schenken, uns aber auch mit Enttäuschung, Demütigung und Verzweiflung quälen.

Was können wir tun, um der Liebe auf der Sonnenseite der Straße zu begegnen? Reicht es da, auf Glück zu hoffen? Oder sollten wir uns selbst fragen, wie wir ein erfülltes Liebesleben erreichen und wie wir Fehler in der Liebe vermeiden? Venus bietet uns nämlich dazu in dieser Woche eine großartige Chance.

Die 7 größten Liebesfallen aus astrologischer Sicht

Die Venus gibt uns jetzt Lehrstunden in Sachen Liebe

An drei Tagen gibt uns Venus so etwas wie Nachhilfe-Unterricht in Sachen Liebe. Lektionen, die uns lehren, was wir in der Liebe von uns selbst und von anderen erwarten dürfen und was nicht. Lektionen auch, die uns auf die Fehler hinweisen, die wir immer und immer wieder in der Liebe machen. Und die uns zeigen, warum wir uns nicht wundern sollten, wenn es in der Liebe dann immer und immer wieder schiefläuft.

Venus in den Häusern: Sie schenkt Liebe, aber auch Geld

1. Liebeslektion: Venus im Quadrat mit Jupiter

Es beginnt am Montag, 16. November: Venus verbindet sich in einem spannungsreichen Quadrat mit Jupiter. Unter diesen Energien plustern wir uns mit unseren Ansprüchen auf. Wir wollen mehr Zärtlichkeit und mehr Sex, mehr Abenteuer und mehr Amüsement. Plötzlich sind wir mit unserem Partner überhaupt nicht mehr zufrieden und machen anderen schöne Augen.

In unserem Kopf blitzen gefährliche Gedanken auf: Das kann doch nicht alles sein, ich habe ein Recht auf mehr Liebe, ich will mehr Spaß am Leben haben ... was lernen wir daraus? Wir lernen, wie wir leichtfertig unser Glück zerstören können, wenn wir in der Liebe nur nehmen wollen, statt zu geben. Und wir werden sehr schnell und sehr schmerzhaft erfahren, dass Illusionen uns geradewegs in die Enttäuschung führen. Venus und Jupiter sollten uns lehren, statt auf ferne Abenteuer auf das nahe Vertraute zu bauen.

Sie zeigen uns zwar alle möglichen Verlockungen, lassen uns aber gleichzeitig spüren, wie gefährlich diese Verlockungen sein können. Wir sollten da in jedem Fall dieser warnenden inneren Stimme folgen. Und um es ganz klar zu sagen: Jeder Seitensprung, den man unter dieser Venus-Jupiter-Konstellation riskiert, endet garantiert in einem Desaster.

Venus im Quadrat oder in Opposition - sie kann Liebe auch in Hass umkehren

2. Liebeslektion: Venus im Quadrat mit Saturn

Das umso mehr, wenn wir uns die nächste Venus-Verbindung in dieser Woche betrachten. Wieder lässt sich Venus auf einen spannungsvollen Aspekt ein, diesmal auf ein Quadrat mit dem mächtigen Saturn.

Wenn wir die Dinge da einfach treiben lassen, geht’s in der Liebe ganz schnell bergab. Die Gefühle erkalten auf winterliche Temperaturen. Da droht alles, was die Liebe manchmal so unerquicklich macht: Es gibt Misstrauen und Missachtung, man streitet sich und verletzt den anderen in seiner Würde. Ja, es herrscht sogar akute Trennungsgefahr.

Aber wie immer haben die spannungsreichsten Sterne nicht nur eine negative, sondern auch eine positive Seite. In diesem Fall heißt das: Venus und Saturn wollen uns deutlich machen, dass wir uns rechtzeitig um unsere Gefühle kümmern müssen. Gefühle erkalten nur dann, wenn man sich von ihnen abwendet. Vielleicht hilft es, wenn wir uns gerade unter dem Venus-Saturn-Aspekt am Donnerstag, 19. November, an den Beginn unserer Liebe erinnern, an all das Schöne, an die Träume, an all die Zärtlichkeit.

Vielleicht gelingt es da, diese Gefühle ein wenig wiederzuerwecken und alles Trennende, was danach kam, für einen Moment auszublenden. Wir lernen: Unsere eigenen Gefühle können selbst eine verloren geglaubte Liebe zurückzubringen.

Saturn-Aspekte in der Partnerschaft

3. Liebeslektion: Venus im Skorpion

So sind wir dann am Samstag, wenn Venus in das Zeichen Skorpion geht, bereit für die dritte Liebeslektion: Sie steht unter dem Motto Klarheit und Aufrichtigkeit.

Natürlich betrifft das zunächst die Aufrichtigkeit, die wir von unserem Partner erwarten dürfen. Aber auch die Aufrichtigkeit, zu der wir uns selbst gegenüber verpflichtet sind. Wir müssen uns jetzt erst selbst fragen, wie groß unsere Liebe ist, ehe wir dem Partner diese Frage stellen. Hat diese Liebe wirklich Aussicht auf Erfüllung?

Saturn gibt uns da glasklare Antwort, ohne jede Schönfärberei. Und Venus wird auch nicht zögern, uns deutlich zu sagen, was zu tun ist: Freundlich Abschied nehmen. Oder sich liebevoll umarmen.

Mehr spannende astrologische Artikel: