Allgeiers AstrowissenNarzissmus in der Partnerschaft aus astrologischer Sicht

Diese Woche beschäftigt sich Michael Allgeier mit dem Thema Narzissmus in der Partnerschaft und offenbart uns die astrologischen Hintergründe.

Wie viel Narzissmus steckt in Ihrem Partner?

Inhalt
  1. Narzissmus heutzutage: Erziehen wir Narzissten?
  2. Narzissmus erkennen
  3. Narzissmus in der Astrologie

Sicher haben Sie schon einmal etwas von Narzissmus gehört. Man könnte sagen, neben Burn-out der psychologische Modebegriff unserer Zeit. Als Narzissten werden Menschen bezeichnet, die durch ihre gnadenlose Selbstgefälligkeit, die mit Eitelkeit und Selbstbezogenheit gepaart ist, auffällig werden, ob nun im privaten oder beruflichen Bereich.

 

Narzissmus heutzutage: Erziehen wir Narzissten?

Diese selbstbezogenen Menschen mit dem übergroßen Ego und der unerträglichen Selbstverliebtheit gab es wohl auch schon früher wie Sand am Meer. Die Frage ist nur, warum wird gerade heute in unserer Zeit so ein Hype um sie gemacht? Die Frage ist relativ einfach zu beantworten. Sie drängen tatsächlich immer noch stärker in den Vordergrund. Wer Erfolg haben will, versucht sich mit allen Mitteln durchzusetzen und auf sich aufmerksam zu machen. Talent und Ego sind alles, damit steht der Himmel offen, damit kann man Karriere machen. Ein Talent ohne Selbstbewusstsein, ein Mensch, der sich vornehm oder gar schüchtern zurückhält, um andere ja nicht zu übervorteilen, wird es zu nichts bringen.

Das propagiert unsere westliche Gesellschaft, in der schon die Kinder zu kleinen und unerträglichen Egoisten und Narzissten erzogen werden, die von ihren Eltern in Sport und Musik immer früher gefördert werden, um schon bald etwas Besonderes darstellen zu können. Heute dürfen Menschen nicht nur ihre narzisstische Ader ungehemmt ausleben, sie werden dazu sogar ermuntert. Unsere Gesellschaft, es könnte noch viel deutlicher und umfassender ausgeführt werden, ist zum idealen Nährboden für Narzissten und Selbstdarsteller geworden, die auch immer mehr in der Politik Einzug halten, denkt man etwa an Trump, wobei auch Putin, Erdogan und andere Politiker, die derzeit eine große Rolle im Weltgeschehen spielen, mit gnadenloser Selbstbezogenheit und Ignoranz gegenüber Andersdenkenden und -lebenden glänzen.

Männer sind vom Mars, Frauen von der Venus

 

Narzissmus erkennen

Die extreme Form von Narzissmus ist ein psychologisches Krankheitsbild, so wie alle psychologischen Krankheiten, die dazu führen, dass der betroffene Mensch selbst und die anderen in seiner Umgebung darunter leiden. Das Bedürfnis nach übermäßiger Bewunderung und ein überzogenes Anspruchsdenken, immer gekoppelt mit fehlender Empathie, kann die Krankheit anzeigen. Narzisstische Züge hat etwa jemand, der permanent nur über sich und seine eigene Welt redet, der Zuhörer braucht und umgekehrt nicht zuhören kann. Oder Menschen, die permanent Selfies machen und sie im Netz verbreiten. Jeder gute Showmaster und Schauspieler hat zumindest gewisse narzisstische Züge, eine Quote.

Die Frage ist halt immer nur, wo fängt es an krank zu werden? Wer mag das richtig beurteilen? Selbst erfahrene Psychologen dürften Probleme haben, hier eine Trennlinie zu setzen. Narzisstische Züge haben sehr viele Menschen. Narzisstische Züge können sich sogar hinter Menschen verbergen, die immer nur helfen, weil sie sich vielleicht als Helfer feiern lassen wollen. Es ist nicht immer leicht, sie zu erkennen.

Uranus – der Revoluzzer mit spirituellen Qualitäten

 

Narzissmus in der Astrologie

Narzissmus in der Partnerschaft: Uranus

Aus rein astrologischer Sicht gibt es zumindest Anzeichen für Narzissmus. Oft ist dabei Uranus im Spiel. Wassermann oder Wassermann-Aszendent, dessen Herrscher Uranus ist, haben schon von Geburt an zumindest leicht narzisstische Züge. Sowohl Sonne-Uranus- als auch Mond-Uranus-Spannungen sind ein deutlicher Hinweis auf narzisstische Züge. Sonne in Konjunktion, Quadrat oder Opposition zu Uranus will immer anders sein als die anderen, will auffallen, ist egozentrisch, will auch in der Liebe von niemandem festgehalten oder verpflichtet werden. Das sind die wohl egozentrischsten und selbstverliebtesten Aspekte überhaupt.

Ähnlich ist Uranus im 1. Haus oder im Aszendenten des Horoskops. Auch dieser Uranus zeigt Freiheitsbedürfnis und Eigenwilligkeit an und geht oft mit einem überzogenen Eigenwertgefühl einher.

Narzissmus in der Partnerschaft: Jupiter

Neben Uranus kann der oftmals zum Größenwahnsinn neigende Jupiter narzisstische Züge hervorrufen. Schütze oder Schütze-Aszendent, dessen Herrscher Jupiter ist, Menschen mit Merkur im Schützen (denken vor allem über sich selbst gut) sowie vor allem Menschen mit Sonne-Jupiter-Konjunktion, -Quadrat oder -Opposition fühlen sich von Geburt an irgendwie auserwählt und wollen stets etwas Besonderes in ihrem Leben sein und schaffen.

Der übersteigerte Jupiter leidet oft unter totaler Selbstüberschätzung, Arroganz und Anmaßung, kennt in seinem Erfolgsstreben und seinen überzogenen Ansprüchen an das Leben oft keine Grenzen. Der aus dem Ruder laufende Jupiter, so könnte man ihn wohl in einer systemischen oder astrologischen Aufstellung bezeichnen, erhebt sich über alles und jeden und verliert auf seine Art Bodenhaftung. Eine große Selbstbezogenheit, die auf narzisstische Züge hindeuten kann, aber nicht muss, ist grundsätzlich dann gegeben, wenn das 1. Haus, das Feld des Ichs, mit mehreren Planeten im Horoskop besetzt ist. Jeder Planet will hier besonders gelebt werden und ist nicht bereit, Kompromisse zu machen.

Narzissmus in der Partnerschaft: Ich-Hälfte im Horoskop

Auch mit Menschen, die ausschließlich die Ich-Hälfte ihres Horoskops (östliche Seite, links von der MC-IC-Achse) besetzt haben, ist der Umgang nicht immer sehr einfach, da sie vorwiegend an sich selbst und ihr eigenes Wohlergehen denken. Wie bereits angedeutet, können sich auch hinter einem Helfersyndrom, wenn etwa das 12. Haus des Horoskops stark betont ist, gewisse narzisstische Züge verbergen. Denn das 12. Haus gehört auch zur Ich-Seite, und hinter dem Schleier der Selbstlosigkeit kann sich hier eben auch gnadenlose Selbstgefälligkeit, der Wunsch als „Gutmensch“ gesehen zu werden, verbergen.

Warum scheitern meine Beziehungen?

Es gibt viele narzisstische Züge, die im Horoskop auftauchen können. Und seien wir ehrlich: Jede große Persönlichkeit, die in der Öffentlichkeit etwas bewegt, besitzt welche. Narzissmus, wie wir ihn in der „Alltagspsychologie“ verstehen, ist mit Sicherheit eine Gratwanderung, vor allem für den bewussten und erfolgreichen Menschen, dessen größte Fallen eben das große Ego und die Selbstverliebtheit sind.

Mit einem Menschen in einer Beziehung oder gar verheiratet zu sein, der starke narzisstische Züge besitzt, ist sehr schwierig bis unmöglich. Denn dieser oftmals entfesselte und im Leben nicht richtig eingeordnete Uranus oder dieser selbst erhöhender Jupiter führen dazu, dass sich eben alles nur um diesen narzisstischen Menschen dreht und sein Partner daneben immer noch kleiner und unbedeutender zu werden droht.

 

Weitere spannende astrologische Themen:

Kategorien:
Copyright 2020 astrowoche.de. All rights reserved.