MondlaufNeumond Februar 2021: Das große Ganze im Blick

Der zweite Neumond in diesem Jahr steht uns bevor. Was uns der Neumond im Februar 2021 bringt und worauf wir uns einstellen können.

Wenn der Mond zwischen Sonne und Erde steht, erscheint er an unserem Himmel als Neumond. Wir sehen ihn zu dieser Zeit nicht, weil seine Rückseite von der Sonne beleuchtet wird. Deshalb sind diese Nächte besonders dunkel. Doch das bedeutet nicht, dass die Aussichten während eines Neumonds trüb sind. Er schafft nämlich Raum für neue Gedanken und beeinflusst die einzelnen Sternzeichen in ihrem Handeln.  

Magischer Pluto: Beginn der dunklen Jahreszeit

 

Neumond im Februar 2021: Datum und Uhrzeit

Der Neumond findet am 11. Februar am frühen Abend um 20:09 Uhr statt. Im Januar war er bereits frühmorgens. In den Nächten danach ist er als schmale Sichel zu erkennen, weil sich der Mond wieder von der Sonne wegbewegt. Hier spricht man auch von einem zunehmenden Mond. 

Rückläufiger Merkur 2021: Alle wichtigen Daten und Infos

 

Neumond im Wassermann: Das bedeutet er für die Sternzeichen

Nicht nur der Mond, auch Merkur, Venus, Jupiter und Saturn befinden sich in dieser Zeit im Luftzeichen Wassermann. Diese Phase steht für Veränderung und die Befreiung von Altem. Wir können es endlich schaffen, uns von gewohnten Strukturen zu lösen und mit der Unabhängigkeit des Wassermanns davonzuschreiten. Dieses Zeichen hat einen Blick für das große Ganze und sieht einzelne Bausteine eines Gebildes. 

Der Wassermann ist Visionär und kreativ und stellt dies den Sternzeichen im Februar zur Verfügung. Damit haben sie die Möglichkeit, neue Vorhaben anzugehen und den Samen für neue Projekte zu säen. 

Neumond im März 2021: Zeit für Spiritualität

Zum Weiterlesen:

Kategorien:
Copyright 2021 astrowoche.de. All rights reserved.