MondphasenNeumond im November 2021: Die Aufforderung zur Selbstreflexion

Der Neumond im November bewegt zu mehr Tiefgründigkeit und spendet Mut für wichtige Entscheidungen. Erfahren Sie jetzt alle spannenden Details für die Sternzeichen. 

Video Platzhalter

Jeder Neumond läutet eine neue Mondphase ein. Der Zeitpunkt, sich Gedanken um seine Zukunft zu machen und womöglich neue Wege einzuschlagen, ist besonders günstig. Auch die Erfüllung der eigenen Wünsche und die der Lieben kann endlich angegangen werden. Doch das Zeichen, in dem der Neumond sich befindet, kann einen ganz unterschiedlichen Einfluss auf die 12 Sternzeichen nehmen.

 

Wann findet der Neumond im November 2021 statt?

Am Donnerstag, den 4. November um 22:16 Uhr, steht der Neumond im Sternzeichen Skorpion. Zu diesem Zeitpunkt befindet er sich zwischen Erde und Sonne. Nur die der Sonne zugewandte Mondseite wird beleuchtet, doch die für uns sichtbare Seite befindet sich in Dunkelheit – wir blicken auf die Schattenseite des Mondes.

In unserem Mondkalender erfahren Sie, wie sich der Mond täglich auf die einzelnen Sternzeichen auswirkt.

 

Neumond im Skorpion: Seine Wirkung auf die Sternzeichen

Der Skorpion ist bekannt für seine Tiefgründigkeit. Er ist intelligent und sucht stets nach Antworten, zu den wichtigen Fragen des Lebens. Daher fordert der Neumond in seinem Zeichen alle Sternzeichen dazu auf, ihr Inneres mehr zu erforschen. Es ist nun an der Zeit, auf die eigenen Bedürfnisse zu hören und diese auch nach außen zu vertreten – der willensstarke Skorpion unterstützt dabei.

Der Herrscherplanet des Skorpions ist Pluto. Dieser ist laut der griechischen und römischen Mythologie der Gott der Unterwelt. In diesem Zusammenhang bedeutet es, dass wir mutig sein und uns unseren Ängsten stellen müssen. Wenn dies gelingt, kann Altes losgelassen und neue Pfade betreten werden. Wir haben auch eine stärkere Verbindung zu unserem Unterbewusstsein. Daher ist es ratsam, unbedingt auf unsere Träume zu achten. Diese können wichtige Hinweise auf unser Seelenleben geben, mit dem sich nun genauer beschäftigt werden sollte. Für die Traumdeutung kann ein Traumtagebuch helfen, sich besser an alle Träume zu erinnern und diese zu analysieren.

Nehmen Sie sich unbedingt die Zeit, sich mit Ihrem Innenleben zu beschäftigen und ziehen Sie sich dafür an einen ruhigen Ort zurück. Was wünsche ich mir vom Leben? Muss sich etwas bestimmtes verändern? Belastet mich etwas? – all diese Fragen können geklärt und die eigenen Wünsche und Ängste besser reflektiert werden. Es hilft, sich die Gedanken von der Seele zu schreiben und auch Meditation und Atemübungen können dabei unterstützen. Wichtig ist aber auch, die gesammelten Erkenntnisse ernst zu nehmen und diese umzusetzen. Verschiedene Neumond-Rituale können ebenfalls hilfreich sein. 

Der Neumond weckt auch den Wunsch nach mehr Tiefgründigkeit – sei es in Gesprächen oder im Miteinander. Daher könnte es gut sein, dass sich nun einiges verändert. Beziehungen, die eher oberflächlich sind, könnten nun beendet werden. Wenn wir uns länger vor schwierigen Entscheidungen gedrückt haben, bekommen wir nun den Mut, zu handeln.

 

Zum Weiterlesen:

 

Artikelbild und Social Media: shaunl/iStock

Kategorien:
Copyright 2021 astrowoche.de. All rights reserved.