Astro-Coaching-SerieDie geheimnisvollen Seiten der Jungfrau

In dieser Woche widmet Erich Bauer seine Aufmerksamkeit der Jungfrau. Finden Sie jetzt heraus, welche geheimnisvollen Seiten Sie vor Ihnen verbirgt!

Inhalt
  1. Ihr Karma
  2. Ihre geheimen Wünsche
  3. Ihre Ängste
  4. Ihre Glücksstrategie
  5. Jungfrau im Alter
  6. Ihr Verhältnis zur Magie

Zumindest in unserem Kulturkreis weiß heute jeder, was die einzelnen Sternzeichen bedeuten. Sogar Kinder geben manchmal ihr Sternzeichen zum Besten. In dieser Serie geht es daher um solche Eigenschaften der Sternzeichen, die nicht so offensichtlich sind: ihre geheimen Neigungen, solche, die sie meistens selbst nicht kennen und von denen ihre Mitmenschen gar nichts wissen.

 

Ihr Karma

Jungfrauen kommen in Familien zur Welt, in denen Unordnung und Chaos herrschten. Häufig wurden in der Vergangenheit immer wieder neue Bindungen eingegangen, weil Ehepartner starben und andere Partner folgten. Familien vermischten sich. Kinder aus Seitensprüngen, die nicht angenommen und gewürdigt wurden. Hinter der Sonne in der Jungfrau steht der unbewuss­te Wunsch, endlich Klarheit, Ordnung und Ruhe herzustellen. Dieses Sternzeichen ist eine Garantie für die Familie, für die Ahnen, dass Klarheit einkehrt. Zur Not verzichtet die Jungfrau selbst auf Kinder.

Sie gehört zu den Sternzeichen, die die wenigsten Kinder haben. Insofern ist die astrologische Bezeichnung Jungfrau schier wörtlich gemeint. Menschen mit diesem Sternzeichen entsagen oft dem reinen Fortpflanzungstrieb, verzichten auf die Freuden der Vater- oder Mutterrolle, um ihr Leben einer höheren, spirituellen Ordnung zu unterstellen. In Klöstern, unter Ärzten und in sozialen Berufen, unter Heilern, Psychologen und Priestern ist neben den Fischen die Jungfrau am häufigsten vertreten.

Das große Engel-Orakel 2019: So beschenkt Sie Ihr Jahres-Engel

 

Ihre geheimen Wünsche

Die Astrologie erklärt die geheimen Wünsche eines Sternzeichens aus der Positionen des siebten Solarhauses im Sternen-Rad. Bei Jungfrauen lautet dieses Sternzeichen Fische. Für Jungfrauen verbirgt sich in diesem Sternzeichen das absolute Gegenteil von ihr selbst. Statt Ordnung Chaos, statt Arbeit Entspannung und statt sich am Vordergründigen und Realen zu orientieren einer Welt zu huldigen, in der das alles keine Rolle spielt. Der größte Wunsch einer Jungfrau ist, alles was getan werden muss, zu erledigen und dann frei zu sein von jeglicher Pflicht.

Insgeheim verbirgt sich in diesem Wunsch auch eine Hinwendung an die Spiritualität. In ihrem tiefsten Träumen hält sich die Jungfrau in einer kindlichen Märchenwelt auf, in der ewige Jugend herrscht. Auch ihre Hinwendung zu Mystik und Spiritualität entspringt diesem Wunsch, dem vordergründigen Alltagstrott zu entkommen. Ihre geheime Welt beginnt dort, wo Arbeit, Pflicht und Entsagung zu Ende sind. Im Grunde arbeitet eine Jungfrau deswegen ununterbrochen und wie besessen, um irgendwann endlich damit fertig zu sein.

Mars im Quadrat oder in Opposition: So wachsen auch Mut und Risikofreude

 

Ihre Ängste

Ängste, die Jungfrauen ihr Lebtag lang heimsuchen, entstammen ihrem 4., dem 6. und dem 8. Solarhaus, also den Tierkreiszeichen Schütze, Wassermann und Widder. Das Zeichen Schütze signalisiert der Jungfrau offene Grenzen und Fremdheit. Sie zu akzeptieren kostet sie große Überwindung. Viel schöner wäre es, immer nur in bekanntem Terrain zu bleiben. Das 6. Solarhaus, der Wassermann, verkörpert ihre größte Angst, nämlich die vor Chaos und unerwarteten Veränderungen. Ständig lebt sie in der Angst, dass etwas passieren könnte, was nicht vorhersehbar ist.

Im 8. Solarhaus Widder wiederum begegnet die Jungfrau der Angst vor Egoismus, Sexualität und Gewalt. Ihr ganzes Bestreben zielt darauf ab, sich über diese niederen Seinsweisen zu erheben. Ihrer Meinung nach verkörpern sie die tierhafte Seite des Menschen, die es zu überwinden gilt. Aber um diese Seiten zu erlösen reicht es nicht, sie einfach zu verdrängen. Geschieht dies, besteht nämlich die große Gefahr, dass sich diese Seiten auf Umwegen ins Bewusstsein drängen, zum Beispiel auch in Form von Krankheiten.

Alle Eigenschaften der Jungfrau auf einen Blick

 

Ihre Glücksstrategie

Es gibt drei Themen, die Jungfrauen glücklich machen. Sie resultieren aus ihrem 3., dem 5. und dem 11. Solarhaus. Das 3. Solarhaus lautet Skorpion. Hier begegnet die Jungfrau zwar einerseits ihrer großen Angst vor Vergänglichkeit, zugleich aber auch der Hoffnung, genau diese Vergänglichkeit zu überwinden. Tief in ihrem Innersten weiß die Jungfrau, dass der Tod nicht das Ende ist, sondern nur ein Durchgangsstadium zu etwas Neuem, Anderem, Höherem. Das 5. Solarhaus lautet Steinbock. Hier fühlt sich die Jungfrau am wohls­ten. Hier sind Verlässlichkeit und Dauer. Steinbock ist der Garant dafür, dass die Welt nie aus den Fugen gerät, dass letztendlich alles einer höheren Ordnung folgt. Das beruhigt sie zutiefst. Das 11. Solarhaus wiederum lautet Krebs. Diese Seite verkörpert ihr heimliches Sehnen nach Familie und Geborgenheit, Zuständen, denen sie nach außen hin zwar entsagt, die sie aber in ihrem Innersten so sehr ersehnt. Ihr Hang zur kindlichen Märchenwelt beruht genau auf dieser heimlichen Liebe – der Welt des Krebses.

 

Jungfrau im Alter

Im Sternzeichen Jungfrau verwirklicht sich die Kraft des Planeten Merkur. Mit dieser Magie ist behutsam umzugehen. Am wichtigsten ist, sich nie selbst zum Urheber seiner Gaben, der Eingebungen oder Visionen, zu machen. Man ist nur ein Bote, ein Überbringer, aber kein Verursacher. Als Bote bleibt man Diener und ist kein Herr. Ein Astrologe zum Beispiel erhält seine Eingebungen von den Sternen.

Ein Künstler von den Musen. Dem Überbringer kommt eigentlich keine Bedeutung zu. In diesem Sich-Zurücknehmen liegt Demut. Jungfrauen, die älter werden und sich treu bleiben, kommen dieser visionären Quelle immer näher. Oft ist es sogar so, dass erst im hohen Alter der eigentliche Sinn des Zeichens Jungfrau verstanden wird: unschuldig zu bleiben, ganz egal, was man macht.

 

Ihr Verhältnis zur Magie

Auf der einen Seite ist die Welt der Magie und Mystik Ihnen ausgesprochen nahe, denn Sie gehören zum Tierkreiszeichen Fische, das Ihrem Sternzeichen Jungfrau ganz genau gegenüberliegt. Man kann also sagen, die Jungfrau hat diese Welt ständig vor der Nase. Genau deswegen aber steht sie ihr auch so ablehnend und misstrauisch gegenüber. Letztendlich ist sie voller Angst vor dieser Welt.

Erst wenn Jungfrauen älter werde, erlauben sie sich langsam, sich dieser Welt zu öffnen. Dann allerdings geschieht etwas Wundervolles: Diese Menschen verstehen es dann, die Welt des Geheimnisvollen, Magischen und Mystischen mit der realen Welt der Jungfrau zu verbinden. Dann praktizieren sie nicht etwas völlig Abgehobenes und Fremdes, sondern verstehen es, geheimnisvolles Wissen mit der Realität zu verbinden.

Autor: Erich Bauer

Weiterlesen:

 

 

Kategorien:
Copyright 2019 astrowoche.de. All rights reserved.