Astro-CoachingDie karmischen Beziehungen des Krebses

Der Krebs segnet seine Familie. Erich Bauer erläutert für uns, welche karmischen Beziehungen den Krebs bei seinem "Auftrag" unterstützen und von welchen Beziehungen abzuraten ist.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
Inhalt
  1. Die Karma Befreiung
  2. Der karmische Segen meines Sternzeichens
  3. Der karmische Fluch meines Sternzeichens
  4. Die karmischen Beziehungen der Krebs-Geborenen

 

Die Karma Befreiung

In der Sicht der karmischen Astrologie ist die Geburt eines Kindes mit Sonne im Krebs ein weiterer Hinweis, dass die Familie Nachwuchs braucht. So gesehen ist ein Krebskind der Versuch, sein Blut zu verewigen, über die Vergänglichkeit zu triumphieren. Dazu passt, dass man ja davon ausgehen kann, dass ein Krebskind zurzeit des Skorpions gezeugt wurde. Der Skorpion wiederum schlechthin als Träger gilt.

Astrologie des Elements Wasser: Im Wasser findet sich die Offenbarung

Es existiert aber auch nur eine andere Sichtweise: Der Krebs ist der vierte Abschnitt im Tierkreis. Dieser Abschnitt nimmt die tiefste Stelle ein. Das ist kein Zufall, sondern weckt Ahnungen und Assoziationen über den tiefsten Punkt des Menschen überhaupt. Vielleicht kann man sagen, dass das Zeichen Krebs die Heimat der Seele ist. Das wiederum würde bedeuten, dass Krebse nicht nur dann erwünscht, ja gebraucht werden, wenn die Gefahr besteht, dass ein familiärer Verbund ausstirbt. Möglich ist auch die anderen Sichtweise, dass eine Sippe durch die Geburt eines Krebskindes eine Seele erhält. Allein seine Anwesenheit bringt der Familie Segen, denn mit der Seele ist ja auch Unsterblichkeit verbunden.

 

Der karmische Segen meines Sternzeichens

Der Krebs symbolisiert den kosmischen Punkt, aus dem alles Leben kommt. Tatsächlich befindet sich im Sternbild Krebs droben am Himmel eine Gestirnskonstellation, der man den Namen „Krippe“ beziehungsweise „Wiege“ gegeben hat. Dieses Zusammentreffen von modernen Beobachtungen und uralten Einsichten drückt ebenfalls aus, dass das Krebs-Zeichen die Quelle menschlichen Seins symbolisiert. Insofern bedarf menschliches Sein und jede Gemeinschaft der Krebs-Energie. Ohne sie verliert sie ihre eigentliche Substanz, ihre Seele, den Segen des Kosmos. Eine Generation, eine Ahnenreihe, die über längere Zeit keine deutliche Krebs-Energie mehr aufweist, trocknet aus, verliert ihre Seele.

Sternzeichen-Eigenschaften: Alles über das Sternzeichen Krebs - 22.06. bis 22.07.

So keimt im Krebs die heilige Familie und muss daher in jeder Ahnenreihe immer wieder eine besondere Würdigung erfahren. Eine funktionierende Familie ist das Nest, der Schoß, der jedem einzelnen Sicherheit und Halt vermittelt. Zurückzufallen in den Schoß der Familie bedeutet immer, aufgenommen zu werden, getragen und geheiligt zu werden. Wer diese tiefe Quelle seiner eigenen Existenz nicht kennt, irrt durch das Leben und greift nach pseudofamiliären Institutionen, um dort die Sicherheit zu finden, die er in seiner Familie glaubt, nicht gefunden zu haben.

 

Der karmische Fluch meines Sternzeichens

Natürlich ist der Wunsch nach einem Kind ein Segen, wenn man als Krebs zur Welt kommt. Aber es kann auch zum Fluch werden. Mir fällt zum Beispiel Sabine ein. Ihr Sternzeichen war Krebs und als sie zu mir in die Praxis kam, war sie zum dritten Mal schwanger und das innerhalb von drei Jahren. Ist das in unserer heutigen Zeit schon relativ ungewöhnlich, so wird es beinahe zu einer tragischen Realität, wenn ich hinzufüge, dass Sabine bei ihrem dritten Kind gerade mal 17 Jahre alt geworden war. Erstes Kind bekam sie mit 15. Auf ganz andere, dramatische Weise wird die „Pflicht“, ein Kind zu bekommen zur Last, wenn man aus anderen Gründen keine bekommen kann.

Geld und Finanzen: Der Krebs und sein Bezug zum Geld

Das Beispiel hierzu ist Hannelore. Sie war ein Krebs, hatte aber einen tragischen Verkehrsunfall, der dazu führte, dass sie keine Kinder mehr bekommen konnte. Hannelore wollte aber diese dramatische Absage an die Mutterschaft nicht akzeptieren und konsultierte über Jahre Ärzte auf, gab wahnsinnig viel Geld aus, flog sogar in die USA, weil sie hörte, dass dort ein Schamane die Gabe besäße, sie zu heilen. Alles war vergeblich, und Hannelore fiel mit 30 in eine so tiefe Depression, dass sie sogar ein halbes Jahr in eine psychiatrische Klinik eingeliefert werden musste, weil dringender Suizidverdacht bestand.

 

Die karmischen Beziehungen der Krebs-Geborenen

Karma-Partner Widder

Ist die Frau der Krebs und der Mann der Widder, dann ist mit großer Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass die Ahnen sich Kinder wünschen. Mit dem Mann als Widder und der Frau als Krebs ist die Chance dafür sehr groß. Sind die Geschlechter andersrum verteilt, gilt das gleiche, es sind aber auch größere Problemen zu erwarten.

Karma-partner Stier

Eine Verbindung zwischen Stier und Krebs ist beinahe eine Garantie, dass mit Nachwuchs gerechnet werden darf. Oft gab es damit in der Vergangenheit Probleme.

Karma-partner Zwillinge

Treffen diese beiden Sternzeichen aufeinander, so ist mit Sicherheit mit Problemen zu rechnen. Möglich ist, dass der Krebs das typische Zwillinge-Schicksal beenden soll.

Karma-partner Krebs

Wenn sich Menschen mit dem gleichen Sternzeichen begegnen, ist dies in in aller Regel kein Zufall, sondern wird vom Schicksal „ gestrickt“. Man begegnet jemandem, der das Anliegen, das im jeweiligen Sternzeichen verborgen ist, verstärkt. Bei zwei Krebsen wird dadurch der Wunsch nach Nachwuchs noch stärker als er ohnehin schon ist.

Karma-Partner Löwe

Auch diese Verbindung ist beinahe eine Garantie, dass mit Nachwuchs zu rechnen ist.

Karma-partner Jungfrau

Jungfrauen sind nicht zur Elternschaft geboren. Treffen Sie mit einem Krebs zusammen, so kann das bedeuten, dass der Gebärungswille eines Krebses unterbrochen werden soll. Möglicherweise gab es in der Vergangenheit Probleme bei Geburten (Krankheit).

Karma-partner Waage

Waagen schwächen eindeutig die Absicht eines Krebses auf Familienzuwachs.

Karma-partner Skorpion

Mit einem Skorpion lebt häufig eine Vergangenheit wieder auf, in der der Tod allgegenwärtig war und nicht gewürdigt wurde.

Karma-partner Schütze

Schützen und Krebse gehen dann eine Verbindung ein, wenn der Wunsch nach Familiengründung geschwächt werden soll.

Karma-partner Steinbock

Das Zeichen Steinbock trägt ins Leben von Krebsen das Thema Ordnung.

Karma-partner Wassermann

Treffen Wassermann und Krebs zusammen, ist mit Sicherheit davon auszugehen, dass in der Vergangenheit chaotische Familienbeziehungen herrschten, jetzt eine Alternative dazu besucht wird.

Karma-partner Fische

Fische tragen den Gedanken des Verzeihens und Vergebens ins Leben von Krebsen.

 

Zum Weiterlesen:

Kategorien:
Copyright 2020 astrowoche.de. All rights reserved.