Astro-CoachingDie karmischen Beziehungen des Skorpions

Der Skorpion muss für Nachwuchs sorgen. Erich Bauer erläutert für uns, welche karmischen Beziehungen den Skorpion bei seinem "Auftrag" unterstützen und von welchen Beziehungen abzuraten ist.

Inhalt
  1. Die Karma-Befreiuung
  2. Der karmische Segen meines Sternzeichens
  3. Der karmische Fluch meines Sternzeichens
  4. Die karmischen Beziehungen der Skorpion-Geborenen

 

Die Karma-Befreiuung

Es ist beinahe selbstverständlich, dass  Skorpion-Geborene Kinder bekommen. Menschen, bei denen das nicht der Fall ist, sind erstens eine Rarität und haben zweitens garantiert ein familiäres Drama hinter sich, das ihm den in seine Wiege gelegten Auftrag „verbietet“. Skorpione, die ihrer Natur folgen können, bekommen früher oder später Nachwuchs, das steht außer Frage. Es hat sich auch immer wieder gezeigt, dass ein Skorpion, der keine Kinder bekommt, unglücklich und unerfüllt ist.

Sternzeichen-Eigenschaften: Alles über das Sternzeichen Skorpion - 24.10. bis 22.11.

Umgekehrt geschieht es immer wieder, dass Skorpion-Frauen wie -männer durch die Geburt eines Kindes eine positivere, lebensbejahende Einstellung zum Dasein gewinnen. Es ist, als wären sie von einem Druck befreit, der da lautet: „Rette das Leben! Trage uns Ahnen hinüber in die Ewigkeit!“ Skorpion-Geborene, die kein Kind bekommen, leisten daher, meistens ohne es selbst zu realisieren, einen ungeheuren Verzicht, ein Opfer. Das bedeutet aber auch, dass in der Vergangenheit der Ahnen etwas geschehen sein muss, was diesen Verzicht, das Opfer, notwendig scheinen lassen. Häufig sind das  Geschehnisse, bei denen Kinder gleich nach der Geburt verstorben sind.

 

Der karmische Segen meines Sternzeichens

Wenn ein Skorpion auf die Welt kommt, wird das von der Familie regelrecht als ein Segen erlebt. Es kommt sogar vor, dass Familienmitglieder, die an einer Krankheit leiden, nach der Geburt eines Skorpionkindes plötzlich wieder gesund werden. Auch das geschieht gar nicht selten, dass psychische Störungen in Familien plötzlich ein Ende haben, und der einzige Grund dafür scheint der zu sein, dass ein Familienmitglied ein Skorpionkind auf die Welt gebracht hat. In diesem Zusammenhang ist es wichtig zu erwähnen, dass sich dieses Thema nicht nur auf Menschen bezieht, die tatsächlich als Skorpion auf die Welt kommen, also deren Sonne in diesem Tierkreiszeichen steht.

Das große Geld-Horoskop des Skorpions: Wie er mit Geld umgeht

Genauso drängend ist der Wunsch nach Nachwuchs, wenn die Sonne im achten Haus steht. Dieses achte Haus ist aus astrologischer Sicht identisch mit dem Skorpion. Ein weiterer sicherer Hinweis für das Drängen auf ein Kind ist der Mond im Skorpion oder im achten Haus. Sogar bei Menschen mit einem Aszendenten im Skorpion ist ein starker, lebendiger Wunsch nach Kindern vorhanden, der, wenn er nicht gelebt wird, Verstimmungen herbeiführen kann. Mit anderen Worten: Das Thema Skorpion, mit dem darin enthaltenen Verlangen nach Nachwuchs, kann sich auf ganz verschiedene Arten und Weisen im Horoskop manifestieren.

Wie das 5. und 8. Haus auf unser Leben wirken!

 

Der karmische Fluch meines Sternzeichens

So stark der Wunsch nach einem Kind beim Menschen mit einem stärkeren Skorpioneinfluss ist, so mächtig kann aber auch die Verhinderung sein. Das ist dann der Fall, wenn in der Vergangenheit im Zusammenhang mit Geburten Dramatisches geschehen ist. Wenn zum Beispiel in der Vergangenheit ein Kind kurz nach der Geburt verstorben ist, dann kommt in aller Regel später – entweder in der gleichen Familie oder eine Generation später – ein Kind auf die Welt, das den Tod des Verstorbenen auf eigene Art und Weise in sein Leben integriert. Eine nahezu zwangsläufige Folgereaktion zum Beispiel ist, dass der Mensch, der über sein Horoskop mit dem früh verstorbenen Kind verbunden ist, sein Lebtag lang trauert, ohne zu wissen, warum und für wen.

Die besten Partner für den Skorpion: Er geht mit seinem Partner durch dick und dünn

Für einen Psychologen, der sich auch mit astrologischen Fragen beschäftigt, ist es beinahe die Regel: Klienten mit Störungen, einer Depression zum Beispiel, sind mit einem Wesen verbunden, das vielleicht ein oder zwei Generationen vor ihm zur Welt kam und sehr früh verstorben ist. Dann wird das Sternzeichen zum Fluch. Einzig und allein die bewusste Aufarbeitung des damaligen Themas in Liebe und Achtung kann helfen, das Geschehen loszulassen und davon frei zu werden. Der „Fluch“ verliert seine Wirkung, wenn man das damalige Geschehen ins Licht hebt.

 

Die karmischen Beziehungen der Skorpion-Geborenen

Karma-partner Widder

Widder-Geborene sind von Natur aus bereit, eine Familie zu gründen. Durch die Verbindung mit einem Skorpion wird dieser Wunsch noch stärker.

Karma-partner Stier

Die beiden Sternzeichen liegen sich im Tierkreis genau gegenüber, ziehen sich also an: Durch die Nähe zum Skorpion wird der Wunsch auch beim Stier nach Nachwuchs noch größer. Der Skorpion findet daher bei einem Stier genau den Menschen, den er braucht, um sein Karma zu erfüllen.

Karma-partner Zwillinge 

Entweder bei dieser Partnerschaft setzt sich der Zwilling durch, dann ist es auch möglich, dass kein Kind geboren wird. Setzt sich aber das Karma des Skorpions durch, gibt es sicher Kinder.

Karma-partner Krebs

Diese Verbindung lässt mit Sicherheit darauf schließen, dass in der Vergangenheit etwas geschehen ist, was den Wunsch nach Familienbildung stark werden ließ.

Karma-partner Löwe 

Löwen erinnern Skorpione an Ahnen mit Macht, oft auch mit künstlerischer Begabung.

Karma-partner Jungfrau 

Jungfrauen treten oft ins Leben von Skorpion-Geborenen, um ihren eventuell übermäßigen Wunsch nach Nachwuchs und Familie zu bremsen. Umgekehrt ist auch möglich das der Skorpion die Jungfrau motiviert, Kinder zu bekommen.

Karma-partner Waage 

Durch eine Waage wird der Karmawunsch des  Skorpions schwächer.

Karma-partner Skorpion

Wenn sich Menschen mit dem gleichen Sternzeichen begegnen, ist dies in aller Regel kein Zufall, sondern wird vom Schicksal „ gestrickt“. Man begegnet jemandem, der das Anliegen, das im jeweiligen Sternzeichen verborgen ist, verstärkt.

Karma-partner Schütze 

Skorpion- und Schütze-Geborene tragen äußerst unterschiedliche Wünsche nach Nachwuchs in eine Bindung und Partnerschaft. So ist es möglich, dass der Schütze die Verwirklichung seines Kinderwunschs verhindert. Umgekehrt ist möglich, dass der Skorpion beim Schützen den Kinderwunsch weckt und stärkt.

Karma-partner Steinbock 

Das Zeichen Steinbock verstärkt im Leben vom  Skorpion das Thema Familiengründung. 

Karma-partner Wassermann

Wassermann und Skorpion verbindet die Absicht, eingefahrenen Familienritualen zu entkommen. Zum Beispiel ist es möglich, dass der Skorpion auf seinen starken Kinderwunsch verzichtet.

Karma-partner Fische 

Fische unterstützen das innere Verlangen von  Skorpionen nach Hinwendung an eine höhere Ordnung und Erlösung.

 

Zum Weiterlesen:

 

Kategorien:
Copyright 2020 astrowoche.de. All rights reserved.