Allgeiers AstrowissenNeptun im Transit zum Geburtsmerkur: Die Zeit der vielen Lügen

Diese Woche erklärt Chefastrologe Michael Allgeier, warum bei Neptun im Transit zum Geburtsmerkur eine Lügen-Warnung nötig ist.

Video Platzhalter
Inhalt
  1. Neptun im Transit zum Geburtsmerkur: Unsere Gedanken spielen verrückt
  2. Kritische Neptun-Transite und ihre Wirkung aufs Private
  3. Was wollen uns diese Neptun-Transite lehren?

Merkur steht für den Intellekt, Neptun für die Fantasie. Da ist es naheliegend, dass dann bei einem Neptun-Transit in Konjunktion, Quadrat oder Opposition zum Geburtsmerkur Verschleierung der Wahrheit, Lüge und Betrug eine zentrale Rolle spielen. Dabei geht es nicht nur um das Betrogenwerden, es geht auch um Selbstbetrug. Aber diese Spannungstransite können in ihrer höheren Form auch unserem Geist auf die Sprünge helfen. Sie können extrem inspirierend sein.

Das Jahreshoroskop 2022: Was erwartet Ihr Sternzeichen?

 

Neptun im Transit zum Geburtsmerkur: Unsere Gedanken spielen verrückt

Merkur ist der logische Verstand, der je nach Stellung und Aspektierung im Geburtshoroskop sehr unterschiedliche Qualitäten haben kann. Steht Neptun nun im Transit in Konjunktion, Quadrat oder Opposition zu unserem Geburtsmerkur, wird unser Verstand zeitweise schon fast ausgeschaltet. Denn Neptun hat vor allem in der Verschmelzung (Konjunktion) und im Spannungswinkel (Quadrat, Opposition) die Neigung, zu verwirren und zu vernebeln.

Im klassisch astrologischen Sinne, also sehr realistisch gesehen, beginnen sich damit die Gedanken zu verwirren und zu verirren. Man leidet jetzt immer wieder unter seltsamen, vielleicht bis dahin noch nie gekannten Konzentrationsstörungen und unter Vergesslichkeit. Die Wachheit und Aufmerksamkeit im Alltag lassen spürbar nach, da Neptun zu Merkur immer wieder merkwürdige Gedanken spinnen lässt. Unsere Fantasie ist unglaublich stark angeregt, bei manchen Menschen so stark, dass sie jetzt die Lüge nicht mehr von der Wahrheit unterscheiden können und deshalb Gefahr laufen, Opfer von Betrügern zu werden.

Je nach persönlicher Merkur-Stellung und -Anlage neigt man jetzt aber auch selbst zu besonders trickreichen Gedanken und Handlungen, was im absoluten Extremfall kriminelle Züge annehmen könnte.

Nicht mit dem Kopf bei der Sache zu sein, kann in der Folge weitere unangenehme Dinge nach sich ziehen, wie unklare Abmachen und Verträge, Fehlspekulationen, Unfälle, weil nicht aufgepasst wurde, sowie Fehler mit weitreichenden Folgen am Arbeitsplatz, wo auch so hässliche Dinge wie Mobbing oder üble Nachrede ein Thema werden können.

Neptun-Transit zur Geburtssonne: Die Magie der geistigen Welt

 

Kritische Neptun-Transite und ihre Wirkung aufs Private

Im zwischenmenschlichen, privaten Bereich sind unter diesen Transiten oft Lüge und die Verschleierung der Wahrheit ein Thema. Wer jetzt ein Lügengebäude aufbaut, muss damit rechnen, dass dieses zur großen Belastung wird und früher oder später mit einem großen Knall zusammenfliegt. Gesundheitlich kann Neptun im kritischen Anblick zu Merkur zu chronischer Nervenschwäche, schneller geistiger Erschöpfung und psychischen Störungen führen.

Die Fallen dieser lang anhaltenden Transite sind wirklich vielfältig. Wichtig ist es deshalb, dass wir uns ganz bewusst immer wieder um eine Ordnung unserer Gedanken und um größtmög­lichen Realitätssinn in allen wichtigen Entscheidungen und Vorhaben bemühen sollten. Unsere Vernunft und unser Realitätssinn werden zeitweise mit enorm großen Wünschen und Sehnsüchten überschwemmt, so dass klares Denken und Entscheiden schwerfallen. Wer von Geburt an eher ein Träumer ist, wird unter Umständen noch mehr in unrealistische Träumereien abdriften als Menschen, die normalerweise besonders realitätsbezogen denken. 

Wer ein wenig Erfahrung mit Astrologie hat, wird diese Transite mit Recht als lästig ansehen. Konzentrationsmangel, Gedächtnisschwund und die Gefahr von Betrug kann kein Mensch gebrauchen, ganz abgesehen von Nervenschwäche und sonstigen gesundheitlichen Störungen. Und zu allem Übel können diese Neptun-Transite aufgrund Neptuns Rückläufigkeit bis zu zwei Jahre anhalten, wenn auch mit Pausen. Nein, das sind gewiss keine schönen Aussichten. Und natürlich muss an dieser Stelle die Frage kommen, welch tieferer Sinn hinter diesen Transiten stecken mag, sofern sie keine unbestimmbare Laune des Kosmos sind.

Neptun im Transit zum Geburtsmond: Wenn Gefühle gefährlich werden!

 

Was wollen uns diese Neptun-Transite lehren?

Wahres von Falschem zu unterscheiden, ist sicher eine Lektion dieser Zeit. Eine Aufgabe, die Menschen mit Merkur-Neptun-Spannungen im Horoskop ein ganzes Leben lang haben. Wahres zu erkennen und die Lüge zu entlarven, kann ein Schock, eine bittere, schmerzhafte Lektion sein, die uns desillusioniert, aber hoffentlich nicht den Glauben, das Ideal verlieren lässt. Manchmal müssen  wir vermutlich erst in die Lüge hineinstolpern und Opfer von ihr werden, damit wir überhaupt die Bereitschaft entwickeln, die Dinge so anzuschauen, wie sie sind. Viele Menschen wollen ja gar nicht die Wahrheit sehen, und diese Transite können die Lüge dermaßen stark übersteigern, dass sie nicht mehr tragbar ist.

Aber, es gibt noch eine völlig andere Perspektive dieser Transite, eine, die vorwiegend Künstler und andere Menschen wahrnehmen werden, die sich mit spirituellen Inhalten beschäftigen. Gerade die Spannungswinkel des Neptuns zu unserem Merkur können unseren Gedanken Flügel verleihen. Besonders gut ist das natürlich für Schreiber, Schriftsteller, Redner, Marketingfachleute, die immer noch mehr Fantasie, Ideen, geistige Nahrung brauchen. Sie dürften unter diesen Transiten eine besonders produktive und erfolgreiche Phase erleben, wenngleich auch sie schneller als sonst geistig erschöpft sind, da Geist und Gedanken zeitweise unheimlich große innere Strecken zurücklegen und zum Ausufern neigen.

Allgemein aber verfeinern sich auch unsere Gedanken, werden durch allerlei Geschehnisse und Eindrücke inspiriert, noch viel mehr als sonst. Verwirrungen und Täuschungen tauchen nur dann auf, wenn wir beginnen zu werten, wenn wir eine Sache rund machen wollen, die als Ahnung bestehen bleiben soll. 

 

Zum Weiterlesen:

Artikelbild und Social Media: suman bhaumik/iStock

Kategorien:
Copyright 2021 astrowoche.de. All rights reserved.