MondlaufVollmond im Juni 2021: Der Erdbeermond bringt Harmonie

Der Vollmond im Juni 2021 naht. Was es bedeutet, dass der Vollmond im Steinbock steht und wann er sich sehen lässt, wird hier erklärt.

Video Platzhalter
Inhalt
  1. Wann ist der Vollmond im Juni 2021 zu sehen?
  2. Vollmond im Steinbock liefert positive Energie
  3. Wie heißt der Juni-Vollmond?

Die Mondphase des Vollmonds ist immer etwas Besonderes. In seiner vollen Pracht strahlt der Mond eine sehr intensive Anziehungskraft aus. Bereits zwei Supermonde haben wir in diesem Jahr erlebt, im April und um Mai 2021. Nun erwartet uns noch ein weiterer Super-Vollmond.

Vollmond Juli 2021: Der Wassermann-Mond bringt uns voran

 

Wann ist der Vollmond im Juni 2021 zu sehen?

Der Vollmond liegt im Juni 2021 kurz hinter der Sommersonnenwende. Genauer gesagt handelt es sich dabei um Donnerstag, den 24. Juni 2021. Sofern das Wetter es zulässt, zeigt sich der Vollmond um 20:40 Uhr in seiner vollen Größe und lädt zum Bestaunen ein. Wobei es natürlich schwierig werden könnte, den Vollmond ganz genau zu beobachten, da die Sonne hierzulande teilweise erst zu einem weitaus späteren Zeitpunkt untergeht. Wobei der Mondnatürlich auch in der Nacht vor dem Vollmond sowie danach noch schön rund am Himmel steht.

Genau wie im April und Mai, ist auch der Vollmond im Juni wieder ein sogenannter Supermond. Das bedeutet, dass der Vollmond der Erde näherkommt als gewöhnlich. Dadurch wirkt er für uns nicht nur heller, sondern auch größer.  

Anders als im Fall des Vollmond im Mai 2021 kommt es aber nicht zeitgleich zu einer totalen Mondfinsternis. Die nächste Mondfinsternis, eine partielle, tritt erst am 19. November 2021 auf.

 

Vollmond im Steinbock liefert positive Energie

Der Saturn, der im Wassermann rückläufig ist, mildert die Energie des Vollmondes. Dies führt dazu, dass Sie sich besonders gut auf Ihre Beziehungen konzentrieren können. Das wiederum bietet eine gute Gelegenheit, um sich mit der eigenen familiären Geschichte auseinanderzusetzen und die eigenen Wurzeln genauer zu erkunden. Ein Blick in die Vergangenheit hilft auch auf dem Weg in die Zukunft.

Neben der allgemein milden Energie bringt der Brachmond insgesamt Harmonie und Positivität, die sich über den Alltag legen. Nutzen Sie das für ein Gespräch, vor welchem Sie sonst eher zurückscheuen, wie etwa einer Gehaltsverhandlung mit Ihrem Chef. Ihre harte Arbeit der letzten Monate könnte sich nun auszahlen.

Noch besser nutzen können Sie die Kraft des Vollmondes mit speziellen Vollmond-Ritualen. Der nächste Vollmond im Juli zeigt sich übrigens ebenfalls am 24. Tag des Monats. Sie wünschen sich alle Mondphasen im Überblick? Dann werfen Sie einen Blick in unseren Mondkalender 2021.

 

Wie heißt der Juni-Vollmond?

Der Vollmond im Juni trägt viele verschiedene Namen wie etwa Honigmond, Rosenmond oder Erdbeermond. Im Deutschen heißt der frühsommerliche Vollmond allerdings auch „Brachmond“.

Der Name kommt aus der Zeit der Dreifelderwirtschaft. Dabei wurden die Felder in drei Teile aufgeteilt und jedes Jahr wurde ein anderer Teil bewirtschaftet. So konnten sich die anderen Felder ausruhen. Sie lagen also brach. Im Juni wurde dann damit begonnen, das brachliegende Feld zu bearbeiten.

Zum Weiterlesen:

 

Kategorien:
Copyright 2021 astrowoche.de. All rights reserved.