Allgeiers AstrowissenUranus im Transit zur Geburtsvenus: Wenn die Liebe wie ein Blitz einschlägt

Diese Woche erklärt Ihnen Chefastrologe Michael Allgeier, wie Uranus-Transite im Quadrat, in Konjunktion oder Opposition zur Geburtsvenus Ihr Liebesleben beeinflussen können.

Video Platzhalter
Inhalt
  1. Uranus im Transit zur Geburtsvenus: Das bedeutet es
  2. Herausfordernder Uranus zur Venus: Darum müssen Sie vorsichtig sein!
  3. Wie Sie am besten mit Uranus-Transiten umgehen

Der Uranus-Transit in Konjunktion, Quadrat oder Opposition zur Geburtsvenus kann in der Liebe wie der Blitz einschlagen. Es sind Transite, die uns emotional übermannen und ganz und gar unseren Gefühlen ausliefern. So wunderbar so eine Blitzliebe auch sein kann, nicht selten folgen darauf Enttäuschung und Ernüchterung. Es ist nicht immer einfach, solchen Gefühlsturbulenzen unbeschadet standzuhalten.

Saturn im Transit zur Venus: Die Liebe auf dem Prüfstand

 

Uranus im Transit zur Geburtsvenus: Das bedeutet es

Uranus im Transit zu unserer Geburtsvenus kann zu einer gewaltigen Explosion in unserem Gefühlsleben führen, vor allem, wenn es sich eben um die spannungsgeladenen Transite des Uranus zur Venus handelt. Man darf durchaus behaupten, dass die Sprengkraft von Uranus auf das Liebesleben so gewaltig ist, dass jetzt all das passieren kann, was wir sonst niemals gewagt hätten oder was wir für völlig unmöglich gehalten hätten, dass es je eintrifft. Uranus ist eben immer für große Überraschungen gut, und wenn er Venus in Konjunktion, Quadrat oder Opposition herausfordert, umso mehr.

Möglicherweise verlieben wir uns in einen Menschen, den wir schon lange kennen und mit dem es bisher allenfalls freundschaftlichen Kontakt gab, ganz nach dem bekannten Song: „Tausendmal berührt, tausendmal ist nix passiert“. Oder es sind einfach nur scheinbar unpassende Verbindungen. Uranus zur Venus macht einfach alles möglich, schafft einen Kurzschluss zwischen Menschen, die sich vorher nicht einmal angeschaut hätten.

Das alles kann sehr gut und zumindest eine enorm wichtige Erfahrung sein. Schließlich sind unsere Auswahlkriterien oft von flachen Vorurteilen geprägt, die verhindern, dass wir eine glückliche Beziehung eingehen. Und: Wer echte Liebe erfahren will, muss lernen, Menschen mit dem inneren und nicht nur mit dem äußeren Auge zu sehen. Dennoch, man darf es nicht leugnen. Natürlich spielt das Äußere eine nicht unerhebliche Rolle; wer seinen Partner nicht gerne anschaut und „nicht riechen“ kann, führt im besten Falle vielleicht noch eine vernunftorientierter Beziehung, aber eigentlich keine mir einer Zukunftsperspektive.

Unser Partnerhoroskop gibt Aufschluss darüber, welche Sternzeichen zusammenpassen

 

Herausfordernder Uranus zur Venus: Darum müssen Sie vorsichtig sein!

Unter dem herausfordernden Uranus zur Venus kann dieses Sich-Verlieben in einen Menschen, der nun überhaupt nicht mehr dem bisherigen Suchbild entspricht, dennoch fatale Folgen haben und eine große Ernüchterung nach sich ziehen, ist der erste uranische Liebesrausch, der oft blind macht, vorbei. Betroffene fragen sich hinterher sehr oft: „Oh Gott, auf wen hab ich mich da eingelassen?“

Das Schwierige an diesen Transiten ist tatsächlich, dass die Emotionen und vor allem der erotische Reiz, den Uranus über unsere Venus bringt, so stark sind, dass wir für keinerlei Vernunft mehr zugängig sind. Selbst der gut gemeinte Rat eines Astrologen würde solch eine Beziehung nicht verhindern können, die vor allem dann fatal sein kann, wenn dafür unbedacht eine gute und langjährige Verbindung aufs Spiel gesetzt oder durch eine kopflos schnelle Trennung geopfert wird. Das kann schon eine sehr böse Katerstimmung und bittere Reue nach sich ziehen.

Dieser lockende Uranus kann ein extremer Verführer sein, der uns vormachen will, dass das Neue besser, intensiver und vor allem anders ist. Um Letzteres geht es nämlich auch sehr häufig bei diesen Transiten. Uranus weckt den Wunsch nach einer neuen und freieren Beziehung, die frei ist von Altlasten, dem Alltag und gemeinsamen Problemen, die unvorbelastet ist und aus dem alten Lebenstrott, der möglicherweise keine Perspektive mehr zu haben scheint, herausreißt. Das ist zumindest der Wunsch.

Man könnte also durchaus sagen, es wäre ein großer Fehler, den Liebesverlockungen von Uranus zur Venus nachzugeben. Damit wäre man gewiss auf der sicheren Seite. Aber, Uranus zeigt eben auch an, dass etwas fehlt, dass wir noch intensiver leben wollen, dass wir, auch sexuell gesehen, aus eingefahrenen Mustern herauswollen. Jetzt und um jeden Preis! Und dieser Wunsch scheint legitim, sonst würde er niemals auftauchen.

Uranus-Transite zum Geburtsmond: Wenn die Gefühle verrücktspielen

 

Wie Sie am besten mit Uranus-Transiten umgehen

Eine Affäre, die jetzt eingegangen wird, kann nicht nur die eigene Beziehung zerstören, sondern sie, im Gegenteil, vielleicht retten. Uranus ist dann so etwas wie der Weckruf der Liebe, der sagt: „Wach endlich auf! Du hast die Liebe niemals sicher, du musst dich immer wieder um sie bemühen.“ Auch vordergründige Fehler und Treuelosigkeit, die unter diesen Transiten geschieht, müssen nicht zwangsläufig schlecht oder verkehrt sein. Sie gehören zu uns und unserer Geschichte und setzen oft etwas in Gang, das letztlich wiederum gut ist.

Wer Single ist, hat ohnehin nichts zu verlieren und sollte jetzt seine Erfahrungen machen, wenn auch damit zu rechnen ist, dass es unter diesen Transiten nicht unbedingt die große Liebe sein wird, der jetzt begegnet wird. Aber: Besser man macht mal einen Fehler und schießt über das Ziel hinaus, anstatt später auf dem Sterbebett all das zu bereuen, was nicht gewagt wurde.

Diese Transite zeigen uns letztlich, wie wichtig es ist, mit Offenheit und Leidenschaft zu leben, um uns selbst zu spüren, um wichtige Erfahrungen zu machen und sich selbst weiterzuentwickeln. Sie zeigen uns aber auch, dass Fehltritte nicht zu vermeiden sind, sobald wir mit Mut und Leidenschaft leben. Wer sich in einer festen und glücklichen Beziehung befindet und einen dieser Transite bekommt, hat jetzt zumindest die große Chance, sein Liebesleben gemeinsam mit seinem Partner zu beleben, wie immer das auch aussehen mag. Uranus in Spannung zur Venus ist die ultimative Forderung, sein Liebesleben zu verändern und zu erneuern.

 

Zum Weiterlesen:

Artikelbild und Social Media: iStock/StefaNikolic

Kategorien:
Copyright 2021 astrowoche.de. All rights reserved.