Allgeiers AstrowissenUranus-Transite zum Geburts-Merkur: So haben Sie die besten Ideen!

Wie Sie am besten mit Uranus-Transiten im Quadrat oder in Opposition zum Geburts-Merkur umgehen und wie Sie daraus die besten Ideen ziehen, erklärt Ihnen Chefastrologe Michael Allgeier.

Video Platzhalter
Inhalt
  1. Die Bedeutung der Uranus-Transite zum Geburts-Merkur
  2. Die Auswirkungen auf Ihre Partnerschaft 
  3. Wie Sie am besten mit Uranus-Transiten umgehen

Der Uranus-Transit in Konjunktion, Quadrat oder Opposition zum Geburtsmerkur zündet ein Feuerwerk der Gedanken. Der Geist wird angeregt und stimuliert. Jetzt haben Sie die besten Ideen! Gleichzeitig sind wir unter diesen Transiten zeitweise nervlich am Rande des Ertragbaren. Es ist zweifellos eine ebenso gewinnbringende wie unruhige und anstrengende Zeit, in der wir aber mit unkonventionellen Gedanken und Ideen viel Neues anstoßen können.

Uranus-Transite zur Geburtssonne: Raus aus alten Mustern!

 

Die Bedeutung der Uranus-Transite zum Geburts-Merkur

Uranus in Konjunktion mit Merkur ist sicherlich weniger spannungsvoll als das Quadrat oder die Opposition des laufenden Merkurs zu unserem Geburtsuranus. Der Hauptgrund dafür ist, dass Uranus als die höhere Oktave von Merkur angesehen wird und sich deshalb in der Konjunktion eine nahezu ideale Ergänzung beider Planeten ergibt. Während Merkur für den Verstand, das Denken, die Intelligenz steht, hat Uranus mit dem „höheren Denken“, der Intuition, der plötzlichen Eingebung zu tun, die nicht einem Bauchgefühl entstammt, sondern eher mit einem Kurzschluss von innerem Wissen zu tun hat, den wir als blitzartige Erkenntnis wahrnehmen.

Rein spirituell gesehen können wir Merkur als das irdische, rationale Denken betrachten, während Uranus die Verbindung mit dem „Heiligen Geist“ und den Engeln herstellt. So gesehen sind gerade die Spannungsaspekte von Uranus zu Merkur, die wiederum sehr viel intensiver und lebendiger als die harmonischen Uranus-Transite zu Merkur sind, sehr beachtenswert. Sie können uns unglaubliche Erkenntnisse vermitteln, die das Potenzial haben, das gesamte Leben zu verändern. Allerdings müssen wir jetzt auch höllisch aufpassen, dass wir nicht vorschnelle Entscheidungen treffen unter diesen Einflüssen.

Wir haben gute Ideen, die sich aber innerlich erst noch setzen, die reifen und durchdacht werden müssen. Sich jetzt zusammenzureißen und zu gedulden, ist eine große Aufgabe und Herausforderung, denn Merkur und Uranus, die mit unserem vegetativen bzw. astralen Nervensystem zusammenhängen, spannen im kritischen Winkel unsere Nerven bis zum Zerreißen an. Wir wollen unter diesen Einflüssen alles schnell erledigen und entscheiden, finden in unserer Hast und Hektik kaum noch Zeit, um einmal so richtig durchzuschnaufen und alle wichtigen Dinge in Ruhe zu durchzudenken. Das Leben läuft wie im Zeitraffer vor uns ab, und die Gedanken rasen mit Hochgeschwindigkeit durch unseren Kopf, nicht permanent, aber in einer gewissen Regelmäßigkeit.

Die Folge: Wir wandern am Rande des Burn-outs, fühlen uns überfordert und wechseln zwischen übergroßem Einsatz, kreativem Schaffen und nervlicher Erschöpfung hin und her. Ja, wir können jetzt viel schaffen, aber auch regelrecht zusammenklappen. Besonders stark verspüren das natürlich die Menschen, bei denen sich eine massive Uranus-Spannung bereits als Anlage im Geburtshoroskop befindet. Sie könnten nun beinahe verrückt werden, sind aber auf der anderen Seite eben auch geistig produktiv wie nie.

Es ist nicht einfach, in diesen Zeiten die innere Balance zu finden. Gesundheitlich drohen neben Burn-out-Erscheinungen vor allem Nervenkrisen, allerlei unbestimmbare Nervenschmerzen und auch Unfälle, sofern man sich zu sehr von Hast, innerer Unruhe und Termindruck drängen lässt. Oftmals können wir unter diesen Transiten zu allem Überfluss Ärger und Pannen mit technischen Geräten wie Computer oder Autos beobachten. Meiden sollten wir jetzt unbedingt Räume und Gegenden, in denen großer Elektrosmog herrscht. Und auch wenn es schwerfällt, sollten wir bewusst Ruhepausen einlegen, in denen wir rein gar nichts tun.

Saturn im Transit zum Geburtspluto: Das Neue ist nicht mehr aufzuhalten

 

Die Auswirkungen auf Ihre Partnerschaft 

Was die Partnerschaft und das Verhältnis zu Freunden und anderen Menschen betrifft, könnte eine verstärkte Reizbarkeit zu Unstimmigkeiten und Streit führen. Uranus, der Merkur in ungeahnter Weise beschleunigt und anstachelt, macht nicht nur vorschnell in Gedanken, sondern auch in Worten. Die Neigung, Worte „fallen zu lassen“, die wir besser bei uns behalten sollten, kann zeitweise sehr groß sein und ziemliche Störfeuer in unserer Umgebung entfachen.

Saturn im Transit zur Venus: Die Liebe auf dem Prüfstand

 

Wie Sie am besten mit Uranus-Transiten umgehen

Grundsätzlich sind aber alle geistigen Arbeiten unter diesen Transiten förderlich. Allerdings zeigt sich auch eine gewisse Unkonzentriertheit, da man einfach wenig Ruhe hat und sich gedanklich schnell ablenken lässt. Dennoch: Aufgrund einer gesteigerten Intuition können nun auch geniale Gedanken und Einfälle kommen.

Beruflich und geschäftlich sollten wir aufpassen, dass wir aus der Begeisterung heraus nichts zusagen, was wieder vorschnell wäre und womit wir uns in verzwickte Situationen hineinmanövrieren würden. Interessant ist die Tatsache, dass viele Astrologen Merkur-Uranus-Aspekte, harmonische wie disharmonische, in ihrem Geburtshoroskop haben. Der Grund ist, dass man als Astrologe bei der Fülle der Informationen, die das Horoskop und der Klient bieten, eine gute Intuition braucht, um zu einer Synthese zu gelangen. Auch bei der Übersetzung von Planetensymbolen in innere Bilder sind Merkur-Uranus-Aspekte hilfreich. Als Transit verhilft Uranus zu Merkur zu großartigen astrologischen und spirituellen Erkenntnissen.

Mit den spannungsgeladenen Uranus-Einflüssen zu unserem Geburtsmerkur geht aber letztlich immer die Gefahr einer Überforderung einher. Eine Entwicklung, der wir Einhalt gebieten müssen. Nur wenn wir das schaffen, baut uns Uranus zu unserem Merkur eine Art Brücke zum Himmel. Zusammenfassend ist zu sagen, dass uns diese Transite Gedanken und Erkenntnisse schenken, die so kraftvoll, ja genial und befreiend sein können, dass sie unser gesamtes Leben in eine neue und sehr positive Richtung drängen. Sie schenken uns rettende Ideen, die uns aus Notlagen herausführen, und zwingen uns, das Leben aus völlig neuen Perspektiven zu betrachten. Am Ende dieser Transite werden wir einen neuen Blick auf uns und die Welt haben. Einen Blick, der frei von alten und überholten Meinungen und Ansichten ist.

 

Zum Weiterlesen:

Artikelbild und Social Media: iStock/choochart choochaikupt 

Kategorien:
Copyright 2021 astrowoche.de. All rights reserved.