Thema der Woche

Neustart-Horoskop: strahlende Sonne im Trigon zu Pluto

Mit diesem Horoskop kommen Sie erfolgreich durch die kritischen Aspekte von Venus, Merkur und Jupiter. So können Sie innere Stärke gewinnen und einen Neustart wagen!

1 / 13
JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Neustart-Horoskop: strahlende Sonne im Trigon zu Pluto

Die Sterne in diesem Jahr beuteln uns ganz schön durch. Kaum gibt es etwas Hoffnung, kommt die nächste Hiobsbotschaft. Launische Sterne fordern von uns viel Geduld und Durchhaltevermögen. Wie gut, dass wenigstens Mond und Sonne uns in dieser Woche neue Chancen eröffnen. Der Mond schenkt uns starke spirituelle Kraft. Und die Sonne gibt uns jetzt einen richtigen Energieschub. Kräfte, die uns helfen können, aus der Krise zu kommen.

Rückläufiger Merkur 2020: Alle Termine und wie Sie sich schützen 

Kaum jemand, der zur Zeit nicht in irgendeiner Art von Krise steckt. Nun gut, die meisten haben sich damit abgefunden, dass die Pandemie unser Leben verändert hat. Die Unbeschwertheit ist dahin. Und das wird, glaubt man den Sternen, sich frühestens in einigen Monaten ändern. Bis dahin kann es wohl nur eines geben: Augen zu und durch!

Viele Menschen sind durch die Pandemie in unverschuldete Geldnot geraten. Andere sind in eine Beziehungskrise geschlittert. Kummer und Sorgen rauben den Lebensmut, woher soll man da die Kraft nehmen? Nun, in dieser Woche ist es zunächst der Mond, der in unserem Inneren fast so etwas wie ein Wunder bewirkt. Seine spirituelle Energie lässt unsere Ängste verschwinden. Wir finden zurück zu unserer inneren Stärke. Plötzlich verfügen wir wieder über die Gabe, Krisen zu heilen. Vor allem der Neumond in der Jungfrau (am Donnerstag) hilft uns, zu retten, was uns wichtig ist. Jetzt reicht die Kraft unserer Gefühle, unsere Liebe und unsere Beziehung wieder zu festigen. Weil wir plötzlich wieder an diese Liebe glauben und auch bereit sind, dafür etwas zu tun. Auch weil wir wissen, dass wir diese ungetrübte Liebe brauchen, um mit unseren Problemen fertig zu werden. Der Skorpion-Mond (am Sonntag) vertieft dieses Bewusstsein.

Die Sonne ist das höchste Prinzip – unser Wesenskern!

Innere Stärke: Strahlende Sonne-Trigon

Auch die Sonne schenkt uns in dieser Woche wunderbare Kraft. Und diese Kraft kommt zur rechten Zeit. Ein kritischer Merkur und eine problematische Venus führen uns aktuell vor Augen, wo in puncto Finanzen und in der Beziehung die Probleme liegen. Die Sonne sorgt nun dafür, dass wir vor diesen Problemen nicht in die Knie gehen, sondern aufstehen und den Herausforderungen ins Gesicht lachen: Jetzt haben wir die Kraft und den Mut zu sagen: Wir schaffen das! Wir meistern die Krise, egal, was da noch auf uns zukommt. Und das Trigon der Sonne zu Pluto ist Gewähr, dass dieser Mut über den Tag hinaus hält. Mit Mond und Sonne sind wir gut gerüstet.

Vollmond im September 2020: Der Herbstmond macht Ärger

Mythos Mond

Der Planet Mond ist erforscht. Seine Größe, seine kosmische Bahn, seine Gravitation, das alles und vieles mehr kennt die Wissenschaft bis hinter die kleinste Kommastelle. Aber was ist mit dem Mythos des Mondes?

Mit der Annahme, dass der Mond nicht nur das Wachstum der Pflanzen, sondern auch die Entwicklung des Menschen beeinflusst? Der Annahme, dass er ganz entscheidend unsere Gefühle steuert und damit auch unser Leben und unser Lebensglück? Dass er auf geheimnisvolle Art auf unsere Seelenkräfte wirkt? Geben wir es ruhig zu: Mit wissenschaftlicher Methodik ist nichts davon bewiesen. Beweisbar ist nur, dass Millionen Menschen auf diese Kräfte des Mondes vertrauen und Ihr Leben danach richten. Schon die alten Ägypter haben den Mond deshalb „Mutter des Universums” genannt. In vielen alten Kulturen und Religionen gab es Mondgottheiten. Allerdings wurde der Mond da oft der dunklen Magie und Hexerei zugeordnet.

Heute ist das anders. Die moderne Astrologie sieht im Mond zwar wie früher immer noch das Sinnbild des Weiblichen, vor allem aber auch die Verkörperung des Unbewussten, des Spirituellen und der Gefühle. Alles Kräfte, die unser Leben entscheidend lenken.

Die Sonne in den Häusern: Sie zeigt uns, wo unsere Stärken liegen

Mond und Sonne: Helfer in persönlichen Krisen

Diese Woche befinden wir uns alle im Spannungsfeld zwischen Problem und Lösung. Da sind zum einen kritische Verbindungen zwischen Merkur und Jupiter sowie zwischen Venus und Uranus. Da wissen wir, wie groß unsere Geldprobleme sind und warum es in der Liebe nicht mehr so richtig läuft. Aber gleichzeitig zeigen uns Sonne und Mond den Weg, wie wir unseren Krisen und Ängsten entkommen. Der Mond gibt uns ein wunderbares Gefühl dafür, wie wir unsere Liebe retten. Und eine magische Sonne im Trigon zu Pluto schenkt uns die Kraft, unsere gegenwärtigen und zukünftigen Probleme zu meistern.

Weitere spannende Artikel: