Astro-CoachingRuth Siegenthalers Jahresprognose für das Jahr 2020

In ihrer Jahresprognose für 2020 beantwortet Ruth Siegenthaler uns, die 8 essentiellen Fragen, die uns alle für das kommende Jahr beschäftigen.

 

Unsere Seele wird immer wichtiger

Die seltene Konjunktion zwischen Saturn und Pluto im Steinbock vom 12. Januar 2020 fordert uns auf, uns mit unserer Vergangenheit auseinanderzusetzen und Bilanz über unser menschliches Erbe zu ziehen. Das Zusammenspiel aller Einflüsse beschleunigt einen Durchbruch zu höheren Bewusstseinsebenen, der uns hilft, uns von leidvollen, über Generationen hinweg vererbten Verhaltensmustern zu verabschieden. Diese Prozesse äußern sich auch durch zahlreiche Protestbewegungen. Doch keine Angst, es wird nicht schlimmer, weil durch das Erwachen der Menschheit gleichzeitig die uns unterstützenden Kräfte zunehmen. 

Unsere „Rettung“ in dieser Zeitenwende ist die Arbeit an uns selbst, was uns dazu befähigt, die notwendigen Transformationsprozesse nicht nur zu erleiden, sondern zu gestalten. Deshalb ist es wichtig, unsere Erfahrungen zu nutzen und uns auf Qualitäten wie Mitgefühl, Freude und Liebe zu besinnen.

Unterstützung erhalten wir vom Mond, der ab Frühlingsbeginn 2020 über das Jahr regiert. Der Mond erweckt das schöpferische Kind in uns zum Leben, das uns darauf aufmerksam macht, wie wichtig es ist, für unsere Gefühle, unsere Kinder und unsere Familien Sorge zu tragen. Merkur ist im Jahr 2020 drei Mal rückläufig und beginnt seine rückläufigen Phasen in Wasserzeichen. Dadurch wird die Sprache der Seele, die wortlose Kommunikation und nicht die pure Logik gefördert.

Die vom 13. Mai bis zum 24. Juni 2020 rückläufige Venus in den Zwillingen sorgt für Turbulenzen in Beziehungen und Finanzen. Doch Venus lehrt uns auch, dass unser Glück letztendlich auf der inneren Wertschätzung und unserem inneren Wissen beruht. Der vom 10. September bis zum 13. November 2020 rückläufige Mars im Widder fordert dazu auf, Handlungsstrategien zu hinterfragen. Leider ist im schwierigen Erleben in diesem Zeitraum die Tendenz zu Gewalt erhöht, da zusätzlich auch Jupiter, Saturn, Pluto, Uranus und Neptun rückläufig sind. Ein Höhepunkt stellt die große Konjunktion von Jupiter und Saturn im Wassermann am 21. Dezember 2020 dar. Mit der großen Konjunktion beginnt eine Zeitenwende, eine Wende zum Besseren.

 

Ruth Siegenthaler: Ihre Jahresprognose 2018
Ruth Siegenthaler stellt im Astro-Gipfel ihre Jahresprognose 2020 vor.
Foto: Astrowoche
 

Was bedeuten diese Konstellationen nun für die acht Fragen, die wir uns beim Astrogipfel gestellt haben?

1. Für die Klima-Rettung ist 2020 ein sehr entscheidendes Jahr. Der Mond lässt uns unsere Verantwortung fühlen, wird werden viele richtige Entscheidungen treffen.

2. Streit, Krieg und Terror werden nicht weniger. Aber Mond und Saturn zeigen uns den Weg zu mehr Frieden. Wir müssen ihn konsequent gehen.

3. In 2020 wird das wirtschaftliche Wachstum stagnieren. Im Klartext: Wir haben weniger Geld in der Tasche.  Auch die großen Unternehmen müssen finanziell zurückstecken.

4. Der Mond lenkt unser Mitgefühl 2020 auf die ältere Generation. Das lässt auch die Politik nicht unberührt, sie wird endlich handeln.

5. Wie sieht die Zukunft unserer Kinder aus? Klare Antwort: Gut. Vor allem die Konjunktion von Jupiter und Saturn im Wassermann gibt Anlass zu großen Hoffnungen. Unsere Kinder dürfen sich auf eine bessere Welt freuen.

6. Es wird 2020 mehr Menschlichkeit in der Welt geben. Gier und Egoismus werden in der Gesellschaft mehr denn je gebrandmarkt werden.

7. Deutschland wird Anfang 2020 vor dem Problem der gesellschaftlichen Spaltung stehen. Saturn wird helfen,  diese spannungsgeladene Situation bis Jahresende zu entschärfen.

8. Vor allem Mond und Saturn werden die Welt auf einen Weg zu mehr Gerechtigkeit bringen. Diese Sterne machen der Welt sogar berechtigte Hoffnung, das die Kluft zwischen Arm und Reich kleiner wird.

 

Hier finden Sie alle anderen Jahresprognosen des Astro-Gipfels 2020 auf einen Blick:

Kategorien:
Copyright 2020 astrowoche.de. All rights reserved.